Reiseziele 20. Juli 2010

Vom Ablassprivileg zum größten Volksfest

Mit einem Paukenschlag auf der größten und schwersten Trommel der Welt wird der diesjährige Dominikanermarkt in Gdańsk (Danzig) eröffnet. In diesem Jahr feiert man den 750. Geburtstag der traditionsreichen Veranstaltung. Der Dominikanermarkt ist das größte Volksfest im Nachbarland Polen. In den drei Marktwochen vom 31. Juli bis zum 22. August 2010 werden mehrere Millionen Besucher in der Danziger Altstadt erwartet.

Papst Alexander IV. gewährte dem Danziger Dominikanerorden am 5. August 1260, dem Tag des heiligen Dominikus, ein Ablassprivileg. Das bildete die Grundlage für den Dominikanermarkt, der seitdem alljährlich im August abgehalten wird und sich zum Anziehungspunkt für Händler, Gaukler und Schauspieler aus dem In- und Ausland entwickelte. Ein päpstlicher Nuntius beschrieb im 16. Jahrhundert, wie zum Dominikanermarkt im Danziger Hafen mehr als 400 Schiffe einliefen, „beladen mit französischem und spanischem Wein, Seide, Konfitüren und anderen spanischen Erzeugnissen, mit portugiesischen Gewürzen, englischem Zinn und Tuchen.“
Im Kriegsjahr 1944 fand der Dominikanermarkt zum vorerst letzten Mal statt, 1972 griff man in Polen die Tradition wieder auf. Seitdem findet der von den Danzigern liebevoll „Dominik“ genannte Markt wieder jedes Jahr statt. Inzwischen dauert er mehr als drei Wochen und umfasst einen großen Teil der Alt- und der Rechtstadt. Mehr als 1.000 Händler bauen dort ihre Stände auf, an denen man Kunstgewerbe, Kleidung, Lebensmittel und allerlei Nippes erwerben kann. Am Ufer der Motława (Mottlau) wird ein großer Flohmarkt veranstaltet. Auf zahlreichen Bühnen treten in dieser Zeit Musiker und Schauspieler auf.
Im Jubiläumsjahr hat man sich ein besonderes Programm ausgedacht. Nach dem symbolischen Einzug der Ratsherren in ihren historischen Kostümen über den Königsweg findet am Mittag des 31. Juli ein Konzert auf der größten und schwersten Trommel der Welt statt. Zehn Meter Durchmesser haben ihre Membrane, das Instrument wiegt mehr als drei Tonnen. Spektakulär geht es am Abend vor dem Rechtstädtischen Rathaus mit einer Musik- und Lichtshow weiter. Auf einer vertikal ausgerichteteten Bühne wollen die Musiker während ihres Auftritts den Gesetzen der Schwerkraft trotzen. Mit einem Großfeuerwerk über der Speicherinsel klingt der Eröffnungstag aus.
Ein Umzug von Dominikanern wird an den 750. Jahrestag der Verleihung des Ablassprivilegs erinnern. Es gibt Folklorekonzerte auf dem Długi Targ, dem Langen Markt im Herzen der Hansestadt, Kammerkonzerte, eine Nacht des Bernsteins, eine exklusive abendliche Modenschau im Freien, Präsentationen der heimischen Handwerker und Kunstinstallationen an der Fassade des Rathauses. Mit einer Aufführung wird an die heimliche Romanze des Astronomen Nikolaus Kopernikus mit Anna Schilling in Danzig erinnert. Natürlich darf zum 200. Geburtstag von Fryderyk Chopin auch dessen Musik nicht fehlen. Star eines Chopin-Konzertes am 14. August ist der erst 12-jährige polnische Ausnahme-Pianist Piotr Pawlak.
Ein fester Bestandteil des Dominikanermarktes sind die Tage der deutschen Kultur, die vom 22. bis 24 August auf dem Langen Markt stattfinden werden. Deutsche Regionen, Unternehmen und Institutionen werden sich dort präsentieren und auf der Bühne treten Künstler aus Deutschland auf.
Während der drei Wochen zählte man in den vergangenen Jahren bis zu acht Millionen Besucher aus Polen und dem Ausland. Traditionell finden in der Zeit des Dominikanermarktes auch andere hochkarätige Veranstaltungen wie das Internationale Shakespeare-Theaterfestival oder das Carillon-Festival statt.

Infos zu Gdańsk unter www.gdansk.pl, touristische Informationen außerdem unter www.gdansk4u.pl Das 14. Shakespeare-Theaterfestival findet vom 30. Juli bis 9. August in Gdańsk sowie den Nachbarstädten Sopot (Zoppot) und Gdynia (Gdingen) statt. Informationen unter www.festiwalszekspirowski.pl Allgemeine Auskünfte über Reisen nach Polen unter www.polen.travel

Klaus  Klöppel

Klaus Klöppel
team red Deutschland GmbH

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorKlaus Klöppel | team red Deutschland GmbH

Pressebild

SchlagworteDanzig Dominikanermarkt Fest Gdansk Ostsee Polen

Textlänge541 Wörter/ 3992 Zeichen

Ähnliche News

Bad Langensalza - Kur- und Rosenstadt

Pressebild zu »Bad Langensalza  - Kur- und Rosenstadt«Die Kur- und Rosenstadt vereint Kultur, Wellness und Natur. Die vielfältige Gartenlandschaft, die historische Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, das Solewasser und der nahegelegene Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ziehen jedes Jahr hunderttausende Gäste … »Weiterlesen

Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten

Pressebild zu »Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten«Mia san mehr als Kur! Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten Nur 50 Kilometer, quasi vor den Toren Münchens entfernt, liegt die Stadt, in der sich fast alles um das Thema Gesundheit dreht. Und das nicht nur ausschließlich in … »Weiterlesen

Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019

Pressebild zu »Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019«Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019 Unterhaltungsprogramm der Superlative zwischen Europas beliebtesten Thermen Bad Füssing – Auftritte von bekannten Stars, berühmten Ensembles aus der Welt der Klassik, des Theaters und der leichten Muse: 2019 bietet Bad Füssing … »Weiterlesen

AAT Kings auf der RDA Group Travel Expo 2019 in Friedrichshafen - Stand Nr. A12

Uluru und AAT Kings Reisebus AAT Kings – Australiens größter Busreiseveranstalter und Incoming-Spezialist, ist auf der RDA Group Travel Expo am 02. und 03. April 2019 in Friedrichshafen vertreten – Stand A12. Termine können unter sales@aatkings.de mit Herrn Georg Vollmer vereinbart werden. Die drei wichtigsten … »Weiterlesen

Bad Wimpfen – Kaiserpfalz am Neckar

Vergangenheit fühlen – Gegenwart genießen,  Die Stauferstadt Bad Wimpfen am Neckar, in der Näher von Heilbronn gelegenVergangenheit fühlen – Gegenwart genießen »Weiterlesen

Kulinarischer Kalender: Vielfalt zwischen Historie und Heute - Vom Menü „Anno 1883“ zum beliebten Wein- und Gartenfest

Pressebild zu »Kulinarischer Kalender: Vielfalt zwischen Historie und Heute - Vom Menü „Anno 1883“ zum beliebten Wein- und Gartenfest«Es gibt Orte, von denen geht ein ganz besonderer Zauber aus. Oft entsteht er aus der Kombination einer bewegten Vergangenheit mit einer harmonisch-entspannten Gegenwart. Das sogenannte „Weiße Schloss am Meer“ – das Strandhotel Glücksburg – ist solch ein Ort. Hier trifft kulinarisches Erbe … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele