Reiseziele 14. Oktober 2015

Visumgebühr für Vietnam wird verringert

Pressebild zu »Visumgebühr für Vietnam wird verringert  «

Pressebild zu »Visumgebühr für Vietnam wird verringert «
© Asiatica Travel

Vietnam wird ab 23. November 2015 die Visumgebühr für Touristen von 45$ auf 25$ absenken, ein Schritt unter Maßnahmen um wieder mehr Touristen für Vietnam zu interessieren und das Tourismus anzutreiben.

Für Touristenvisum zum bis 3 Monate und mehrmaligen Einreisen ist die Gebühr 50$, von 90$ reduziert. Das Finanzministerium hat das auf Webseite am Dienstag mitgeteilt. Auch die Visumgebühr für längere Aufenthalte geht zurück, bewegt sich von 95$ bis 155$ zur Gültigkeit bis zu 5 Jahren.

Ein ungenannter Beamter von Ministerium hat gesagt, die neue Visumregelung darauf abzielt, das Tourismus zu unterstützen und somit die Visumgebühr sich mit anderen Ländern in Asien messen kann.

Die offizielle Statistik zeigt, die Anzahl der Ankünfte ausländischer Touristen in Vietnam liegt bei nur 626,000 im September, 5.8% verringert im Vergleich zum August. Trotzdem steigt das um 8,3% gegenüber September 2014. Die Gesamtzahl in den ersten 9 Monaten hat um 5.9% gesunken auf ca. 5.7 Millionen.

Tourismus-Beamten sagen, dass 2.3 Millionen ausländische Touristen in den letzten 3 Monaten aufgrund der neuen Visumregelung gehoffen hat und Vietnam Tourismus weiter entwickeln.

Planen Sie nach Vietnam zu reisen? Gerne beraten wir Sie kostenlos.

www.vietnamreisen.asiatica.com

Asiatica Reisen

Asiatica Reisen
Reisen aus Leidenschaft

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorAsiatica Reisen

Pressebildvisum-vietnam-02.jpg ©Asiatica Travel

SchlagworteReisen nach vietnam Vietnam Vietnam reisen Vietnam visum Visum für vietnam

Textlänge181 Wörter/ 1286 Zeichen

Ähnliche News

Mit dem Rad und Schiff durch Kambodscha und Vietnam.

Berlin, 7. Juni 2019. – Scout Reisen hat die Produktlinie „Weltweite Fahrradreise“ um eine Kombination aus Flusskreuzfahrt auf dem Mekong mit Fahrradtouren durch Kambodscha und Vietnam erweitert. »Weiterlesen

Neues vom Genferseegebiet: Zwischen höchsten Gipfeln und tiefen Bergwerken – Mutproben, Weinkultur und Kinolegenden begegnen

Pressebild zu »Neues vom Genferseegebiet: Zwischen höchsten Gipfeln und tiefen Bergwerken – Mutproben, Weinkultur und Kinolegenden begegnen  «Noch bis in den Herbst hinein lockt das Kanton Waadt unter anderem auf eine Hängebrücke zwischen zwei Alpengipfeln in 3.000 Meter Höhe, in ein Bergwerk 600 Meter tief unter die Erde, auf einen Streifzug über das Winzerfest der Superlative in die 200 Jahre alte Weinkultur der Region oder mitten … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele