Sonstige News 13. Dezember 2011

Wo Übernachtungsgäste tiefer in die Taschen greifen mussten - das aktuelle hotel.de-Hotelpreisbarometer

Nürnberg, 13. Dezember 2011 - Die Zimmerpreis-Entwicklung weist in vielen europäischen Metropolen weiterhin nach oben. Doch in einigen Städten konnten Hotelgäste auch von Preisnachlässen profitieren. Dies zeigt das aktuelle Hotelpreisbarometer von hotel.de, dem gebührenfreien Online-Hotelreservierungsservice für mehr als 210. ...

Nürnberg, 13. Dezember 2011 - Die Zimmerpreis-Entwicklung weist in vielen europäischen Metropolen weiterhin nach oben. Doch in einigen Städten konnten Hotelgäste auch von Preisnachlässen profitieren. Dies zeigt das aktuelle Hotelpreisbarometer von hotel.de, dem gebührenfreien Online-Hotelreservierungsservice für mehr als 210.000 Hotels weltweit. Das Ergebnis:

- Hannover Spitzenreiter und im Rahmen der AGRITECHNICA mit deutlichem Preisaufschlag
- New Yorker und Moskauer Hotellerie am teuersten

Ergebnisse des Hotelpreisbarometers für Deutschland (Preise in Euro)*

Die vollständige Pressemitteilung samt tabellarischer Darstellung ist hier zu finden:

http://www.hotel.de/Press.aspx?item=1424&mode=article&lng=DE

Hannover macht seinem Ruf als bedeutende Messestadt wieder einmal alle Ehre. So verzeichnete die im November ausgerichtete AGRITECHNICA, die weltweit größte Ausstellung für Landtechnik, einen neuen Höchststand bei der Besucherzahl, die sich um ca. 18,00 % auf rund 415.000 erhöhte.** Der Anstieg der Zimmerpreise mit einem Plus von 18,59 % auf 103,08 Euro gegenüber dem Vorjahresmonat stand dem in nichts nach. Hannover avancierte damit im November zur teuersten Hoteldestination unter den Großstädten in Deutschland.

Auf dem zweiten Platz folgt mit wenig Abstand Mannheim. Die Hotellerie der Universitätsstadt konnte einen Preisanstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum von durchschnittlich 2,61 % auf 101,70 Euro verbuchen.

Im Vergleich dazu erweist sich Berlin als Schnäppchen. Die Hotelgäste mussten hier nur 76,61 Euro und damit sogar 3,27 % weniger auf den Tresen legen als im vergleichbaren Zeitraum 2010.

Moskau, die mit Abstand einwohnerstärkste Metropole Europas, ist mit einem Preisanstieg von 9,67 % auf 183,78 Euro zugleich auch die teuerste Hoteldestination aller europäischen Hauptstädte. Auch in Oslo mussten Übernachtungsgäste deutlich tiefer in die Tasche greifen. Hier verlangten die Hoteliers mit 170,89 Euro durchschnittlich 7,25 % mehr als im Vorjahresmonat. In der Top 10 blieben mit 144,10 Euro und 136,60 Euro lediglich in Stockholm und Kiew die Zimmerpreise stabil.

Bei der internationalen Preisbetrachtung ist der "Big Apple" New York weiterhin ein sehr teures Pflaster. Im November stiegen die Zimmerpreise gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,88 % auf 208,96 Euro an. Auch in vielen anderen Metropolen erhöhten sich die Übernachtungskosten moderat bis deutlich. Profitiert haben hingegen Gäste in Seoul und Shanghai, wo die Hotellerie günstigere Zimmer bot.

* Deutsche Großstädte ab 200.000 Einwohner, europäische Hauptstädte ab 500.000 Einwohner

** http://www.agritechnica.com

Die hotel.de AG betreibt unter den Adressen www.hotel.de, und www.hotel.info, einen weltweiten Hotel-Reservierungsservice für Unternehmen und Privatkunden. Die Websites bieten in 37 Sprachen über 210.000 Hotels aller Kategorien zur unkomplizierten, schnellen und preisoptimierten Buchung an. Mehr als 4 Millionen Privat- und Geschäftskunden aus allen Ländern der Erde vertrauen dem Service zur Buchung ihres Hotels. Sie können dabei auf über 1,5 Mio. persönliche Hotelbewertungen zurückgreifen. Namhafte Unternehmen wie BASF, SAP AG, Texas Instruments, Ernst & Young AG und viele mehr nutzen die Firmenanwendung von hotel.de zur Buchung ihrer Geschäftsreisehotels.

Die hotel.de AG hat ihren Stammsitz in Nürnberg, eine Niederlassung in Hamm (Westfalen) sowie Vertriebsbüros in Großbritannien (London), Frankreich (Paris), Spanien (Barcelona), Italien (Rom), China (Shanghai) und Singapur. Das Unternehmen wurde 2001 gegründet und ging im Oktober 2006 an die Börse - im Jahr 2010 betrug das vermittelte Reservierungsvolumen mehr als 390 Mio EUR. 
hotel.de AG
Aleksander Szumilas
Hugo-Junkers-Straße 15-17
90411 Nürnberg
presse@hotel.de
0911-598320
http://www.hotel.de/presse

Geoinformtionen zu dieser Pressemitteilung

Javascript is required to view this map.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorADENION

Pressebild

Textlänge528 Wörter/ 4205 Zeichen

Ähnliche News

Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus

Pressebild zu »Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus«Um erfolgreich am Markt zu bestehen, bedarf es vor allem qualitativ hochwertigen und aktuellen Produktcontent. Denn nur mit dem richtigen Content erreichen Anbieter ihre Kunden. Im Falle eines Tourismusunternehmens besteht der Produktcontent aus Informationen zu Reisen, Hotels, Destinationen, … »Weiterlesen

Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr

Pressebild zu »Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr«Offenbach/Berlin. Der Geschäftsführer des RTGV, Heinz-Jürgen Nees, zeigt sich im 7. Jahr des Bestehens des Reiseleiter & Tour Guide Verbands zufrieden: „Wir sind raus aus den Kinderschuhen und haben Laufen gelernt. Mittlerweile werden wir auch von den Medien und der Politik wahrgenommen. … »Weiterlesen

Wie beantrage ich ein Visum für meinen Urlaub in Ägypten?

Ägypten-Entdecken Sie das vielfältige Land am Roten Meer. Was Sie für eine Reise nach Ägypten benötigen und welches Visa Sie beantragen müssen. Ägypten ist ein hervorragendes Reiseland für alle Kulturinteressierten und Last-Minute Urlauber. Tauchen Sie ein in die … »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News