Sonstige News 24. August 2010

Seit 50 Jahren mit dem Bus von Dortmund durch Europa: TRD feiert Jubiläum

Der Jumboliner von Neoplan ist der größte Reisebus, der jemals auf der Straße unterwegs war.

Der Jumboliner von Neoplan ist der größte Reisebus, der jemals auf der Straße unterwegs war.
© TRD-Reisen

Wenn TRD-Reisen vom 27. bis 29. August das 50-jährige Firmenjubiläum feiert, kann der Dortmunder Busreise-Veranstalter auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Es begann 1960 mit einem acht Jahre alten Mercedes-Bus in Dortmund: Fritz Fischer gründete TRD-Reisen Fritz Fischer GmbH & Co KG als Bus-Unternehmen und Reiseveranstalter.

TRD steht übrigens für Touren- und Reisedienst Dortmund. Gemeinsam mit seiner Frau Christel Fischer-Albrecht eröffnet er ein Reisebüro an der Kleppingstraße in Dortmund und der erste Betriebshof entsteht an der Semerteichstraße. Damals wie heute bietet das Unternehmen nicht nur Busreisen an, sondern ist auch im Linienverkehr aktiv. Waren es am Anfang noch Pendelverkehre für Zechen und Fabriken, mit denen die Arbeiter zu ihren Arbeitsplätzen chauffiert wurden, so sind es heute DSW21 und VKU, in deren Auftrag TRD unterwegs ist. Bereits 1969 bezieht das Unternehmen einen neuen Betriebshof in der Güntherstraße, doch schon fünf Jahre später beginnen die Bauarbeiten am dritten Betriebshof im Spähenfelde, der seit 1975 Unternehmensstandort ist.
Als einer der ersten Veranstalter bot TRD bereits 1969 Reisen nach Umag in Jugoslawien an. Die Premierenfahrt kostete 199 D-Mark. Heute finden sich in den Katalogen Städte- und Rundreisen oder Tagesfahrten zu den schönsten Zielen in Deutschland und Europa. „Es war schon immer unser Anspruch, den Kunden mit modernsten Bussen und perfektem Service ein unvergessliches Reiseerlebnis zu bieten“, sagt Anja Fischer, die vor zehn Jahren die Geschäftsführung von ihren Eltern übernommen hat und von ihrem Bruder Kai-Friedrich unterstützt wird.
In den Anfangsjahren sind Busreisen echte Erlebnisfahrten. Das Autobahnnetz steckt noch in den Anfängen und so fahren die Busse bei Fahrten nach Italien und nach Jugoslawien auf steilen Passstraßen durch die Alpen – mit Steigungen von bis zu 20 Prozent. Das Gepäck muss übrigens noch auf dem Dach befestigt werden.
Ebenfalls in den 60er-Jahren startete TRD eine Zusammenarbeit mit der Handelskette coop. Aus anfänglichen Kaffeefahrten zur coop-Unternehmenszentrale entsteht die Idee, Reisen in den einzelnen coop-Filialen zu verkaufen, bis coop schließlich eigene Reisebüros eröffnet. 1990 übernimmt TRD diese 14 Ferienwelt-Reisebüros und legt sie mit den eigenen TRD-Reisebüros zusammen. Ebenfalls im Jahr 1990 gründete TRD ein Schwesterunternehmen in Dresden. Nur wenige Wochen nach dem Fall der Mauer bot das Unternehmen Tagesfahrten nach Dresden an, denn das Interesse an der Elbmetropole war im Westen mindestens genauso groß wie die Reiselust der damaligen DDR-Bürger. Die ersten Reisen von Dresden führten nach Dortmund, Nürnberg und München. Später folgten Reisen in Ausland, nach Paris, Spanien oder Italien und bis nach Griechenland.
Ein interessantes Kapitel der Firmengeschichte begann Mitte der 70er Jahre. 1976 erwarb TRD einen „Jumboliner“, den bis heute größten Omnibus der Welt. Mit einer Länge von 18 Meter und einer Höhe von 4 Meter nutzte das Fahrzeug bei einer Breite von 2,50 Meter die damals zulässigen Höchstmaße aus und bot insgesamt 90 Personen Platz. Bar, Küche und Toilette machten aus dem Doppeldecker-Gelenkbus ein Luxusbus auf zehn Rädern. Gebaut wurde der Bus zwischen 1975 und 1992 vom deutschen Omnibushersteller Neoplan und wurde von TRD hauptsächlich im Reiseverkehr nach Spanien und Kroatien sowie für Tagesfahrten nach Paris eingesetzt. Die Taufe des ersten Jumboliners übernahm der damalige Dortmunder Oberbürgermeister Günter Samtlebe.
1982 steigt TRD ins Hotelgewerbe ein und eröffnet nach 15-monatiger Bauzeit im bayrischen Piding das Berg- und Sporthotel Neubichler Alm. In den ersten Jahren diente das Hotel als Ort für Zwischenübernachtungen Richtung Jugoslawien und ist heute ein Familienparadies.
Seit 2006 bietet TRD Reisen „Genießerreisen“ an – hochwertige Städte- und Rundreisen in Europa. In der aktuellen Sommersaison standen insgesamt 25 Genießerreisen im Katalog. Erstmals wurden Reisen an die Côte d'Azur, nach Masuren oder Montenegro angeboten. Auch Klassiker wie beispielsweise Apulien und Sizilien gehören zum Programm der Genießerreisen. Und erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Im Rahmen der Fußball-WM chauffiert das Unternehmen die spanische und portugiesische Mannschaft und ist offizieller Transporteur für die WM-Spielorte Dortmund, Gelsenkirchen und Köln.
Der heutige Unternehmenssitz „Im Spähenfelde“, wo 130 Mitarbeiter tätig und 45 Linien- und Reisebusse stationiert sind, ist allen Dortmunder durch die markante Silhouette des ehemaligen Eis-Palastes, heute eine bekannte Diskothek, ein Begriff. Mit einer Schwestergesellschaft in Dresden sowie dem Familienhotel „Neubichler Alm“ im bayrischen Piding ist TRD-Reisen schon lange über die Stadtgrenzen hinaus gewachsen. Aktuell expandiert das Unternehmen und übernimmt ab September unter dem Dach der neugegründeten FRABUS GmbH Personalfahrten am Frankfurter Flughafen.

Geoinformtionen zu dieser Pressemitteilung

Javascript is required to view this map.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorStefan Karpenstein | TRD-Reisen

Pressebild03_TRD-Jumboliner.jpg ©TRD-Reisen

SchlagworteBusreise Dortmund Dresden Jubiläum Jugoslawien Jumboliner Reiseveranstalter

Textlänge685 Wörter/ 5013 Zeichen

Ähnliche News

Kunden von TraSo können jetzt Lufthansa Group Airlines Tickets direkt buchen

Anke Hsu, InteRES und Haiko Gerdes, TraSoKunden von TraSo können jetzt Lufthansa Group Airlines Tickets direkt buchen Die Kunden von IT-Spezialist TraSo nutzen mit der direkten Buchung über den Mercado Server von InteRES die exklusiven Angebote der NDC API der Lufthansa Group Airlines. »Weiterlesen

Weltreise auf Kredit - lohnt sich das?

Jeder Mensch möchte in seinem Leben gerne eine Weltreise machen. Dafür benötigt man Zeit und Geld. Oft fallen diese Möglichkeiten nicht zusammen. Junge Menschen verfügen über Zeit, die sich zwischen Studiengängen, unterschiedlichen Jobs oder Schule und Ausbildung ergeben kann. Dabei ist oft … »Weiterlesen

Kostenlose Fremdwährungskonten für Incoming Agenturen

Pressebild zu »Kostenlose Fremdwährungskonten für Incoming Agenturen«Über die Online-Plattform von Forexfix können Reiseveranstalter kostengünstig ihre Leistungsträger im Ausland bezahlen und Währungsrisiken für ihre Zahlungen bequem absichern. Forexfix stellt nun eine neue Funktion vor. Es bietet kostenlos sog. Empfängerkonten. Dies ist … »Weiterlesen

Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus

Pressebild zu »Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus«Um erfolgreich am Markt zu bestehen, bedarf es vor allem qualitativ hochwertigen und aktuellen Produktcontent. Denn nur mit dem richtigen Content erreichen Anbieter ihre Kunden. Im Falle eines Tourismusunternehmens besteht der Produktcontent aus Informationen zu Reisen, Hotels, Destinationen, … »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News