Sonstige News 10. November 2011

China-Tourismus boomt wie nie zuvor

Die Volksrepublik China ist ein Motor im internationalen Tourismus. Nach aktuellen Statistiken aus China belaufen sich die Einnahmen aus dem Tourismus in den ersten neun Monaten 2011 bereits auf nahezu 186 Milliarden Euro. Die Einnahmen werden 2011 auf rund 250 Milliarden Euro anwachsen.

China wird nach Aussage der Welttourismusorganisation voraussichtlich bis 2020 das weltweit größte Reiseland der Welt werden. Schon heute ist die Zahl der chinesischen Touristen die ins Ausland reisen höher als die Anzahl der Touristen, die nach China kommen.

China investierte in den letzten Jahren massiv in die touristische Infrastruktur. Durch neue Flughäfen, den Ausbau von Hochgeschwindigkeitsstrecken der Bahn, neue Hotels und einer verbesserten Servicequalität, ist das Reisen durch das Reich der Mitte für die Gäste nun noch komfortabler und angenehmer geworden. Das Hauptaugenmerk in der chinesischen Tourismusindustrie wird in den nächsten Jahren vor allem auf die Verbesserung der Qualität und der Sicherheit gelegt. Dafür sollen in Zukunft verstärkt Airlines, Hotels, Fahrzeuge und der Dienstleistungssektor kontrolliert werden.

Im Jahr 2010 zählte die China National Tourism Administration (CNTA) 608.600 Touristen aus Deutschland. Der Zuwachs entspricht einem Wachstum von 17,37 Prozent gegenüber 2009. Das Wachstum ist ein deutliches Anzeichen, dass Chinareisen auch in der Bundesrepublik Deutschland immer beliebter werden. Die Welttourismusorganisation (UNWTO) rechnet damit, dass die Volksrepublik China schon in fünf bis sieben Jahren, spätestens aber bis 2010 zum international beliebtesten Reiseziel werden wird.

Auch die Chinesen reisen nicht minder wenig. Über 57 Millionen Chinesen reisten 2010 ins Ausland. Das Wachstum betrug gegenüber dem Vorjahr damit stolze 20,4 Prozent. Im internationalen Vergleich belegt China damit den vierten Platz. China ist demnach nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch ein Motor für den internationalen Tourismus.

Nachdem sich China bereits heute zum größten Herkunftsland von Touristen in ganz Asien entwickelt hat und gleichzeitig das drittbeliebteste Reiseziel der Welt ist, wird derzeit innerhalb Chinas der größte Markt für Binnentourismus aufgebaut.

Aktuellen chinesischen Statistiken zufolge belaufen sich die Einnahmen aus dem Tourismus in den ersten neun Monaten 2011 bereits auf knapp 186 Milliarden Euro. Damit sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Einnahmen aus dem Tourismus bereits um 17 Prozent gestiegen. Schon heute gehen die chinesischen Behörden davon aus, dass bis zum Ende des Jahres die Einnahmen knapp 250 Milliarden erreichen werden.

Nur wenige Reiseveranstalter haben sich bis heute auf die steigende Zahl der chinesichen Touristen eingerichtet, so Hongtu Thou vom Reiseveranstalter Kaiyuan Information & Business GmbH (http://www.kaiyuan.de) in München. Die Kaiyuan Information & Business GmbH ist eines der führenden Unternehmen in Deutschland für Reisen aus und nach China (http://www.tochina.de).

Touristen aus China haben die meisten Probleme mit der Sprache und der Schrift. Nur sehr selten bieten Fluggesellschaften oder Hotels auch auf Chinesisch. Hinzu kommen andere Ess- und Trinkgewohnheiten, denen ebenfalls nur sehr wenige Hotels gerecht werden.

Touristen aus Europa die nach China reisen, haben trotz der Sprache wesentlich weniger Probleme, so Hongtu Zhou, weiter. Gerade die internationalen Hotels, die es in nahezu jeder Stadt in China gibt, haben immer auch einen englischsprachigen Service. Vereinzelt gibt es sogar einen deutschsprachigen Service. Auch auf eventuelle Notfälle ist man in China besser als in Europa eingereicht. Notrufe können in China schon heute in englischer Sprache getätigt werden.
tochina.de ist eine Marke der Kaiyuan Information & Business GmbH. Kaiyuan ist chinesisch und bedeutet auf Deutsch "Eröffnung einer neuen Ära".

Die in Deutschland registrierte Internetseite kaiyuan.de wurde im Oktober 2002 gegründet. In kurzer Zeit hat sich Kaiyuan zu einer der bekanntesten chinesischen Websites in Deutschland entwickelt. Es handelt sich um eine Webseite mit Informationen in den Bereichen Wissenschaft, Nachrichten, Business, Reise, Vergnügen und Freizeit usw. Zurzeit nutzen rund 150.000 registrierte Mitglieder diese Internetseite. Jeden Tag hat die Internetseite rund einer Million Zugriffe. Der monatliche Traffic erreicht zwischenzeitlich über 2000 Gigabyte. Anhand der aktiven Mitglieder, der täglichen Zugriffe und dem damit generierten Traffic ist kaiyuan.de einer der beliebtesten Internetseiten für Chinesen in Europa. Für Chinesen in China ist kaiyuan.de die beliebteste Internetseite zum Thema Deutschland.

Die Kaiyuan Information & Business GmbH ist auch eines der führenden Unternehmen in Deutschland für Reisen aus und nach China. Seit vielen Jahren veranstalten sie nun schon erfolgreich Reisen aus Europa nach China bzw. aus China nach Europa. Nicht nur für Touristen, sondern auch für Geschäftsreisende gewinnen China und Europa mehr und mehr an Bedeutung.
KaiYuan Information & Business GmbH
Herr Jo Schwarz
Goethestr. 3
80336 München
jo.schwarz@kaiyuan.de
+49-89-416159072
http://www.tochina.de

Geoinformtionen zu dieser Pressemitteilung

Javascript is required to view this map.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorADENION

Pressebild

Textlänge697 Wörter/ 5209 Zeichen

Ähnliche News

rent a car dubai

When you rent a car Dubai, you have to make sure to check the status of the vehicle thoroughly before renting it. Most car rental companies in Dubai or Abu Dhabi offer test drives to their customers before they can make up their minds. You must avail of this service and note all the faults of the … »Weiterlesen

Wellness Trends 2020 - Von Biohotel bis Wellness Kreuzfahrten

Pressebild zu »Wellness Trends 2020 - Von Biohotel bis Wellness Kreuzfahrten«Das Wellnessportal Wellnessurlaub.com stellt die neuesten Wellness Trends für 2020 vor. Urlaub in Deutschland und besonders Gesundheitsurlaub wird bei deutschen Urlaubern immer beliebter. Hotels und Reiseveranstalter haben sich schon darauf eingestellt und beiten den Kunden ein breites Sprektrum … »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News