Sonstige News 22. Februar 2019

Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr

Pressebild zu »Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr«

Pressebild zu »Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr«
© RTGV e. V.

Offenbach/Berlin. Der Geschäftsführer des RTGV, Heinz-Jürgen Nees, zeigt sich im 7. Jahr des Bestehens des Reiseleiter & Tour Guide Verbands zufrieden: „Wir sind raus aus den Kinderschuhen und haben Laufen gelernt. Mittlerweile werden wir auch von den Medien und der Politik wahrgenommen. Unsere Meinung ist gefragt.“

Dazu beigetragen hat auch die mutige Entscheidung, eine Sterne-Klassifizierung für Reiseleiter zu entwickeln und einzuführen. Das System soll weltweit ein messbares Qualitätsmerkmal für Reiseleitung sein. Veranstalter und Verbraucher sollen genauso selbstverständlich nach den Sternen des Guides fragen, wie nach denen der Hotels oder Reisebussen. „Reiseleiter sind die sensibelste Stelle während einer Pauschalreise. Dennoch gibt es in Deutschland keine anerkannte Ausbildung zum Reiseleiter“ erläutert Nees weiter.

Für 2019 wird der Schwerpunkt des RTGV auf dem Ausbau der Ausbildung für Gruppenbegleitendes Personal zum Thema Barrierefreies Reisen liegen. Dabei können sich die Teilnehmer in zwei Seminaren im In- und Ausland ihre Fachkenntnisse IHK-zertifizieren lassen und sichern sich damit die Grundlage für den Sterne-PLUS Ausweis. „Die Deutschen sind nach wie vor Weltmeister im Reisen. Auch die älteren Generationen sind immer länger reisend unterwegs. Da macht es Sinn, sich auf die Bedürfnisse älterer oder eingeschränkter Reisender besonders einzustellen“ ergänz Ludwig Kohler, Präsident des RTGV.
Öffentliche Sprechzeiten zur ITB 2019

Während der diesjährigen ITB wird der RTGV wieder in Halle 7.2C am Stand 101 vertreten sein und für Gespräche zur Verfügung stehen. Am 7. Und 8. März wird Präsident Ludwig Kohler jeweils um 16.00 Uhr eine offene Sprechstunde anbieten. Justitiar und Rechtsanwalt Niclas Bocionek biete am 8. März um 12.00 Uhr eine offene Sprechstunde für alle Mitglieder und Interessenten des RTGV an.

Hintergrund: Das System der Sterne-Klassifizierung
Die Sterne-Klassifizierung des RTGV reicht vom 3***Guide über den 4**** und 5***** Guide bis zum Sterne Guide Plus. Dabei werden die Ausbildungsinhalte immer anspruchsvoller. Während der 3*** Guide ein RTGV Zertifikat, mindestens einjährige Berufspraxis, Berufshaftpflichtversicherung und Ersthelfer-Nachweis belegen können muss, verhelfen ein Tourismusstudium, Länderkunde, eine zweite Fremdsprache in Wort und Schrift, exotische Sprache des Zielgebiets, IHK-Zertifikat Barrierefreies reisen und das SQ-Zertifikat Service Coach zum 4**** bzw. 5***** Guide.

Um den Titel Sterne Guide Plus zu erhalten, benötigt der Reiseleiter mehrere IHK-Zertifikate zu den Themen Gästeführung, Gruppen- und Eventreisen, Barrierefreies Reisen, Tourismus Fachkraft, DMC Management, Golic Zertifikat Deutsch oder Englisch, TGA Zertifikat Jugend- und Sprachreisen sowie die SQ-Zertifizierung. Nähere Einzelheiten werden gerne im persönlichen Gespräch erläutert. Standort ITB: Halle 7.2 (Hessenhalle). www.rtgv.de

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Autorintellikon - Inhaberin Sylvia Stock

Pressebildrtgv_logo_transparent.png ©RTGV e. V.

SchlagworteIHK-Zertifikat ITB Reiseleiter RTGV Tour Guide

Textlänge384 Wörter/ 2958 Zeichen

Ähnliche News

Die eTA für Ihre Reise nach Kanada

Kanada ist das Traumziel vieler Urlauber. Ob Vancouver oder Toronto, von Nova Scotia über Ontario bis nach British Columbia, das Land hat viele Abenteuer zu bieten. Reisende sollten aber rechtzeitig vor dem Urlaub ein Visum oder eine eTA beantragen! Um nach Kanada einreisen … »Weiterlesen

Luxus-Bootsurlaub – mit Zizoo neu definiert

Pressebild zu »Luxus-Bootsurlaub – mit Zizoo neu definiert«Von Top Level bis erschwinglich: Zizoo.com erweitert Produktportfolio und macht jetzt auch Luxusyachten buchbar »Weiterlesen

Die Illusion vom nachhaltigen Reisen

Klimakompensation. Und plötzlich ist alles wieder gut? „Heuchelei“, so nannte Papst Franziskus die Kompensationszahlungen für Flüge. Das wird wohl auch der Grund dafür sein, dass nur 9% der deutschen Flugreisenden überhaupt Kompensationen leisten, jeder vierte Deutsche hat es noch nicht … »Weiterlesen

Kaliningrad: kostenloses e-Visum

Pressebild zu »Kaliningrad: kostenloses e-Visum«Deutsche können russische Exklave jetzt mit kostenfreiem e-Visum bereisen Die Kaliningrad-Reisen des Hamburger Veranstalters Schnieder Reisen sind ab sofort kostengünstiger. Denn seit Juli 2019 sind Reisen in den russischen Oblast Kaliningrad mit einem kostenfreien e-Visum möglich. »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News