Reiseziele 25. Mai 2015

Tourismus im Social Web - Reisevorbereitungen beginnen heute im Internet

HappyContent.de - Social Media Marketing Agentur

HappyContent.de - Social Media Marketing Agentur

Krefeld, 25.05.2015 Die Reisevorbereitungen der Deutschen verlagern sich zunehmend ins Social Web. Dort suchen Benutzer nach Empfehlungen und Tipps anderer Urlaubsgäste. Mehr als 50 Prozent der Internetnutzer informieren sich bereits ausgiebig über Urlaubsorte und Freizeiteinrichtungen. Sie lassen sich inspirieren und planen ihre Reise bereits von zu Hause aus bis ins kleinste Detail.

Smartphones gehören zu den ständigen Reisebegleitern

Immer mit dabei, das Smartphone. Während der Reise werden damit Fotos und Videos gemacht und direkt ins Netz gestellt. Apps übernehmen heute die Funktion der Reisebegleitung und führen Touristen zu Sehenswürdigkeiten und empfehlen Restaurants. Soziale Netzwerke gehören zum modernen Empfehlungsmarketing dazu und Tourismusanbieter können davon enorm profitieren.

Tourismuskonzept ohne Social Media nicht mehr denkbar

Social Media bedeutet dort aktiv zu sein, wo die Kunden sind. In diesem Fall sind es die Gäste unterschiedlicher Tourismusdestinationen. Informative Websites und Broschüren zum Download reichen heute nicht mehr aus. Viel wichtiger ist die Analyse der Zielgruppen und auf welchen sozialen Plattformen sie vertreten sind. Diese fließen in die Social Media Strategie ein. Hierzu gehört auch die Beobachtung unterschiedlicher sozialer Netzwerke, Foren, Blogs und Bewertungsportale um zu verstehen, was die Gäste beschäftigt und wie sie im Social Web kommunizieren.

Dialog zum Gast steht im Vordergrund

Die Kommunikation zum Gast muss im Social Media Marketing im Vordergrund stehen. Der gemeinsame Dialog wird zukünftig über Social Media Plattformen stattfinden. Tourismusorganisationen, Kurverwaltungen und Freizeitanbieter sind dann live im Chat zu erreichen, posten interessante Beiträge und veröffentlichen Fotos und Videos in sozialen Netzwerken. Die Tourismusregion bekommt ein Gesicht. Gäste fühlen sich ernst genommen und teilen gerne ihre Meinungen mit. Früher wurde teure Marktforschung betrieben, um die Wünsche der Gäste zu verstehen. Heute nehmen es die Tourismusanbieter selbst in die Hand. Innerhalb weniger Minuten verbreiten sich Neuigkeiten über das Social Web. Nie zuvor war es einfacher, schneller und kostengünstiger über aktuelle Veranstaltungen und Events vor Ort zu berichten. Davor, währenddessen und danach. Social Media macht es möglich!

Gemeinsam Präsenz zeigen

Um Social Media effektiv zu nutzen, müssen Tourismusregionen eng mit lokalen Unternehmen wie Restaurants, Freizeitanbieter, Vermieter von Ferienwohnungen und Hotels zusammenarbeiten. So wird ein „großes Ganzes“ daraus. Denn jeder Vermieter einer Ferienwohnung mit eigener Homepage und Präsenz in sozialen Netzwerken, macht auch indirekt Werbung für die Tourismusregion. Die gegenseitige Verlinkung innerhalb der sozialen Netzwerke stärkt die Präsenz der gesamten Region.

Bisher verfolgen nur wenige Tourismusregionen diese Strategie. Zugegeben, anfangs wird die gemeinsame Ausrichtung Zeit in Anspruch nehmen und Kosten verursachen. Doch halten wir uns vor Augen, dass sich Empfehlungen in sozialen Netzwerken ab einem bestimmten Zeitpunkt fast wie von selbst verbreiten. Dann zahlt sich dieses Engagement vielfach aus.

Social Media Marketing im Tourismus

Die Social Media Agentur HappyContent steht Tourismusanbietern beratend zur Seite, analysiert und entwickelt gemeinsame Konzepte, um die jeweilige Tourismusregion auf allen wichtigen Social Media Kanälen zu repräsentieren. Primäres Ziel: Tourismusregionen und Freizeitanbieter sollen ihre Social Media Aktivitäten selbst verwalten. Die Agentur um Marc Scharf herum, steht beratend zur Seite und kümmert sich im Hintergrund um die Ausarbeitung kreativer Ideen. Schulungen für Mitarbeiter gehören ebenso zum Portfolio wie die Entwicklung geeigneter Social Media Kampagnen. Dies alles funktioniert nur mit einem Netzwerk, welches aus wichtigen Influencern wie Journalisten, Bloggern, Fotografen, Videofilmern, Textern, Webdesignern und Werbeagenturen besteht.

Wie sich Tourismusdestinationen und Freizeitanbieter optimal auf das Social Web vorbereiten können, erfahren Interessierte auf der Website der Agentur unter:

http://www.happycontent.de/social-media-marketing-in-der-tourismusbranch...

Dort lässt sich auch ein unverbindliches Beratungsgespräch organisieren.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

Neues vom Genferseegebiet: Zwischen höchsten Gipfeln und tiefen Bergwerken – Mutproben, Weinkultur und Kinolegenden begegnen

Pressebild zu »Neues vom Genferseegebiet: Zwischen höchsten Gipfeln und tiefen Bergwerken – Mutproben, Weinkultur und Kinolegenden begegnen  «Noch bis in den Herbst hinein lockt das Kanton Waadt unter anderem auf eine Hängebrücke zwischen zwei Alpengipfeln in 3.000 Meter Höhe, in ein Bergwerk 600 Meter tief unter die Erde, auf einen Streifzug über das Winzerfest der Superlative in die 200 Jahre alte Weinkultur der Region oder mitten … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele