Reiseziele 12. Dezember 2011

RuhrKulinarische Reise

Pressebild zu »RuhrKulinarische Reise«

Pressebild zu »RuhrKulinarische Reise«
© Duisburg Tourist

Ich hatte es ja angekündigt, immer schon wiederholt: Irgendwann werde ich auf eine kulinarische Reise durch die „Grande Nation“ Ruhr gehen und das Vorurteil aus dem Weg kehren, dass es hier nur „Currywurst“ und bodenständige Bergmannskost gibt.

Das erste “Goldene Oktober-Wochenende” war eine perfekte Verführung zu meiner ersten kulinarischen Reise durch die Ruhrregion. Farbenfrohe Landschaftsbilder finden eine wundervolle Ordnung in meinen von Eindrücken bereicherten Sinnen. Es ist vielleicht der eigentliche Segen dieser kulinarischen Reise. Nicht in „Grau-Schwarz“, sondern in lebendigen Farben präsentiert sich der „Ruhrpott“.

Das Ruhrgebiet - ohnehin als Kulturmetropole mit spannende und beeindruckende Industriekultur auffalllend in aktueller Szene gesetzt - gehört auch Kulinarisch zu den Top-Metropolen Europas! Fünf Sternerestaurants und eine umfassende, international geprägte Gastronomielandschaft für alle Geschmäcker und Geldbeutel machen die Region zum abwechslungsreichen Schlemmerparadies mit spannenden Geheimtipps.

Die teils in Kohleasche gelegten Geschichtsbücher betonen eine facettenreiche Zuwanderung in Zeiten der Industriealisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts und auch nach dem 2. Weltkrieg aus ganz Europa. Somit begann die Prägung von unterschiedlichen Kulturen und der kulinarische Vielfalt in der Ruhr-Region bereits Anfang 1900. Einzigartig in der Welt ist seither die internationale Restaurant-Szene der Metropolregion Ruhr. Internationale Klassiker sind italienische, türkische, griechische und asiatische Spezialitäten, Freunde der „alten Ruhrgebietsküche“ mit üppigen Fleischgerichten und deftigen Eintöpfen kommen aber ebenso auf ihre Kosten wie Fans der berühmten „Currywurst“ - am besten in Kombination mit Pommes rot-weiß genossen. Nicht unerwähnt möchte ich den Der FC Ruhrgebiet lassen. Diese Vereinigung renommierter Ruhrgebietsköche, hat sich der authentisch-lokalen Küche verschrieben und sorgt besonders bei den zahlreichen Veranstaltungen und Events für einzigartige Geschmacks-Feuerwerke.

In den Sommermonaten verwandeln sich zahlreiche Innenstädte im Ruhrgebiet in kulinarische Meilen - den gastronomischen „Open-Air-Restaurants“. An fast jedem Sommerwochenende treffen sich die Spitzenköche der Städte, um Genießer zu verwöhnen. Ob „Essen... verwöhnt.“, „Genuss am Fluss“ oder „Castrop kocht über“, jede Schlemmermeile verbindet Spitzengastronomie, Gastfreundlichkeit und lokale Besonderheiten. Darüber hinaus stellen einige spezielle Themen-Events wie das Matjesfest in Duisburg oder das Pannekaukenfest in Schwerte besondere Gerichte in den Mittelpunkt des Festivals.

Einige Städte bieten für Genießer spezielle kulinarische Stadtrundgänge an. So werden in Bochum bei „Gezz iss dich watt“ während einer Führung kulinarische Besonderheiten zusammen mit der Geschichte und Geschichten von Bochum vorgestellt. Der „Hanserundgang“ in Dorsten wird mit einem kulinarischen Hanseteller kombiniert. Das Spargeldorf Scherlebeck in Herten widmet sich gleich ganz seiner beliebten kulinarischen Gaumenfreude.

Auf meiner Reise durch die Metropolregion Ruhr habe ich aussergewöhnliche Ereignisse entdeckt. Einige davon möchte ich meinen Lesern gern empfehlen:

Meine erste Empfehlung: Dortmund! La Cuisine Mario Kalweit

In Dortmunds schönster Lage zaubert in einer prachtvollen Jugendstilvilla WDR-Fernsehkoch Mario Kalweit. Zweifelsohne: Hier werden westfälische Rezepte „sternewürdig“ zelebriert. Unverkennbar ist die Liebe zum regionalen Produkt. Warum soll der Gast ein Produkt von weit her serviert bekommen, wenn es ein vergleichbar Gutes in der Region gibt. Schließlich ist der Gast doch auch neugierig auf das, was die Ruhrregion kulinarisch zu bieten hat. Der vorzüglich und grandios von Susanne Thoenes sortierte Weinkeller wird sicherlich bei bekannten Weinkennern und auch selbsternannten „Weinpäpsten“ für strahlende Augen sorgen. Das „Who- is- Who“ nationaler und internationaler Weingüter und deren besondere Jahrgänge wurden hier vortrefflich vereint.
La cuisine Mario Kalweit
Lübkestraße 21 44141 Dortmund Telefon: 02 31 - 531 619 8

Zweite Empfehlung: Mülheim a.d.Ruhr! Restaurant „am Kamin“

Die wesentlichen Gourmetführer sind sich einig: Das von Heike Nöthel-Stöckmann in zweiter Generation geführte Kleinod ist ein gastronomisches Ereignis in der Ruhrregion. In einem wunderschönen, 300 Jahre alten Fachwerkhaus, umgeben von einem der schönsten Terrassengärten der Region, wird eine regional inspirierte, frische Küche angeboten, die mehr als überzeugt. Unter dem Motto „Einfach delikat“ werden ausschließlich frische Produkte verarbeitet. Hier arbeitet man eng mit regionalen Lieferanten zusammen und auch Bioprodukte werden gern verwendet. Klassiker wie Blutwurst einmal anders, Variationen vom Müritzlamm (vom Bio Bauernhof), heißgeräucherte Fischideen und das famose hällische Schwein sind Stützen der saisonal wechselnden Speisekarte.
Die Weinkarte ist excellent. Das neu sortierte Weinprogramm steht unter dem Motto „Biodynamische Spitzenwinzer“. Es werden Weine von so herausragenden Produzenten, wie Fred Loimer, Gernot Heinrich, Alvaro Palacios und Elisabetta Foradori präsentiert. Wo sonst kann man solche charaktervollen, individuellen Weine auch glasweise genießen?

Restaurant „am Kamin“
Striepensweg 62,
45473 Mülheim a.d. Ruhr
Telefon: 02 08 - 76 00 36

Empfehlung die Dritte: Duisburg! inside

Der Küchenchef dieser außergewöhnlichen Location, Georg Schubert, hat nach seinen Stationen Schlosshotel Hugenpoet, „Schiffchen“ in Düsseldorf-Kaiserswerth, „Hotel Atlantic“ in Hamburg, „Hotel-Regent“ in Singapure und das „Hotel-Bareiss“ in Baiersbronn Jung, in Duisburg angelegt und zelebriert in stylischem Ambiente, mit seiner überzeugend saisonaln Küche auf höchstem Niveau, einige neue Akzente.

Kosmopolitisch und experimentierfreudig geht es im „Inside“ zu. Ein authentisch-charmanter Service führt den Gast durch wahre Sinneswelten einer exquisiten Gourmetküche. Bemerkenswert ist die Weinkarte, welche gespickt ist mit interessanten Raritäten.
Die offene Show-Küche, stylistisch in Szene gesetzte rote Sessel und eine langgezogene stilvolle Bar mit einer Anmutung von Edelstahl betonen Eleganz und Gemütlichkeit.
Für mich gehört dieses Gastronomieereignis zu den besonderen kulinarischen Adressen der Republik.

Inside im Casino Duisburg
Königstraße 55 47051 Duisburg
Telefon: 02 03 - 71 39 25 00

Die Vierte: Rüttenscheid! „Schote“ by Nelson Müller

Wo ist denn Rüttenscheid? Wer ist Nelson Müller? Rüttenscheid ist der lebendigste und angesagteste Stadtteil von Essen und Nelson Müller sicherlich der Aufsteiger unter den Gourmetköchen des Jahres 2011 und nun angekommen im Sternenhimmel der Michelins.
Gleich im Eingangsbereich des Restaurants fällt auf, dass das Ambiente die spannende Persönlichkeit seines Küchenchefs mit afrikanischen Wurzeln widerspiegelt: Die Archtitekten und Designer der „Schote“ setzten warme Farbtöne und feine Materialien aus Holz, Leder und Kristallen als Symbiose aus „Roots & Culture“ dominant in Szene.
Die Küche zaubert außergewöhnliche Genüsse mit regionalem Bezug im Charakter von „Roots & Culture“ und spielt mit allen Sinnen seiner Gäste.
Auf der Weinkarte dominieren deutsche Spitzenlagen und aufsteigende Winzertalente. Die Servicefreude des Personals gepaart mit der Leidenschaft der Küchenbrigade von Müller-Nutakor werden noch lange den Sternenhimmel bereichern.
Restaurant „Schote“
Emmastraße 25 45130 Essen
Telefon: 02 01 - 78 01 07

Reinhart Siegfried Lang

Reinhart Siegfried Lang
Journalist / Fachdozent

Geoinformtionen zu dieser Pressemitteilung

Javascript is required to view this map.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorReinhart Siegfried Lang | Journalist / Fachdozent

Pressebildduisburg_innenhafen.jpg ©Duisburg Tourist

SchlagworteDuisburg Inside im Casino Duisburg Mario Kalweit Reinhart S. Lang Restaurant „am Kamin“ Restaurant „Schote“ Ruhr

Textlänge964 Wörter/ 7714 Zeichen

Ähnliche News

Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019

Pressebild zu »Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019«Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019 Unterhaltungsprogramm der Superlative zwischen Europas beliebtesten Thermen Bad Füssing – Auftritte von bekannten Stars, berühmten Ensembles aus der Welt der Klassik, des Theaters und der leichten Muse: 2019 bietet Bad Füssing … »Weiterlesen

AAT Kings auf der RDA Group Travel Expo 2019 in Friedrichshafen - Stand Nr. A12

Uluru und AAT Kings Reisebus AAT Kings – Australiens größter Busreiseveranstalter und Incoming-Spezialist, ist auf der RDA Group Travel Expo am 02. und 03. April 2019 in Friedrichshafen vertreten – Stand A12. Termine können unter sales@aatkings.de mit Herrn Georg Vollmer vereinbart werden. Die drei wichtigsten … »Weiterlesen

Bad Wimpfen – Kaiserpfalz am Neckar

Vergangenheit fühlen – Gegenwart genießen,  Die Stauferstadt Bad Wimpfen am Neckar, in der Näher von Heilbronn gelegenVergangenheit fühlen – Gegenwart genießen »Weiterlesen

5 Tipps für einen nachhaltigen Aufenthalt im niederländischen Watt

Mehr Fotos uploaden via https://bit.ly/2GvJGonDO WAD: die neue Kampagne appelliert an nachhaltiges Reisen Auf Reise gehen, am liebsten nicht so weit weg und dabei auch die Natur unterstützen? Dann sind die niederländischen Wattinseln genau das Richtige! Von der Öko-Safari übers Strandjutten (Strandgut sammeln) bis hin zum Austern … »Weiterlesen

Neues vom Genferseegebiet: Im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein

Pressebild zu »Neues vom Genferseegebiet: Im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein«Von März bis Oktober 2019 steht das Kanton Waadt ganz im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein: ob Tulpenfest, Zirkus-Spektakel à la Charlie Chaplin, das nur einmal pro Generation veranstaltete Winzerfest in Vevey oder das legendäre Montreux Jazz Festival sowie das internationale Kultur-Event … »Weiterlesen

Bad Langensalza - Kur- und Rosenstadt

Pressebild zu »Bad Langensalza  - Kur- und Rosenstadt«Die Kur- und Rosenstadt vereint Kultur, Wellness und Natur. Die vielfältige Gartenlandschaft, die historische Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, das Solewasser und der nahegelegene Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ziehen jedes Jahr hunderttausende Gäste … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele