Reiseziele 16. Oktober 2014

Weihnachtsmarkt mit Alphornbläsern und Flötenkindern in Oy-Mittelberg im Allgäu

Auf dem Weihnachtsmarkt

Auf dem Weihnachtsmarkt
© Kur-und Tourismusbüro Oy-Mittelberg

Dieses Jahr schmückt die Wallfahrtskirche Maria Rain die Oyer Weihnachtskugel. Letztes Jahr beim ersten Weihnachtsmarkt war es das Kurhaus – Tuschezeichnungen von Agathe Haslach, einer lokalen Künstlerin aus Maria Rain. Der im Oberallgäu kurz vor Füssen liegende Ort mit seinen stillen Weihern, hübschen Spazierwegen und seiner Wallfahrtskirche Maria Rain bietet am 3. Adventswochenende drei Tage lang strahlenden Lichterglanz und ein tolles Programm auch für Kinder. Vom 12. bis 14. Dezember duftet es auf dem 2. Oyer Weihnachtsmarkt nach Apfelküchla, Zimtsternen und Punsch. Dazu ein perfektes Ambiente mit Blick auf verschneite Allgäuer Bergriesen. In limitierter Auflage ist hier für Sammler die diesjährige Oyer Weihnachtskugel erhältlich.

Traditionell eröffnen, wie bei allen lokalen Festen, die Oyer Alphornbläser täglich den Weihnachtsmarkt. An über 20 weihnachtlich geschmückten Holzhäuschen im Oyer Kurpark gibt es bunte Kunst, Weihnachtsbäckereien, kulinarische Leckereien, Glühwein und Punsch. Täglich führen die Oyer Ministranten den für Kinderdarsteller geeigneten Sketch „Allgäuer Engel“ auf. Darbietungen des Kerzenziehers, der mit Kindern zusammen zeigt, wie das Kerzenwickeln funktioniert, geben Einblick ins lokale Handwerk. In der angrenzenden Bibliothek finden Lesungen für die kleinen Besucher statt und zwei Ausstellungen machen mit lokaler Kunst vertraut: Bilder von Fred Spahr zeigen am Samstagnachmittag Allgäuer Naturaufnahmen und mystische Bilder und von Wolfgang Koch sind Schwemmholzskulpturen zu sehen. Wer möchte, kann im Außenbereich sein Kind für ein Foto in die Wiege der sogenannten Lebendkrippe bei den Heiligen Drei Königen legen.

Musikalische Untermalungen mit den Flötenkindern, dem Tonart-Ensemble, dem Laudatio-Chor oder den Petersthaler Jodlern bereichern das Adventsfest. Der Weihnachtsmarkt ist am Freitag und Samstag von 15 Uhr bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 14 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Wer in der Adventszeit nach Oy-Mittelberg reist, sollte unbedingt einen Spaziergang oder eine kleine Wanderung unternehmen und die Wallfahrtskirche Maria Rain besuchen, die gerne auch als "schönste Dorfkirche des Allgäus" bezeichnet wird. Abgeschieden liegt sie über dem wildromantischen Wertachtal. Schon Ende des 15. Jahrhunderts hat man mit dem Bau begonnen. Im Innern birgt der einmalige Hochaltar außergewöhnliche Kunstwerke aus den verschiedensten Epochen.

Für einen weihnachtlichen Kurzurlaub bieten sich Ferienwohnungen ab 45 Euro an, inklusive KönigsCard mit über 250 kostenfreien Angeboten aus Kultur, Natur, Sport und Freizeit.

Infos: Kur-und Tourismusbüro Oy-Mittelberg, Telefon 08366 / 207, www.oy-mittelberg.de.

ZU OY-MITTELBERG
Oy-Mittelberg liegt auf runden 1.000 Meter im Oberallgäu, gut erreichbar über die Autobahn von Ulm nach Füssen. Oy ist als prädikatisierter Kneipp- und Luft-Kurort das Zentrum – Brauchtum und Moderne gehen hier Hand in Hand. Mit allen Ortsteilen zählt die Ganzjahresdestination zirka 4.500 Einwohner und bietet vom 4-Sterne-Superior-Hotel bis zu charmanten Pensionen, Bauernhöfen und Ferienwohnungen ein großes Übernachtungsangebot. Die Lage wie gemalt: Im Süden grüßen der Säuling, die Alpspitz, die Zugspitze und der Grünten. Der Grüntensee und der Rottachsee sowie viele kleine Moorweiler liegen verstreut zwischen den schmucken Ansiedlungen. Sehenswert ist die älteste Wallfahrtskirche des Allgäus in Maria Rain.

Heiss Public Relations

Heiss Public Relations
Agentur für Kommunikation, Presse und PR

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorHeiss Public Relations

Pressebildoy-mittelberg_lebenskrippe_2.jpg ©Kur-und Tourismusbüro Oy-Mittelberg

SchlagworteAllgäu Maria Rain Oy-Mittelberg Oyer Weihnachtskugel Weihnachtsmarkt

Textlänge457 Wörter/ 3460 Zeichen

Ähnliche News

Das letzte Abenteuer Europas - unberührte MTB-Trails in Kosovo und Albanien

Biketeam Radreisen organisiert MTB-Reisen in Albanien und KosovoFreiburg, 27.03.2019. Hier ticken die Uhren noch anders. Mountainbiken in Kosovo und Albanien heißt, eine Zeitreise in die Vergangenheit zu erleben. Naturpisten und kaum gefahrene Singletrails schlängeln sich durch eine ursprüngliche Umgebung und abwechslungsreiche Natur. In dieser Region bietet … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele