Reiseziele 09. Oktober 2019

Zur „Expedition Gourmet“ nach Lateinamerika

Pressebild zu »Zur „Expedition Gourmet“ nach Lateinamerika «

Pressebild zu »Zur „Expedition Gourmet“ nach Lateinamerika «
© Foto: Heidelberger Schloss Gastronomie

Im März 2020 zeigt Sternekoch Martin Scharff wieder Profi- und Hobbyköchen sowie Kulinarikern die besten Restaurants Lateinamerikas.

Zum dritten Mal hebt Sternekoch Martin Scharff am 1. März 2020 für den Spezialreiseveranstalter Südamerika Line und mit einer Gruppe aus Köchen, Gastronomen und Genussfreunden ab nach Lateinamerika. Als Kulinarik-Scout führt er die Gruppe wieder zu den besten Restaurants in vier lateinamerikanischen Ländern. „Die Reisen in den letzten zwei Jahren kamen bei den Teilnehmern sehr gut an und das hat sich rumgesprochen“, sagt Scharff. Doch nächstes Jahr soll der Aufenthalt in den Gourmet-Städten Santiago de Chile, Cuzco. Lima und Sao Paolo nur eine Woche andauern. „Das ist ein straffes Programm, aber nicht alle Gastronomen oder Köche können länger verreisen. Darauf sind wir diesmal eingegangen.“ Wieder steht der Genuss im Vordergrund und das authentische Erleben der besten lateinamerikanischen Restaurants der „50 Best San Pellegrino Liste“. „Die südamerikanische Küche sorgt für großes Interesse in Deutschland und stößt in vielen Restaurants auf Begeisterung. Für Köche sind diese exklusiven Einblicke direkt vor Ort eine enorme Bereicherung. Das ist Lernen und Austausch direkt bei den Kollegen im jeweiligen Land.“

Exklusive Einblicke bei den Besten der Besten

Die Expedition Gourmet startet in Frankfurt direkt nach Santiago de Chile. Dort erwartet die Teilnehmer ein Profi-Weinfachprogramm, ein Besuch des Fischmarktes und die erste kulinarische Erfahrung im Weltspitzenrestaurant „Borago“ (50 Best - Nr. 5). Weiter geht es nach Peru/Cuzco mit Besichtigung eines touristischen Welthighlights, der Zitadelle „Machu Picchu. Genüsse der Region und Zutaten, mit denen sich der peruanische Koch Virgillio Martinez (Restaurant Central, Lima) in die Weltspitze gekocht hat, erwartet die Teilnehmer im Restaurant Central (50 Best, Nr. 2). Darüber hinaus stehen noch die Restaurants Cevicheria La Mar (50 Best - Nr. 15) und natürlich die Nummer Eins der besten Restaurants, das Maido in Lima. „Ein Highlight ist auch jedes Jahr der Besuch von Astrid und Gaston in Ihrem schon fast legendären Restaurant, sie gehören schon fast zu Freunden unserer Expedition.“ Doch auch die einfache regionale Andenküche präsentiert Kulinarik-Scout Scharff den Teilnehmern. Neu hingegen wird der Besuch im Restaurant D.O.M. in Sao Paulo beim Starkoch der Szene, Milad Alexandre Atala, sein. Doch natürlich werden auch die kulturellen Highlights der jeweiligen Ländern besucht, wie zum Beispiel die Zitadelle in Machu Picchu.
Die Reise geht vom 1. – 9. März 2020. Alle Leistungen, wie Flüge, Transfers, Hotels, Ausflüge und Restaurantbesuche sind im Preis von 4.925 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive. Untergebracht sind die Teilnehmer in 5-Sterne Hotels in Santiago de Chile, Cuzco, Lima und Sao Paolo. Der Abflug erfolgt ab Frankfurt/Main mit der LATAM Airlines . Durchgehend deutschsprachige, jeweils örtliche Reiseleitungen.
Weitere Infos unter www.expedition-gourmet.eu

Urban PR & Redaktion

Urban PR & Redaktion
PR und Qualitäts-Journalismus aus einer Hand

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorUrban PR & Redaktion

Pressebildmartinscharff_suedamerika_2018_web_0.jpg ©Foto: Heidelberger Schloss Gastronomie

SchlagworteAnden Delikatessen Gourmet-Reise Lateinamerika

Textlänge428 Wörter/ 3063 Zeichen

Ähnliche News

Friesland feiert das Wasser

Pressebild zu »Friesland feiert das Wasser«Das Themenjahr „Es lebe das Wasser“ lockt mit spannenden Veranstaltungen nach Friesland und auf die Watteninseln Die niederländische Provinz Friesland feiert ihr höchstes Gut, das Wasser, mit einem großen Themenjahr. Von der Schönheit der Unterwasserwelt über eine Regatta … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele