Sonstige News 29. Oktober 2012

Landgericht Leipzig weist Antrag von Unister auf einstweilige Verfügung gegen den VIR-Vorstand zurück

Pressebild zu »Landgericht Leipzig weist Antrag von Unister auf einstweilige Verfügung gegen den VIR-Vorstand zurück«

Pressebild zu »Landgericht Leipzig weist Antrag von Unister auf einstweilige Verfügung gegen den VIR-Vorstand zurück«

München, den 29. Oktober 2012 (w&p) – Der Vorstand des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) wehrt sich erfolgreich gegen die Unister GmbH: Das Landgericht Leipzig hat den Antrag von Unister auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen den VIR-Vorstand zurückgewiesen.

Der Antrag richtete sich gegen zwei Äußerungen des VIR-Vorstands Michael Buller in der „Süddeutschen Zeitung“ vom 3. September 2012. Zum einen ging es um die Aussage bezüglich Unister „bis Ende 2010 waren sie bei uns Mitglied, doch wir haben uns vorzeitig getrennt“. Der VIR konnte nun vor Gericht erfolgreich belegen, dass sich Unister und der VIR tatsächlich zu diesem Zeitpunkt, also bereits ein Jahr vor der regulär möglichen Beendigung der VIR-Mitgliedschaft, getrennt hatten.

Die zweite Aussage des VIR-Vorstandes lautete, dass das Unternehmen Unister „wieder und wieder auffällig geworden (sei) mit Dingen, die wir verurteilen.“ Das Landgericht Leipzig folgte auch hier der Ansicht des VIR, dass diese Äußerung rechtlich zulässig ist. In der Begründung der Entscheidung stellt das Gericht wortwörtlich fest: „Diese Art der kritisierenden Wertung muss die Antragstellerin auch hinnehmen. Denn der darin enthalte-ne Tatsachenkern, dass nämlich die Antragstellerin wegen verschiedener, von ihr verwendeter Geschäftsbedingungen und Werbemethoden in der Vergangenheit (auch) öffentlich von Nutzern der Onlineportale und Mitbewerber kritisiert und gerichtlich deswegen gegen sie vorgegangen wurde, berechtigt den Antragsgegner zu der nun angegriffenen Äußerung“.

VIR-Vorstand Michael Buller, der in dem Verfahren von der Rechtsanwaltskanzlei Beiten Burkhardt vertreten wurde, wertet den Beschluss des Landgerichts Leipzig als „großen Erfolg bei den Bemühungen des VIR um faire Rahmenbedingungen in der gesamten Online-Reiseindustrie“.

Michael Buller: „Der VIR hat wiederholt Kritik an Methoden von Unister bzw. seinen Unternehmensportalen geübt. Der Gerichtsbeschluss für den entschiedenen Fall bestätigt auch die ausschließlich sachliche Auseinandersetzung des VIR mit dem Unternehmen Unister.“ Die Rechtsanwälte Mathias Zimmer-Goertz und Prof. Dr. Hans-Josef Vogel von Beiten Burkhardt werten die Entscheidung des Landgerichts Leipzig als klares Signal für die Meinungsfreiheit: „Ein Unternehmen, das wegen seines Marktverhaltens in der Diskussion steht, muss sachliche öffentliche Kritik hinnehmen.“

Michael Buller: „Unsere Aufgabe als Interessensverband der touristischen Internetwirtschaft ist es, die Rechte der Verbraucher zu stärken, die sich auf faire Angebote im Online-Reisesegment verlassen können müssen. Daher werden wir die Buchungsabläufe auf Reiseonline-Portalen weiterhin kritisch beobachten und kommentieren.“

Der Beschluss des Landgerichts Leipzig ist nicht rechtskräftig. Unister kann innerhalb von zwei Wochen ab Zustellung Beschwerde dagegen einlegen.

Fotohinweis: Michael Buller, VIR-Vorstand (Nutzung honorarfrei / Quelle: VIR).

Über den VIR:
Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) ist der Interessenverband der touristischen Internetwirtschaft. Zu seinen Mitgliedern gehören mit ebookers.de, Expedia.de, HolidayCheck, JT Touristik, lastminute.de, opodo.de und weg.de sieben der größten Online-Reiseunternehmen in Deutschland, die zusammen rund zwei Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften. Alle VIR-Mitgliedsunternehmen haben sich zu einer neutralen Zertifizierung durch die Siegel "safer-shopping" und "ServiceQualität" des TÜV SÜD verpflichtet und nehmen damit eine Vorbildfunktion für die gesamte Reisebranche ein.

