Reiseziele 12. September 2014

Kennen Sie Schweden schon?

• A Slice of Swedish Hospitality: Ein Abendessen mit Schweden
• Kullaberg: Walsafari, Höhlenwanderungen, Klippenspringen u.v.m.
• Mystische Steinlabyrinthe
• Komfortable und schnelle Anreise mit TT-Line, einfache Überfahrt ab 49,90 Euro (ab Rostock)

Hamburg/Travemünde, September 2014 – Schweden, das bedeutet für viele rote Holzhäuser, grandiose Natur, Pippi Langstrumpf und IKEA. Doch unser nördliches Nachbarland hat noch viel mehr zu bieten. Für alle Schweden-Reisenden, die einmal abseits des „Bullerbü-Charmes“ unterwegs sein möchten, hat der Schweden-Experte TT-Line einige Tipps zusammengestellt – ungewöhnliche Orte und Empfehlungen, um das Land einmal von einer anderen Seite kennenzulernen.

Mit den Fähren von TT-Line reist man schnell und komfortabel nach Trelleborg in Südschweden. Die bequemen Schiffe verkehren bis zu 17 Mal täglich zwischen Deutschland bzw. Polen und unserem Nachbarland, die Überfahrten dauern zwischen fünfeinhalb und neuneinhalb Stunden.*

Ein Date in Schweden
Wer das Land und die Bewohner richtig kennenlernen möchte, der verabredet sich am besten mit einem Schweden. Das ist als Urlauber natürlich gar nicht so einfach. Zum Glück wird in der Stadt Malmö Touristen mit dem Programm „A Slice of Swedish Hospitality“ die Möglichkeit angeboten, Malmöer zu besuchen und sie bei einem Dinner kennenzulernen. Man sitzt gemütlich beim leckeren Zwei-Gänge-Essen zusammen und erfährt nebenbei viel mehr über schwedische Kultur und Traditionen sowie Sehenswürdigkeiten, als jeder Reiseführer vermitteln könnte – von den Insidertipps ganz abgesehen.

Walsafari, Höhlenwanderungen und Klippenspringen
Wer hätte das gedacht: Nur knapp 90 Autominuten von Trelleborg entfernt lädt die beeindruckende Halbinsel Kullaberg zu den abenteuerlichsten Aktivitäten ein. Die „Kullabergsguiderna“ (Kullaberg Guides) bieten beispielsweise Schwedens einzige Walsafari an, bei der sich die Teilnehmer Schweinswale aus der Nähe anschauen können. Außerdem können auf einer Wanderung die sagenumwobenen Grotten von Kullaberg bestaunt werden, und die Unterwasserwelt vor dem Naturreservat erkundet man bei einem Schnorchelkurs. Familien buchen gerne eine spannende Schatzsuche oder versuchen sich gemeinsam im Klettern. Für besonders Abenteuerlustige bieten die Kullarbergsguiderna „Scrambling“ an – eine Tour inklusive Klettern, Schnorchelsafari, Klippenspringen und anspruchsvoller Wanderung entlang der Küste.

Labyrinthe und Steinsetzungen
Das wissen viele nicht: In Schweden gibt es weltweit die meisten „Trojaburgen“, alte begehbare Steinlabyrinthe, die wahrscheinlich für Tanzspiele oder religiöse Riten errichtet wurden. Rund 300 Stück sind in Schweden registriert. Über 30 davon liegen an der Westküste, darunter das Labyrinth Ulmekärr bei Grebbestad – rund viereinhalb Autostunden von Trelleborg entfernt – das zu den am besten bewahrten in Schweden gehört. Das Alter der Steinsetzungen ist schwer zu bestimmen, einige sind vermutlich über 2.000 Jahre alt, andere deutlich jünger. Mystisch sind sie aber allemal!

* Bereits ab 49,90 Euro kostet die einfache Fährüberfahrt für fünf Personen mit Pkw von Rostock bzw. ab 69 Euro von Świnoujście (Polen) oder ab 79 Euro von Travemünde.

Linkverzeichnis:
http://www.ttline.com/
http://www.asliceofswedishhospitality.com/
http://kullabergsguiderna.se/
http://www.vastsverige.com/

Buchung und Info:
TT-Line GmbH & Co. KG
Zum Hafenplatz 1, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-801 81
www.ttline.com
E-Mail: buchung@ttline.com

Pressekontakt:
Oldenburg Kommunikation, Steinhöft 5-7, 20459 Hamburg
Tel.: 040-881415991, info@oldenburg-kommunikation.de

Bilder:
www.ttline.com (Pfad: Presse / Bilddatenbank)

TT-Line verbindet Deutschland mit Schweden seit 1962. Mit rund 630.000 Fahrgästen und 330.000 Frachteinheiten pro Jahr ist die Reederei Marktführer im Passage- und Frachtverkehr zwischen den Ländern. TT-Line bietet seinen Kunden außerdem den dichtesten Fahrplan nach Südschweden an. Bis zu 15 Mal täglich verbindet TT-Line Travemünde bzw. Rostock und Trelleborg. Ab Januar 2014 erweitert TT-Line sein Routennetz mit zwei zusätzlichen Abfahrten um die Verbindung zwischen Świnoujście und Trelleborg.

