Sonstige News 02. August 2013

"Black & White" in Bad Gögging Moor- und Kreide-Behandlungen im Bayerischen Golf- und Thermenland

Pressebild zu »"Black & White" in Bad Gögging Moor- und Kreide-Behandlungen im Bayerischen Golf- und Thermenland«

Pressebild zu »"Black & White" in Bad Gögging Moor- und Kreide-Behandlungen im Bayerischen Golf- und Thermenland«

Regensburg/München, 31. Juli 2013. "Black & White" in Bad Gögging - mit modernen Moor- und Kreide-Peelings lebt die 2.000-jährige römische Badetradition in der Limes-Therme im Bayerischen Golf- und Thermenland weiter. Aus Millionen Jahre altem Jura-Kalk stammt die Heilkreide, die gemischt mit Thermalwasser als natürliches Peeling verwendet wird. Daneben fördert das naturreine Moor die Widerstandskraft des Körpergewebes. Das Römische Museum für Kur- und Badewesen zeigt die Reste der wahrscheinlich größten römischen Heiltherme nördlich der Alpen, die unter der Kirche St. Andreas zu besichtigen ist. Ein Besuch des Kastells Abusina rundet die Zeitreise in die Antike Ostbayerns in den einzigen Thermenort Bayerns mit den drei Elementen Mineral-Thermalwasser, Naturmoor und Schwefelquellen ab.

Die traditionsreichen Naturheilmittel Moor und Kreide tragen abgestorbene Hautteile ab und wirken mit ihren spezifischen Stoffen in tiefere Hautschichten, fördern die Durchblutung und die Widerstandskraft des Körpergewebes. Die im Moor enthaltenen Minerale und Huminsäuren unterstützen zu Entzündungen neigende, sensible Haut und helfen etwa bei Rheumabeschwerden. Aufgrund des niedrigen pH-Wertes wirkt die Heil-Kreide außerdem stark entsäuernd und beispielsweise schmerzlindernd bei Arthrose, Nervenbeschwerden oder chronischen Gelenkserkrankungen. Eine 30-minütige Anwendung mit anschließender Nachpflege mit Ölen sorgt für Schutz und Regeneration der Haut. Gesundheitsgäste entdecken in der Limes-Therme darüber hinaus die Thermal-Badelandschaft mit 15 Innen- und Außenbecken sowie die Römer-Sauna nach antikem Vorbild mit Laconium und Sudatorium. Rund 500 römische Relikte laden in der Römischen Sauna zum Entspannen in antikem Ambiente ein.
Das Römische Museum für Kur- und Badewesen liegt unter dem Schiff der Kirche St. Andreas im Ortskern von Bad Gögging. Dort entdecken Kulturinteressierte Teile des ältesten römischen Heilbades Bayerns mit dem Hauptbaderaum und seinem zentralen Becken, vier Einzelwannen, Badeutensilien sowie einer Unterbodenheizung. Somit legten die Römer schon vor 2.000 Jahren den Grundstein für das moderne Kur- und Badewesen. Im Kastell Abusina mit Freilichtmuseum, das zum UNESCO-Weltkulturerbe des Obergermanisch-Rätischen Limes, einer vollständig freigelegten römischen Wehranlage gehört, ist die römische Kultur für Groß und Klein spürbar.

Das "Eisvogel"-Wochenende im Traditionshaus Hotel Eisvogel in Bad Gögging in Kombination mit dem Spa(r)-Package "Bad Gögging Gsund" lockt Erholungssuchende mit zwei Übernachtungen und Verwöhnpension ab insgesamt 425 Euro pro Person. Im Arrangement enthalten ist die Nutzung des hoteleigenen Badhauses mit Schwimmbad, Saunen und Fitnessraum im neuen Eisvogel Spa sowie alle Eisvogel-Verwöhnleistungen mit Sektempfang. Im Spa(r)-Package sind außerdem fünf medizinische Rückenmassagen à 20 Minuten, zwei 30-minütige Naturmoorpackungen, drei quellfrische Schwefelwasserbäder à 20 Minuten sowie die Teilnahme am Aktivprogramm inklusive. Buchbar sind beide Arrangements telefonisch unter +49-(0)-9445-9690 oder per Email an info@hotel-eisvogel.de.

Nähere Informationen zu den römischen Spuren in Bad Gögging bei der Tourist-Information unter tourismus@bad-goegging.de oder +49-(0)-800-46344464 sowie zu weiteren buchbaren Pauschalen im Bayerischen Golf- und Thermenland unter www.bayerisches-thermenland.de oder www.ostbayern-tourismus.de sowie telefonisch beim Tourismusverband Ostbayern unter +49-(0)-941-58539-0. Erste Eindrücke von der Region gibt es unter www.meinurlaub.tv.

Bilder zum Download, Hintergrundinformationen und zusätzliche Pressetexte im Online Media-Center unter www.piroth-kommunikation.com.

Über das Bayerische Golf- und Thermenland
Das Bayerische Golf- und Thermenland gilt als die führende Wellness- und Heilbäder-Destination in Europa. Mit den fünf renommierten Heil- und Thermalbädern Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Abbach sowie vielen erstklassigen Golfclubs innerhalb der Region und den angrenzenden Gebieten ermöglicht das Bayerische Golf- und Thermenland seinen Gästen eine gesunde und aktive Urlaubsgestaltung. Im Umland von Europas größter Thermenlandschaft erholen sich Besucher auf Radwegen, die meist in Flusstälern verlaufen, und ansprechenden Nordic-Walking-Routen im Grünen. Die Region zeichnet sich durch lebendiges Brauchtum und eine Vielzahl kultureller Angebote aus, unter anderem in der prächtigen Drei-Flüsse-Stadt Passau oder den Herzogstädten Landshut, Straubing und Dingolfing. Die Projekte des Tourismusverbandes Ostbayern und damit auch des Bayerischen Golf- und Thermenlands werden von der Europäischen Union kofinanziert. Weitere Informationen unter www.bayerisches-thermenland.de oder www.ostbayern-tourismus.de.

Über Ostbayern
Ostbayern erstreckt sich auf 20.000 Quadratkilometern von Neumarkt in der Oberpfalz im Westen bis zur tschechischen Grenze im Nordosten und bis nach Oberösterreich im Südosten. Die vier Destinationen Bayerischer Wald, Oberpfälzer Wald, Bayerischer Jura und Bayerisches Golf- und Thermenland mit bedeutenden Städten wie Weiden, Amberg, Neumarkt, Regensburg, Straubing, Deggendorf, Dingolfing, Passau und Landshut sind mit ihrem großen Themenreichtum ein attraktives Urlaubsziel für Familien, Aktive, Naturliebhaber, Gesundheitsreisende und Kulturbegeisterte. Gleich fünf Qualitätswanderwege führen durch die ostbayerische Landschaft mit Deutschlands ältestem Nationalpark und einzigem Urwald im Bayerischen Wald. Das Bayerische Golf- und Thermenland bildet mit seinen fünf Kurbädern die führende Wellness- und Heilbäderregion Europas. Fön- und lawinenfreie Skigebiete locken Aktive im Winter vor allem in den Bayerischen Wald. Ganzjährigen Familienspaß bieten die vielen zertifizierten, familienfreundlichen "Bärchenbetriebe" und Kinderland-Partner der Region. Neben kultureller Vielfalt mit historischen Altstädten, Museen und Veranstaltungen, wie dem Ostbayerischen Festspielsommer, laden Traditionsfeste in die Heimat des Bieres ein. Altes Handwerk erleben Besucher entlang der "Straßen der Tischkulturen" mit hochwertigen Glas-, Porzellan- und Webermanufakturen. Insgesamt zwei Pilgerwege verbinden die zahlreichen Klöster und kunsthistorischen Kirchen miteinander. Weitere Informationen unter www.ostbayern-tourismus.de.

Kontakt
Tourismusverband Ostbayern e.V.
Ulrike Eberl-Walter
Im Gewerbepark D 04
D-93059 Regensburg
Tel +49-(0)-941-58 539 0
Fax +49-(0)-941-58 539 39
eberl-walter@ostbayern-tourismus.de

Pressekontakt
piroth.kommunikation GmbH & Co. KG
Daniela Piroth-Bonn / Teresa Schreiner
Tannenstraße 11
D-82049 Pullach bei München
Tel +49-(0)-89-55 26 78 90
Fax +49-(0)-89-55 26 78 99
media@piroth-kommunikation.com
Bildmaterial auf Anfrage - Belegexemplar erbeten

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Autorpiroth.kommunikation GmbH & Co. KG

Pressebildblackwhite.jpg

Textlänge805 Wörter/ 6869 Zeichen

Ähnliche News

Kostenlose Fremdwährungskonten für Incoming Agenturen

Pressebild zu »Kostenlose Fremdwährungskonten für Incoming Agenturen«Über die Online-Plattform von Forexfix können Reiseveranstalter kostengünstig ihre Leistungsträger im Ausland bezahlen und Währungsrisiken für ihre Zahlungen bequem absichern. Forexfix stellt nun eine neue Funktion vor. Es bietet kostenlos sog. Empfängerkonten. Dies ist … »Weiterlesen

Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus

Pressebild zu »Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus«Um erfolgreich am Markt zu bestehen, bedarf es vor allem qualitativ hochwertigen und aktuellen Produktcontent. Denn nur mit dem richtigen Content erreichen Anbieter ihre Kunden. Im Falle eines Tourismusunternehmens besteht der Produktcontent aus Informationen zu Reisen, Hotels, Destinationen, … »Weiterlesen

Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr

Pressebild zu »Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr«Offenbach/Berlin. Der Geschäftsführer des RTGV, Heinz-Jürgen Nees, zeigt sich im 7. Jahr des Bestehens des Reiseleiter & Tour Guide Verbands zufrieden: „Wir sind raus aus den Kinderschuhen und haben Laufen gelernt. Mittlerweile werden wir auch von den Medien und der Politik wahrgenommen. … »Weiterlesen

Wie beantrage ich ein Visum für meinen Urlaub in Ägypten?

Ägypten-Entdecken Sie das vielfältige Land am Roten Meer. Was Sie für eine Reise nach Ägypten benötigen und welches Visa Sie beantragen müssen. Ägypten ist ein hervorragendes Reiseland für alle Kulturinteressierten und Last-Minute Urlauber. Tauchen Sie ein in die … »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News