Sonstige News 05. November 2014

Studium für die Boom-Branche Tourismus

Pressebild zu » Studium für die Boom-Branche Tourismus«

Pressebild zu » Studium für die Boom-Branche Tourismus«
© EMBA

Die EMBA bietet die perfekte Ausbildung für den Jobeinstieg in der Reiseindustrie

Düsseldorf, November 2014 – Urlaub, Reisen, Erholung, Abenteuer und Genuss: Die Tourismusbranche zählt zu den wichtigsten Wachstumsbranchen überhaupt und zu den beliebtesten Arbeitsfeldern. Kein Wunder also, dass die Bachelor-Studienrichtung Tourismus, Hotel und Event an der Europäischen Medien- und Business-Akademie (EMBA) sehr gefragt ist. Was Absolventen an dem Studium begeistert und wie vielfältig die Arbeit im Tourismus-Umfeld wirklich ist, erklärt Expertin Katharina Galle.

„Die Reiseindustrie hat viel mehr zu bieten als den klassischen Job im Produktmanagement“, sagt Katharina Galle. Sie war viele Jahre im Einkauf, Marken- und Produktmanagement für DER Touristik tätig und ist heute Inhaberin der Kölner Reiseagentur „Unpauschal – aus Lust am Reisen“. An der EMBA gibt sie ihre jahrelange Praxiserfahrung als Dozentin für Tourismusmanagement weiter.

Trotzdem gibt genau die Arbeit als Produktmanager das Bild wieder, das viele Studierende im Kopf haben, wenn sie an eine Tätigkeit im Tourismus denken. „Dabei werden vor allem im technischen Bereich, im Vertrieb und in der Kreuzfahrt Nachwuchskräfte gesucht“, meint Katharina Galle. Diese Bereiche erfordern oft eine Reisetätigkeit und sind nicht weniger spannend als das Produktmanagement.

Veranstalter, Reedereien, große Hotelketten oder Agenturen für die Vermarktung von Destinationen bieten Hochschul-Absolventen super Chancen. „Sie setzen kaufmännische und mathematische Grundlagen, eine technische Affinität sowie Kalkulations-Verständnis voraus“, erklärt Katharina Galle. Wer in die Touristik gehen möchte, sollte ihrer Meinung nach keine Angst vor Excel und Zahlen haben und am besten schon Auslandserfahrung und Mehrsprachigkeit mitbringen.

Das Studium zum Tourismus-, Hotel- und Eventmanager an der EMBA ist Teil des Bachelor-Studiengangs Business Management. Der Schwerpunkt der ersten drei Semester liegt auf Betriebswirtschaft, Marketing und Management. Die anschließende Vertiefung erfolgt durch die Studienmodule Freizeitpsychologie und Freizeitsoziologie, spezielles Recht und Steuern im Tourismus, internationales Hotelmanagement, Destinationsmanagement, Tourismusmanagement sowie Event-, Messe und Business Travel Management.

„Eine solide Vorbereitung auf den Jobeinstieg“, findet Katharina Galle. Ihrer Meinung nach hat die Branche ein hohes Zukunftspotential, denn sie bietet Arbeitsmodelle, die sich Alter und Familienstand anpassen können. „Ein geradliniger Lebenslauf ist eher die Seltenheit. Destinationsmanagement, Touristik und Hotelmanagement gehen Hand in Hand und viele Arbeitnehmer wechseln im Laufe ihrer Karriere“, meint Katharina Galle. Genau diese enge Verzahnung der drei Themenfelder ist an der EMBA bereits fester Bestandteil des Bachelor-Studiums.

Doch wie finden Studenten und Absolventen ihren Weg und wie können sie sich gegenüber Mitbewerbern hervorheben? „Gerade in großen Konzernen ist der Zulauf auf Trainee-Programme und Praktikumsplätze hoch. Daher rate ich Studierenden, ihr Pflichtpraktikum im Ausland zu absolvieren. Das bringt Pluspunkte“, sagt Katharina Galle. Zudem ist ihrer Meinung nach die Praxiserfahrung durch Projekte und Dozenten an der EMBA ein echter Vorteil. Für sie steht auf jeden Fall fest: „Die Arbeit in der Touristik bringt eine Menge Spaß.“

Das Studium zum Tourismus-, Hotel- und Eventmanager an der EMBA Düsseldorf startet zum Wintersemester 2014/2015 im Oktober. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Studienanfänger sollten die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife mitbringen.

Über die EMBA
Die Europäische Medien- und Business-Akademie (EMBA) wurde 2007 gegründet. Aktuell sind an ihren drei Standorten in Hamburg, Berlin und Düsseldorf 500 Studenten eingeschrieben. Die EMBA ist auf die Medien- und Marketing-Studiengänge Angewandte Medien und Business Management spezialisiert. Alle zehn Studienrichtungen schließen mit dem staatlichen Abschluss Bachelor of Arts der Hochschule Mittweida (Sachsen) ab. Das Studium an der privaten Hochschule ist extrem praxisorientiert und perfekt auf eine Karriere in den Zukunfts- und Wachstumsbranchen ausgerichtet.

Weitere Informationen unter: www.emba-medienakademie.de

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

Holiday Inn Lübeck: Neue Wege für Events gehen - Direktor Christian Schmidt vollendet neue Infrastruktur mit umfangreichen Investitionen

(v.l.): Operation Manager F&B Stefan Zabinski, Convention Sales Managerin Vivian Bartheidel und Hoteldirektor Christian SchmidtUnvergessliche Momente möchte das Team um Hoteldirektor Christian Schmidt schaffen. Daher wurde in den vergangenen Monaten umfassend in den Tagungs- und Eventbereich des Holiday Inn Lübeck investiert – für ein modernes Ambiente und eine Technik, die begeistert. »Weiterlesen

Mein-Wellnessshop startet mit Gesundheits-, Fitness und Beautyprodukten

Pressebild zu »Mein-Wellnessshop startet mit Gesundheits-, Fitness und Beautyprodukten«In kürze startet Mein-Wellnessshop! Hier bekommen Sie alles, was Sie für ein gesundes und schönes Leben brauchen. Leben Sie nach dem Motto, ‚besser die Gesundheit erhalten, als Krankheiten zu heilen‘. Das Angebot von Mein-Wellnessshop sind sehr vielseitig. Es gibt Produkte, Beratung, … »Weiterlesen

Sieg beim Wettbewerb Top 250 - Das Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld überzeugt im Wettbewerb

Walter Sosul mit der Auszeichnung für das Mercure Tagungs- & Landhotel KrefeldDer Jubel war groß beim Team vom Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld. Denn das Hotel gewann als beste „Tagungs- und Eventlocation“ die Wahl „Top 250 Germany - Die besten Tagungshotels in Deutschland“. Mit seinen jüngsten Innovationen überzeugte das Krefelder Haus auch in weiteren … »Weiterlesen

Perfekte Herbstsonne und lange Spaziergänge im Wellnesshotel in Südtirol

Ihr Wellnessurlaub in Südtirol für die gesamte Familie »Weiterlesen

Mit Business SpeedDating aktiv gegen Fachkräftemangel im Tourismus

Pressebild zu »Mit Business SpeedDating aktiv gegen Fachkräftemangel im Tourismus«Die SFT Schule für Tourismus Berlin veranstaltete im Rahmen der Qualifizierungsoffensive Tourismus zum 2. Mal ein Business Speed-Dating. In der ersten Hälfte der Veranstaltung trafen ArbeitgeberInnen auf potentielle ArbeitnehmerInnen. In der zweiten Hälfte fanden Branchenaustauschgespräche … »Weiterlesen

FREE SPIRIT MIT IBIS DÜSSELDORF

Die Sieger der Battles beim Free Spirit Festival.Vibrierend, cool und mitreißend war das „Free Spirit Festival“ mit Tänzern aus der internationalen Hip Hop-Szene, die sich in den Düsseldorfer ibis Hotels zu Hause fühlten. »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News