Das Technologie- und Umweltmanagement von TT-Line wurde mehrfach ausgezeichnet. TT-Line hat das „Green Bridge Konzept" entwickelt und mit der Installation dieselelektrischer Antriebssysteme eine weitergehende Reduktion von Schadstoffemissionen realisiert. Dazu hat TT-Line im Herbst 2013 die Entscheidung getroffen, im Sommer 2014 auf dem Fährschiff ROBIN HOOD eine Pilotinstallation einer Rauchgasentschwefelungsanlage zu installieren. Mit strömungsgünstigen Rumpfformen, innovativen Beschichtungssystemen und verbrauchsoptimalem Geschwindigkeitsmanagement wird der CO2 „Footprint" weiter verbessert.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorOldenburg Kommunikation

Pressebild

SchlagworteFähre Nordsee Ostsee Schweden TT-Line

Textlänge584 Wörter/ 4881 Zeichen

Ähnliche News

Schiefer ist das Gestein des Jahrs 2019 - Blau-schwarzer Glimmer auf den Dächern von Bad Steben

Lotharheil: Manfred Teichmann betreibt das Schieferwerk mit seiner FamilieMit dem Gestein des Jahres 2019 aus der nahen Schiefergrube Lotharheil spiegelt die Therme Bad Steben ein authentisches Bild der Region. Nicht nur der Wellness-Dome ist einer Schieferhöhle nachempfunden. Jetzt zeigt sich auch der aktuell eröffnete Saunapavillon im Schieferkleid. Aus alter … »Weiterlesen

Fit von Kopf bis Fuß in Bad Waldsee - einziger Top-Kurort in Oberschwaben

Pressebild zu »Fit von Kopf bis Fuß in Bad Waldsee - einziger Top-Kurort in Oberschwaben«Die oberschwäbische Kurstadt darf als einziges oberschwäbisches Heilbad ab sofort das begehrte Focus-Siegel TOP-Kurort 2019 tragen. Fit von Kopf bis Fuß heißt das Versprechen von Hotels, Kliniken, Gastgebern und der Waldsee-Therme. Für Urlauber wie Kurgäste bedeutet dies: Gesundheit in … »Weiterlesen

Das letzte Abenteuer Europas - unberührte MTB-Trails in Kosovo und Albanien

Biketeam Radreisen organisiert MTB-Reisen in Albanien und KosovoFreiburg, 27.03.2019. Hier ticken die Uhren noch anders. Mountainbiken in Kosovo und Albanien heißt, eine Zeitreise in die Vergangenheit zu erleben. Naturpisten und kaum gefahrene Singletrails schlängeln sich durch eine ursprüngliche Umgebung und abwechslungsreiche Natur. In dieser Region bietet … »Weiterlesen

Ein Sommer voll Genuss: Kräuterwandern und jede Menge Sterneköche in der Ole Liese

Pressebild zu »Ein Sommer voll Genuss: Kräuterwandern und jede Menge Sterneköche in der Ole Liese«Gourmets aufgepasst: Seit dem 30. März 2019 ist die Frühjahrspause im Gourmet-Restaurant 1797 der Ole Liese beendet. Sternekoch Volker M. Fuhrwerk überrascht seine Fans ab sofort wieder mit neuer deutscher Kochkunst. Birthe Domnick als Gastgeberin des Hotel-Restaurant Ole Liese und der … »Weiterlesen

Fährhaus Schlüttsiel wird zu Siel59: Siel59 geht am 18. April zunächst als Restaurant an den Start

Pressebild zu »Fährhaus Schlüttsiel wird zu Siel59: Siel59 geht am 18. April zunächst als Restaurant an den Start«Das ehemalige Fährhaus Schlüttsiel, das seit geraumer Zeit leer stand, nimmt wieder seinen Betrieb auf. Der neue Besitzer Carsten Hansen hat der 1968 erbauten Anlage innerhalb kürzester Zeit neues Leben eingehaucht. Am 18. April 2019 eröffnet der gelernte Koch aus Holt im Kreis … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele