Sonstige News 31. Juli 2010

Neue Tiere für den Amboseli Nationalpark

Amboseli Nationalpark, Blick auf den Kilimanjaro

Amboseli Nationalpark, Blick auf den Kilimanjaro
© XCELLENT Wildlife Paradise - Holiday and Safaris

Der Amboseli Nationalpark am Fuß des Kilimanjaro war besonders schwer von der Dürre im vergangenen Jahr betroffen. Etwa 60 % der dort lebenden Zebras, Giraffen, Gnus, Antilopen und anderer Pflanzenfresser wanderten entweder in andere Gebiete ab oder starben, weil sie auf den ausgebrannten, staubigen Ebenen keine Nahrung mehr fanden. Viele Besucher, die sich auf das ostafrikanische Tierparadies mit Blick auf die höchste Erhebung des Kontinents gefreut hatten, waren entsetzt über den Anblick der unzähligen Tierkadaver. Nun will der Kenya Wildlife Service (KWS) den Park mit rund 4.000 Zebras und 3.000 Streifengnus aufpäppeln, um damit den Hunger der Löwen und anderer Raubtiere zu stillen. Dazu verstecken sich in Khaki gekleidete Ranger unter Schirmakazien eines privaten Schutzgebiets bei Naivasha und verfrachten die Tiere in Lastwagen, welche zuvor mit Hilfe von Hubschraubern zusammen getrieben wurden. Umgerechnet 1 Million Euro wird die Aktion kosten, die das Gleichgewicht von Raub- und Weidetieren im Amboseli wieder herstellen soll. Hungernde Raubkatzen und Hyänen hatten in den vergangenen Monaten zunehmend die knochendürren Pseudo-Kühe der dort lebenden Maasai angegriffen. „Mit dieser Aktion bleibt das Ökosystem von Amboseli gewahrt“, sagte Charles Musyoki, ein Wissenschaftler des KWS. Zugleich müssen die von der Dürre ebenfalls schwer geschädigten Viehzüchter sich weniger vor jagenden Löwen fürchten - und es bestehe weniger Gefahr, dass Löwen aus Rache getötet werden.

XCELLENT Wildlife Paradise - Holiday and Safaris

XCELLENT Wildlife Paradise - Holiday and Safaris
Ihr Spezialist für Reisen in Kenia, Uganda & Ruanda

Geoinformtionen zu dieser Pressemitteilung

Javascript is required to view this map.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorXCELLENT Wildlife Paradise - Holiday and Safaris

PressebildAmboseli.jpg ©XCELLENT Wildlife Paradise - Holiday and Safaris

SchlagworteKenia Kilimanjaro Safari Wildtiere

Textlänge214 Wörter/ 1517 Zeichen

Ähnliche News

Zu Besuch im Weltvogelpark Walsrode

Toni Schwannecke, die KinderreporterinIm Weltvogelpark Walsrode in der Lüneburger Heide zwischen Hannover und Bremen fliegen auf einer Fläche von 24 Fußballfeldern über 650 Vogelarten. In den großen Freiflughallen sehen sich die Kinder nicht nur die Vögel nicht nur an, sondern entdecken die faszinierenden Tiere zusammen mit den … »Weiterlesen

Individuell gelebte Nachhaltigkeit in den Lieblingsbleiben

Lieblingsbleibe Schöngeister, Ferienwohnung Alte Brennerei - Nachhaltiger Urlaub im Bodensee-HinterlandÜberfüllte Metropolen, die Klagen von Einwohnern über Overtourism, die Proteste in Häfen gegen einlaufende Kreuzfahrtschiffe oder Flugscham – diese Begriffe und Ereignisse haben innerhalb des letzten Jahres zu zahlreichen Diskussionen über die Zukunft des Tourismus geführt. Immer mehr … »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News