Fördermitglieder des VIR (www.v-i-r.de) sind Allianz Global Assistance, Amadeus Germany, Bewotec, BPCS Consulting Services, CEWE COLOR, DB Vertrieb, DERTOUR, DMC Digital Media Center, EC Travel, FACT-Finder, FTI Touristik, GetYourGuide, GIATA, HanseMerkur, Nelles Verlag, Pisano Holding, Sabre Travel Network, Sunny Cars, Traffics, Travel-IT, Travelport, TravelTainment, Travelzoo (Europe) Ltd., TrustYou, TUI interactive, @Leisure BR BV, Webologen, Wirecard und Xamine.

Geschäftsstelle:
Verband Internet Reisevertrieb e.V., Keltenring 9, 82041 Oberhaching, Telefon: 089-610667-29, E-Mail: presse@v-i-r.de, info@v-i-r.de, Internet: www.v-i-r.de

Pressemeldungen im Internet: Die aktuellen Pressemeldungen stehen im Internet unter www.v-i-r.de im Bereich „Presse“ zum „downloaden“ zur Verfügung. Ebenfalls ist die Aufnahme in den Presseverteiler über das Internet möglich. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie die VIR RSS-Feeds.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

Nico Rosberg ist neuer Investor von TIER Mobility

Pressebild zu »Nico Rosberg ist neuer Investor von TIER Mobility«Der Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg investiert in das Sharing Unternehmen TIER Mobility! Das Berliner Unternehmen TIER Mobility bietet einen Sharing Dienst für E-Scooter. TIER Mobility startete seinen Sharing Serviceb im Oktober 2018 und ist heute schon in 20 Städten in 10 europäischen … »Weiterlesen

Visum USA-Erleben sie die Vielfalt der Vereinigten Staaten von Amerika

Die USA bietet seinen Besuchern ein Land, das von vielfältigen Landschaften und riesigen Metropolen geprägt ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es so viele Touristen jährlich in seinen Bann zieht. Doch für eine entspannte Reise ist eine gute Reiseplanung vorab alles. Denn für eine … »Weiterlesen

Ein Kurzurlaub im Sommer an der Küste

Pressebild zu »Ein Kurzurlaub im Sommer an der Küste«Dem Alltagsstress kurz entfliehen und Körper und Geist wieder in Einklang bringen, dass bietet Ihnen das Portal malkurzraus.de. In den zahlreichen Wellness-Resorts können Sie einen entspannten Kurzurlaub, ganz in Ihrer nähe genießen. Von Kitzbühel über Travemünde bis hin zu Sylt oder vielen … »Weiterlesen

Gruppenflüge für Geschäftsreisen und Betriebsausflüge.

Pressebild zu »Gruppenflüge für Geschäftsreisen und Betriebsausflüge. «Viele Unternehmen sind, um Kosten zu sparen dazu übergegangen ihre Flüge selbst über Metasuchen zu buchen. Das spart die Kosten beim Reisebüro. Auch Hotels werden einfach über die gängigen Metasuchen gebucht. Das ist kinderleicht. »Weiterlesen

World Club Dome Cruise Edition über CRS-Systeme buchbar

Pressebild zu »World Club Dome Cruise Edition über CRS-Systeme buchbar«Reisebüros und Reisevermittler aufgepaßt! Die Neuauflage der WCD Cruise Edition an Bord der »Norwegian Pearl« erstmalig über alle gängigen CRS-Systeme und Bistro buchbar. Die fünftägige Event-Kreuzfahrt wird für Reisebüros erstmalig bei Bavaria Fernreisen frei über Bistro und alle … »Weiterlesen

Weltpremiere für ein globales Teamevent mit Überraschungseffekt

Pressebild zu »Weltpremiere für ein globales Teamevent mit Überraschungseffekt «700 Teilnehmende, 10 Städte, 4 Länder und 1 „Hoch auf uns“ bei der Global tabtour Weltpremiere für ein globales Teamevent mit Überraschungseffekt »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News