Reiseziele 01. August 2013

Unterwegs zu neuen Horizonten: Pilgern in Hessen

Pressebild zu »Unterwegs zu neuen Horizonten: Pilgern in Hessen«

Pressebild zu »Unterwegs zu neuen Horizonten: Pilgern in Hessen«

Um auf dem bekanntesten Pilgerweg, dem Jakobsweg, zu wandern, muss man nicht bis nach Spanien reisen. Wer einfach mal ausspannen, raus aus dem Alltag und zu sich finden möchte, entdeckt auch in Hessen gute Möglichkeiten zum Pilgern. In den letzten Jahren wurden viele Wege und alte Pfade in den hessischen Regionen wieder entdeckt und neu beschildert. Hier stellen wir Ihnen einige Pilgerrouten vor:

++ Von Dom zu Dom: Pilgern auf der Bonifatiusroute ++
Als einer der bedeutendsten Pilgerwege Deutschlands gilt die rund 175 Kilometer lange Bonifatius-Route, die anlässlich des 1.250 Todestages des Missionars Bonifatius im Jahr 2004 eröffnet wurde. Auf der Route wandern Pilger von Mainz nach Fulda und folgen den Spuren des Trauerzuges, der im Jahr 754 den Leichnam des Bonifatius zu seiner letzten Ruhestätte brachte. Der Wallfahrtsweg verbindet nicht nur die beiden bedeutenden Bischofsstädte Mainz und Fulda, sondern führt auch vorbei an zahlreichen beindruckenden Kirchenbauten und Klöstern, die Wanderern die Geschichte lebhaft machen. Nach der Überquerung des Rheins verläuft die Strecke im Regionalpark Rhein-Main durch die sonnigen Weinberge des Rheingaus: auf der einen Seite der Gebirgszug des Taunus, auf der anderen Seite die Skyline Frankfurts mit ihren imponierenden Hochhäusern. Die Route durch die Wetterau zeigt Pilgern weite Acker- und Streuobstflächen – die Region Vogelsberg erinnert an erloschene Vulkane. Die Wege sind durch das offizielle Logo zur Bonifatius-Route markiert, zudem verweisen an besonderen Stellen Informationstafeln auf historische, kulturelle sowie naturräumliche Sehenswürdigkeiten. Weitere Informationen unter www.bonifatiusroute.de.

++ Auf den Spuren der Hugenotten: Pilgern in hessischer Mundart ++
Am 14. September 2013 hält die Dorfgemeinschaft Ehringshausen im Lahn-Dill-Bergland eine ganz besondere Wanderung bereit: Interessierte begeben sich auf die Spuren der Hugenotten – das Besondere dabei ist die Führung in hessischem Dialekt. Die rund neun Kilometer lange Wanderung verläuft entlang der gräflichen Waldungen zur Dianaburg, vorbei an einem historischen Brunnen bis nach Daubhausen, wo die Teilnehmer anschließend die Hugenottenkirche und das Hugenottenmuseum besichtigen. Die Wanderung ist kostenlos und beginnt um 10 Uhr. Treffpunkt ist das Dorfgemeinschaftshaus Ehringshausen. Weitere Informationen unter www.lahn-dill-bergland.de.

++ Elisabethpfad: Pilgern auf den Spuren der Heiligen Elisabeth ++
Auf den mittelalterlichen Spuren der Heiligen Elisabeth können Wanderer in Deutschland auf insgesamt drei Elisabethpfaden von Köln, Eisenach und Frankfurt am Main nach Marburg pilgern. Die 147 Kilometer lange Strecke von Frankfurt führt in insgesamt neun Etappen über den Taunus auch vorbei am Kloster Altenberg bei Wetzlar. Weitere Informationen unter www.elisabethpfad.de.

++ Route der Erinnerung: Unterwegs auf dem Hugenotten- und Waldenserpfad ++
Auf dem thematischen Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad begeben sich spirituelle Wanderer auf die Spuren der französischen Glaubensflüchtlinge. Er folgt auf rund 1.800 Kilometern dem realen historischen Fluchtweg der Hugenotten aus der Dauphiné von Poet-Laval bis Bad Karlshafen in Nordhessen. Am Neckar erreicht der blau-grün markierte Weg Hessen und führt durch den Odenwald bis in den Ballungsraum Rhein-Main. Von dort geht es für die Pilger weiter durch den Taunus, die Mittelgebirgslandschaften an der Lahn, durch den Burgwald und den Kellerwald nach Nordhessen vorbei an zahlreichen historischen Zeugnissen, die an die Geschichte der französischen Protestanten erinnern. Weitere Informationen unter www.hugenotten-waldenserpfad.eu.

++ Wandern für die Seele: „Besinnungsweg“ in der GrimmHeimat NordHessen ++
In der GrimmHeimat NordHessen finden Wallfahrer spirituelle Erfrischung für die Seele. Im Waldecker Upland, nahe Willingen, haben Pilger die Möglichkeit, auf dem Upländer Besinnungsweg „Lebensspuren“ zu sich selbst zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Auf dem ausgeschilderten, rund 17 Kilometer langen Weg kreuzen Wanderer unter anderem die Pilgerkirche in Schwalfeld. In vier Streckenabschnitte eingeteilt, erleben Wallfahrer je ein anderes Thema, die zu besinnlichen Gedanken verhelfen und auf persönliche Lebensspuren führen. Im Rahmen der angebotenen Besinnungs- und Pilgerwochen stehen geführte Wandertouren, die mit Andachten und Impulsen auf dem Besinnungsweg begleitet werden, sowie Pilgergottesdienste und Meditationen am Abend auf dem Programm. Die Wegmarkierung bildet ein rotes Kreuz in einem roten Kreis. Weitere Informationen unter www.urlauberseelsorge-willingen.de.

++ Dem Himmel ein Stück näher: Pilgern im Rheingau ++
Zisterzienser, Benediktiner und Franziskaner – auf der Suche nach innerer Ruhe finden Pilger im Rheingau in zahlreichen Klöstern eine Auszeit. Entlang des Premiumwanderweges Rheinsteig oder den rund 120 Kilometer langen Rheingauer Riesling Routen befinden sich gleich mehrere imposante historische Bauwerke. Eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler ist wohl das Kloster Eberbach. Die Klosterschänke und das Hotel laden Pilger auf ihrer Wanderung zur Rast ein und lassen Stress und Hektik in Vergessenheit geraten. Hinter den Mauern des ehemaligen Klosters Eibingen leben heute rund 51 Benediktinerinnen in der Abtei Sankt Hildegard. Einst von Hildegard von Bingen gegründet, ist sie das Nachfolgekloster von Eibingen. Darüber hinaus zählt das Kloster Marienthal, das Pilger ebenfalls auf ihrer Wanderung durch den Rheingau kreuzen, zu einem der ältesten Wallfahrtsorte in Deutschland. Als Markierung des Rheinsteigs wird ein weißes „R“ auf blauem Hintergrund genutzt, die Rheingauer Riesling Routen sind mit einem gekrönten Weinglas ausgeschildert. Weitere Informationen unter www.rheingau.de.

++ Auf den Spuren des Apostels Jakobus: Der Jakobsweg in Hessen ++
Wer doch den Spuren des Heiligen Jakobus folgen möchte, kann in Hessen rund 140 Kilometer auf dem Jakobsweg wandern. Schon vor Jahrhunderten pilgerten Gläubige hier auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela. Der Wallfahrtsweg orientiert sich an dem historischen Fernhandelsweg „Des Reiches Straße“ und ist ein Abschnitt der „Via Regia“, einer alten europäischen Kulturstraße. Auf dem Weg kreuzen die Wanderer bedeutende Kirchen und Zeugnisse der frühen Christianisierung aus dem achten Jahrhundert – die schöne Natur lässt nebenbei Körper und Geist zur Ruhe kommen. Vom beschaulichen Fuldaer Land über den „Distelrasen“ bei Schlüchtern mit den Ausläufen des Spessarts führt der Weg durchs Kinzigtal vorbei an den historischen Ortschaften Gelnhausen undSteinau bis zur Sankt Leonhardskirche am Frankfurter Mainufer.

