Sonstige News 04. August 2014

Sharjah Biennale 2015

Nach der Sensationsausstellung des Vatikans dreht sich im Emirat Shajah alles um die Sharjah Biennale 2015 - das wichtigste Ereignis der arabischen Gegenwartskunst. Das Kunstevent wird von der Sharjah Art Foundation (SAF) veranstaltet, deren Vorsitz Prinzessin Hoor Al-Qasimi hat - als Kuratorin zeichnet Eungie Joo verantwortlich.

Als andere arabische Länder Wolkenkratzer hochzogen, hat der kulturaffine Herrscher von Sharjah, Scheich Dr. Sultan bin Mohammad Al-Qasimi, mit Beginn der 1980er Jahre in seinem Land mehr als 20 Museen eingerichtet. Ob arabische Lebensart, Kunst, Natur, Wissenschaft oder Archäologie: Im drittgrößten Emirat finden Reisende Kultur, soweit das Auge reicht. Nach der sensationellen Ausstellung des Vatikans im Museum für Islamische Kunst im Frühjahr mit rund 70 Exponaten, bereitet sich das Emirat auf die Sharjah Biennale 2015 (SB 12) vor - das wichtigste Ereignis der arabischen Gegenwartskunst, veranstaltet von der Sharjah Art Foundation. Vom 5. März bis 5. Juni 2015 werden Exponate, Performances, Filme, Installationen und Ausstellungen von über 50 Kunst- und Kulturschaffenden aus rund 25 Nationen zu bewundern sein, die sich mit dem Thema "The past, the present, the possible" auseinander gesetzt haben.

Die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur wird in der Herrscherfamilie von Generation zu Generation weitergegeben. So zeichnet die Tochter des Scheichs, Prinzessin Hoor Al-Qasimi, seit 2009 als Präsidentin und Direktorin verantwortlich für die Geschäfte der SAF. Die Biennale 2015 steht unter der Leitung der Kuratorin Eungie Joo aus den USA. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Eungie Joo und ihre Visionen für die nächste Biennale. Ihre Karriere ist geprägt von einem engen Austausch mit Künstlern und der Bevölkerung. Dieses Bewusstsein wird in Sharjah Resonanz finden und das Erlebnis der SB 12 bereichern", so die Prinzessin zur Ernennung Joos. Die Kuratorin zu ihrer neuen Schaffensstätte: "Sharjah ist ein besonderer Ort, der einen immer wieder zurückruft. Ich bin wirklich aufgeregt im Hinblick, mit Prinzessin Hoor und der Sharjah Art Foundation zusammenzuarbeiten und mit Hilfe des "March Meetings" und der Biennale einen bedeutsamen Dialog zwischen Künstlern und Freunden der Kulturförderung für Sharjah zu entwickeln."
Weitere Informationen über Sharjah unter www.sharjahtourism.ae

***
Sharjah Art Foundation
Die Sharjah Art Foundation (SAF) bietet der Bevölkerung von Sharjah, den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Region ein weites Spektrum an Programmen zeitgenössischer Kunst und Kultur. Seit 2009 baut die SAF auf der Geschichte kultureller Zusammenarbeit und des Austauschs auf, die mit der Sharjah Biennale 1993 begann. Durch Kerninitiativen wie die Sharjah Biennale, das jährliche March Meeting, Aufenthalte, Produktionsstipendien, Aufträge, Ausstellungen, Forschung, Publikationen und eine ständig wachsende Sammlung entwickelt die SAF in Kooperation mit lokalen und internationalen Partnern günstige Bedingungen für Künstler und die Kunstproduktion. Die Sharjah Art Foundation wurde von der Abteilung für Kultur und Information der Regierung des Emirats Sharjah gegründet.

Sharjah - Emirat der Vielfalt

Mit 22 Museen, der historischen Altstadt aus unzähligen Gassen und Palästen, wieder kehrenden Großveranstaltungen wie den Biennalen für zeitgenössische Kunst und Kalligrafie, dem Lichterfestival sowie den Heritage Days gilt Sharjah als kulturelle Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. 1998 verlieh die Unesco Sharjah den Titel "Kulturhauptstadt der Arabischen Welt", 2014 ist das drittgrößte Emirat "Hauptstadt der islamischen Kultur". Kennzeichnend ist ebenso eine große landschaftliche Vielfalt; beispielsweise beherbergt Sharjah den ältesten Mangrovenwald Arabiens und grenzt als einziges der Emirate an zwei Meere. Die Küstenabschnitte am Persischen Golf bzw. Golf von Oman sind Magnete für Strand- und Tauchurlauber. Im Wettbewerb um die Besucher der Arabischen Emirate punktet Sharjah mit dem Bewahren der arabischen Identität als Familien- und Kulturdestination. Auch das gute Preis- / Leistungsverhältnis macht Sharjah für Touristen attraktiv. Es ist im Vergleich zu den Nachbaremiraten deutlich günstiger.

Weitere Informationen über Sharjah gibt es auf der offiziellen Seite www.sharjahtourism.ae

Sharjah Commerce and Tourism Development Authority
Bobby Thomas Koshy
P.O.Box 26661, 9th Floor, Crescent Tower, Buheirah Corniche
. Sharjah
00971 6 5566777

http://www.sharjahtourism.ae
bobby.k@sharjahtourism.ae

Pressekontakt:
WeberBenAmmar PR
Claudia Seidel
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
claudia@wbapr.de
06196 76750-13
http://www.wbapr.de

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorPhilippe de Cleur | Adenion GmbH

Pressebild

SchlagworteBiennale Emirat Sharjah Kunst

Textlänge614 Wörter/ 4701 Zeichen

Ähnliche News

Winter im Genferseegebiet: Sport, Kunst, Kultur und „Chaplin ganz privat“

Pressebild zu »Winter im Genferseegebiet: Sport, Kunst, Kultur und „Chaplin ganz privat“«Von einer Sonderausstellung in Chaplin’s World, einem Vorgeschmack auf die Olympischen Winter-Jugendspiele (JOJ) in 2020, einem außergewöhnlichen Käse-Erlebnis und dem bekannten Internationalen Ballonfestival – das Genferseegebiet im schweizerischen Kanton Waadt verspricht neben klassischen … »Weiterlesen

Kunden von TraSo können jetzt Lufthansa Group Airlines Tickets direkt buchen

Anke Hsu, InteRES und Haiko Gerdes, TraSoKunden von TraSo können jetzt Lufthansa Group Airlines Tickets direkt buchen Die Kunden von IT-Spezialist TraSo nutzen mit der direkten Buchung über den Mercado Server von InteRES die exklusiven Angebote der NDC API der Lufthansa Group Airlines. »Weiterlesen

Weltreise auf Kredit - lohnt sich das?

Jeder Mensch möchte in seinem Leben gerne eine Weltreise machen. Dafür benötigt man Zeit und Geld. Oft fallen diese Möglichkeiten nicht zusammen. Junge Menschen verfügen über Zeit, die sich zwischen Studiengängen, unterschiedlichen Jobs oder Schule und Ausbildung ergeben kann. Dabei ist oft … »Weiterlesen

Kostenlose Fremdwährungskonten für Incoming Agenturen

Pressebild zu »Kostenlose Fremdwährungskonten für Incoming Agenturen«Über die Online-Plattform von Forexfix können Reiseveranstalter kostengünstig ihre Leistungsträger im Ausland bezahlen und Währungsrisiken für ihre Zahlungen bequem absichern. Forexfix stellt nun eine neue Funktion vor. Es bietet kostenlos sog. Empfängerkonten. Dies ist … »Weiterlesen

Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus

Pressebild zu »Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus«Um erfolgreich am Markt zu bestehen, bedarf es vor allem qualitativ hochwertigen und aktuellen Produktcontent. Denn nur mit dem richtigen Content erreichen Anbieter ihre Kunden. Im Falle eines Tourismusunternehmens besteht der Produktcontent aus Informationen zu Reisen, Hotels, Destinationen, … »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News