Sonstige News 09. September 2013

„All inclusive“ für Bella und Waldi

Pressebild zu »„All inclusive“ für Bella und Waldi«

Pressebild zu »„All inclusive“ für Bella und Waldi«
© © iofoto /shutterstock

Das Kätzchen im Korb, der Hund in der Transportbox oder im Kofferraum bzw. der Ara im Käfig – wenn Urlaubszeit ist, sollen auch die Haustiere mit auf Reisen gehen. Schließlich sorgen sie mit ihrer Anwesenheit für das komplette Wohlfühl-Gefühl. Und der neue Trend heißt: Luxus für den Reisebegleiter…

„All inclusive“ für Hunde und Katzen – Wahnsinn! So verändert sich die Urlaubskultur. Was zaghaft damit begann, dass Herrchen und Frauchen mal vorsichtig ihre kleinen Lieblinge mit in ein Hotel mogeln wollten, ist jetzt regelrecht zu einem Reise-Boom geworden. Fahrrad-Buggy für Vierbeiner, Hunde-Rucksack, Betreuungsservice – es gibt nichts mehr, das es nicht gibt für das Wohlergehen der Tiere. Und freut sich das Tier, erholt sich der Mensch. Seit Jahren zeichnet sich der Trend zum Urlaub mit Haustier deutlich ab. Mehr als ein Drittel aller Reisenden will nicht mehr auf Hund, Katze oder Wellensittich verzichten, wenn es zum Urlaub in ein Ferienhaus geht. Im Jahr 2010 waren aus laut Statista, dem Statistik-Portal, noch 25 Prozent aller Reisenden, die mit ihren Haustieren unterwegs waren. Nun allerdings hat sich die Tendenz nochmals deutlich verstärkt. Kein Wunder – denn bei dem, was den Reisenden mit ihren Lieblingen geboten wird, wäre es ja beinahe grausam, „Waldi“ oder „Bella“ daheim zu lassen.

Rasante Entwicklung bei Angebot und Nachfrage

„Es ist schon beeindruckend, mit welchem Tempo sich diese spezielle Form des Urlaubs entwickelt. Nicht nur die Nachfrage nach Unterkünften steigt, sondern auch die Angebote der Hausbesitzer erreichen uns vermehrt. Alle haben schnell begriffen, dass es für Urlaub mit Haustier einen regelrechten Markt gibt“, sagt Reiseexperte Gunnar Schlutt vom Online-Portal Ferienwohnland.de. Ein Urlaub mit Haustier bei Ferienwohnland.de findet sich schnell. In etwa 600 Unterkünften ist es nicht nur erlaubt Hunde, Katzen, Meerschweinchen oder Papageien mitzubringen, sondern es wird auch noch dafür gesorgt, dass „alle Gäste“ mehr als zufrieden sind mit ihrem Urlaubsdomizil. Und dabei darf es sich gern um mehr Tiere handeln, als nur um den einen niedlichen Pudel oder die edle Perser-Katze. „Bis zu drei Haustiere können die Gäste zum Teil mitbringen. Das ist dann natürlich für die Tierfreunde im Urlaub der wahre Luxus, wenn sie mit ihren täglichen Wegbegleitern auch auf Reisen zusammen sein können“, so Schlutt weiter.

So schwelgen Hunde im Luxus

Worum geht es den Menschen im Urlaub nämlich – um Erholung. Und die bekommen sie nur in einem Umfeld, in dem sie sich wohlfühlen. Dazu gehören vielfach die Tiere. Mit dem „all inclusive“-Service lässt man den Haustieren dann eben nur noch das angedeihen, was sich der Mensch für seinen Aufenthalt auch wünscht – den Schuss Luxus. Wie dieser Luxus beispielsweise für eine Reise mit Hund an die Ostsee aussehen kann, zeigt ein besonders schönes Wohnbeispiel von Ferienwohnland.de in Dänischhagen . „Fürsorgliches, qualifiziertes Hundesitting und Hundetraining ist nach Absprache möglich. Wir bieten Ihnen eine vollständige Hundeausstattung: weiche Körbchen aus Kunstleder in verschiedenen Größen, Decken, Handtücher, Näpfe, Transportboxen, Waschplatz mit Warmwasser, Shampoo, Spielzeug, Bürsten, Schleppleinen, Flexileinen, Verbandszeug, Zeckenzangen, Wasserflaschen und Pflock für Ausflüge sowie Fenstergitter für Pkw. Für ältere oder kranke Tiere steht ein Hundebuggy bis 15 Kilogramm, ein Rucksack für Hunde bis 10 Kilogramm und zwei Fahrradanhänger bis 20 Kilogramm zur Verfügung.“

Ferienhäuser haben Auslauf auf umzäuntem Gelände

„Ferienhäuser sind ideal, gerade für Hunde, da die meisten Grundstücke eingezäunt sind und das Tier sich frei bewegen kann. Wer am Wasser bucht, kann sich oft auch auf einen Hundestrand in der Nähe freuen. Etwas ländlicher gibt es dafür ausgedehnte Wanderwege, Wälder und Wiesen zum austoben und Natur genießen. Oftmals wohnen die Hunde sogar kostenfrei, da einige Vermieter sehr tierlieb sind. Bei den „all-inclusive“-Angeboten sollte aber zumindest ein kleiner Obolus fällig sein. Denn „Bella“ und „Waldi“ haben die Reise ganz sicher auch genossen!

Mario Kuska

Mario Kuska
Super Urlaub OHG

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorMario Kuska | Super Urlaub OHG

Pressebildshutterstock_6335821_ferien_mit_hund_pm__iofoto.jpg ©© iofoto /shutterstock

SchlagworteAll inclusive Reisetrend Urlaub mit Haustier

Textlänge599 Wörter/ 4206 Zeichen

Ähnliche News

Wie beantrage ich ein Visum für meinen Urlaub in Ägypten?

Ägypten-Entdecken Sie das vielfältige Land am Roten Meer. Was Sie für eine Reise nach Ägypten benötigen und welches Visa Sie beantragen müssen. Ägypten ist ein hervorragendes Reiseland für alle Kulturinteressierten und Last-Minute Urlauber. Tauchen Sie ein in die … »Weiterlesen

Kostenlose Fremdwährungskonten für Incoming Agenturen

Pressebild zu »Kostenlose Fremdwährungskonten für Incoming Agenturen«Über die Online-Plattform von Forexfix können Reiseveranstalter kostengünstig ihre Leistungsträger im Ausland bezahlen und Währungsrisiken für ihre Zahlungen bequem absichern. Forexfix stellt nun eine neue Funktion vor. Es bietet kostenlos sog. Empfängerkonten. Dies ist … »Weiterlesen

Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus

Pressebild zu »Über die Rolle von qualitativ hochwertigen Daten für eine gute Kundenbetreuung im Tourismus«Um erfolgreich am Markt zu bestehen, bedarf es vor allem qualitativ hochwertigen und aktuellen Produktcontent. Denn nur mit dem richtigen Content erreichen Anbieter ihre Kunden. Im Falle eines Tourismusunternehmens besteht der Produktcontent aus Informationen zu Reisen, Hotels, Destinationen, … »Weiterlesen

Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr

Pressebild zu »Reiseleiter & Tour Guide Verband steht auf soliden Füßen im verflixten 7. Jahr«Offenbach/Berlin. Der Geschäftsführer des RTGV, Heinz-Jürgen Nees, zeigt sich im 7. Jahr des Bestehens des Reiseleiter & Tour Guide Verbands zufrieden: „Wir sind raus aus den Kinderschuhen und haben Laufen gelernt. Mittlerweile werden wir auch von den Medien und der Politik wahrgenommen. … »Weiterlesen

Schlagworte in Sonstige News