Der hessische Jakobsweg lässt sich auch mit dem Fahrrad gut erkunden: Wer sich lieber auf den Drahtesel schwingt, um den Spuren des Heiligen Jakobus zu folgen, für den ist der Pilgerweg ideal, da er teilweise über den hessischen Radweg R3 geführt wird. Weitere Informationen unterwww.hessen-tourismus.de.

Über Tourismus in Hessen:
Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 2.100 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, zehn Mal UNESCO Welterbe, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste. Mehr Informationen unter: www.hessen-tourismus.de.
Die HA Hessen Agentur GmbH führt die Maßnahmen zum Tourismus- und Kongressmarketing im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung durch.

Pressekontakt:
Global Communication Experts GmbH
Doris Palito Schneider & Janna Junk
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 69 175371-046/-030
E-Mail: presse.hessen-tourismus@gce-agency.com
Internet: www.gce-agency.com

Global Communication Experts GmbH

Global Communication Experts GmbH
Kommunikationsagentur in der Tourismus-Industrie

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorGlobal Communication Experts GmbH

Pressebildhessen_20.jpg

Textlänge1056 Wörter/ 8078 Zeichen

Ähnliche News

Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019

Pressebild zu »Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019«Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019 Unterhaltungsprogramm der Superlative zwischen Europas beliebtesten Thermen Bad Füssing – Auftritte von bekannten Stars, berühmten Ensembles aus der Welt der Klassik, des Theaters und der leichten Muse: 2019 bietet Bad Füssing … »Weiterlesen

AAT Kings auf der RDA Group Travel Expo 2019 in Friedrichshafen - Stand Nr. A12

Uluru und AAT Kings Reisebus AAT Kings – Australiens größter Busreiseveranstalter und Incoming-Spezialist, ist auf der RDA Group Travel Expo am 02. und 03. April 2019 in Friedrichshafen vertreten – Stand A12. Termine können unter sales@aatkings.de mit Herrn Georg Vollmer vereinbart werden. Die drei wichtigsten … »Weiterlesen

Bad Wimpfen – Kaiserpfalz am Neckar

Vergangenheit fühlen – Gegenwart genießen,  Die Stauferstadt Bad Wimpfen am Neckar, in der Näher von Heilbronn gelegenVergangenheit fühlen – Gegenwart genießen »Weiterlesen

5 Tipps für einen nachhaltigen Aufenthalt im niederländischen Watt

Mehr Fotos uploaden via https://bit.ly/2GvJGonDO WAD: die neue Kampagne appelliert an nachhaltiges Reisen Auf Reise gehen, am liebsten nicht so weit weg und dabei auch die Natur unterstützen? Dann sind die niederländischen Wattinseln genau das Richtige! Von der Öko-Safari übers Strandjutten (Strandgut sammeln) bis hin zum Austern … »Weiterlesen

Neues vom Genferseegebiet: Im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein

Pressebild zu »Neues vom Genferseegebiet: Im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein«Von März bis Oktober 2019 steht das Kanton Waadt ganz im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein: ob Tulpenfest, Zirkus-Spektakel à la Charlie Chaplin, das nur einmal pro Generation veranstaltete Winzerfest in Vevey oder das legendäre Montreux Jazz Festival sowie das internationale Kultur-Event … »Weiterlesen

Bad Langensalza - Kur- und Rosenstadt

Pressebild zu »Bad Langensalza  - Kur- und Rosenstadt«Die Kur- und Rosenstadt vereint Kultur, Wellness und Natur. Die vielfältige Gartenlandschaft, die historische Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, das Solewasser und der nahegelegene Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ziehen jedes Jahr hunderttausende Gäste … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele