Reiseziele 07. Februar 2014

Närrische Fastnacht im Schwarzwald erleben

Impressionen aus dem Schwarzwald

Impressionen aus dem Schwarzwald
© Lieblingsbleiben Martina Domke

Während im Rheinland Karneval gefeiert wird, begeht man in Südwestdeutschland die alemannische „Fastnacht“, „Fasnacht“ oder „Fasnet“. Die Fastnacht leitet seit dem Mittelalter die Fastenzeit für Christen ein, die an Aschermittwoch beginnt und 40 Tage dauert. Während der Fastenzeit sollte auf Fleischliches verzichtet werden und gemeint war damit nicht nur das tierische Fleisch, sondern auch das Ausleben fleischlicher Begierden.
Umso wilder und fröhlicher wurde die Zeit davor genutzt, über die Stränge zu schlagen und vom Winter übriggebliebene Vorräte aufzubrauchen.

Im Schwarzwald haben Hexen, Narren, Teufel, Narros und mehr Gesellen an Fastnacht den (Hexen-) Besen in der Hand. Mit Holzmasken, Fratzen und bunten Narrenkleidern verkleidet, stampfen und springen sie teils zu schräger Musik. Die meisten Fastnachtsvereine, „Narrenzünfte“ genannt, gehören einer der vielen Narrenvereinigungen an. Sie pflegen die Fastnachtsbräuche ihres Ortes oder der Region.

Der Mummenschanz beginnt am 6. Januar, aber die hohen Tage der Straßenfastnacht ist in diesem Jahr vom 27. Februar bis zum 05. März.
Grundlage für die Berechnung des Aschermittwoch ist der Ostersonntag. Der Mathematiker Carl Friedrich Gauß (1777 – 1855) entwickelte eine Formel zur Berechnung des Ostersonntag: Einfach gesagt heißt es, man bestimmt den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Und 46 Tage vor Ostern ist Aschermittwoch.
Und so kommt es, dass die närrischen Tage immer auf einen anderen Tag fallen.

Wer einmal den Hexentanz und die Geißenmeckerer erleben möchte, kann dies in Verbindung mit einem Urlaub im Ferienhaus im Schwarzwald verbinden.

Besonders schöne und einzigartige Ferienhäuser im Schwarzwald und in ganz Deutschland findet man auf www.lieblingsbleiben.de.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorLieblingsbleiben

Pressebildschwarzwald_impression.jpg ©Lieblingsbleiben Martina Domke

SchlagworteFastnacht Ferienhaus Ferienhäuser Lieblingsbleiben Schwarzwald

Textlänge248 Wörter/ 1810 Zeichen

Ähnliche News

Das letzte Abenteuer Europas - unberührte MTB-Trails in Kosovo und Albanien

Biketeam Radreisen organisiert MTB-Reisen in Albanien und KosovoFreiburg, 27.03.2019. Hier ticken die Uhren noch anders. Mountainbiken in Kosovo und Albanien heißt, eine Zeitreise in die Vergangenheit zu erleben. Naturpisten und kaum gefahrene Singletrails schlängeln sich durch eine ursprüngliche Umgebung und abwechslungsreiche Natur. In dieser Region bietet … »Weiterlesen

Die Lieblingskarte – für das zusätzliche Quentchen Urlaubsglück

Pressebild zu »Die Lieblingskarte – für das zusätzliche Quentchen Urlaubsglück«Vor sechs Jahren wurden sie gegründet, mittlerweile können die Lieblingsbleiben mi einer breiten Auswahl von einzigartigen Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Deutschland und dem europäischen Ausland aufwarten. Martina Domke trägt mit ihrem Angebot dem gesteigerten Bedürfnis nach individuell … »Weiterlesen

Bad Langensalza - Kur- und Rosenstadt

Pressebild zu »Bad Langensalza  - Kur- und Rosenstadt«Die Kur- und Rosenstadt vereint Kultur, Wellness und Natur. Die vielfältige Gartenlandschaft, die historische Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, das Solewasser und der nahegelegene Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ziehen jedes Jahr hunderttausende Gäste … »Weiterlesen

Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten

Pressebild zu »Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten«Mia san mehr als Kur! Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten Nur 50 Kilometer, quasi vor den Toren Münchens entfernt, liegt die Stadt, in der sich fast alles um das Thema Gesundheit dreht. Und das nicht nur ausschließlich in … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele