Reiseziele 28. Mai 2015

Karibik sonnt sich in guten Zahlen – Im 1. Quartal 9,6% mehr Flugpassagiere aus Deutschland

Bilderbuch-Karibik: ein Strand auf den Bahamas

Bilderbuch-Karibik: ein Strand auf den Bahamas
© Caribbean Tourism Organization

Der deutsche Markt sorgt in der Karibik auch im sechsten Jahr in Folge für zufriedene Gesichter. Seit 2009 lagen die Besucherzahlen aus Germany per ultimo stets und zumeist deutlich über dem Vorjahresniveau. Im 1. Quartal 2015 hat sich dieser Trend nach Aussagen der Caribbean Tourism Organization fortgesetzt. So seien zwischen Januar und März laut Statistischem Bundesamt 264.928 Passagiere von deutschen Flughäfen aus zu karibischen Destinationen (ohne Mexiko) gestartet. Ein Plus von 9,6%.

Einer der großen Gewinner ist derzeit Kuba, das nach der begonnenen Annäherung an die USA einen Boom auch aus Europa heraus erlebt. Aber auch die meisten der kleineren karibischen Inseln schlagen sich im Wettbewerb um die deutsche Kundschaft sehr erfolgreich.

Ansprechpartner für Redaktionen:

INEX Communications
Rolf Nieländer
Tel.: +49 (0)6187-90078-0
r.nielaender@inexcom.de
www.inexcom.de

Die Caribbean Tourism Organization (CTO) mit Sitz in Barbados und Außenstellen in New York und London ist eine internationale Entwicklungsgesellschaft, die mehr als 30 Länder der Region repräsentiert. In Kooperation mit zahlreichen Partnern aus der Privatwirtschaft setzt sich die CTO für die Förderung des nachhaltigen Tourismus in der Karibik ein.
Die Organisation bietet den Mitgliedsstaaten Unterstützung und technische Hilfestellung in den Bereichen Marketing, Personal, Entwicklung, Forschung und Statistik sowie Informations-Technologie. Außerdem werden im Namen der Mitglieder Informationen an Verbraucher und die Tourismus-Branche übermittelt.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorINEX Communications

Pressebildbeachbahamas.jpg ©Caribbean Tourism Organization

SchlagworteKaribik

Textlänge201 Wörter/ 1559 Zeichen

Ähnliche News

Neues vom Genferseegebiet: Zwischen höchsten Gipfeln und tiefen Bergwerken – Mutproben, Weinkultur und Kinolegenden begegnen

Pressebild zu »Neues vom Genferseegebiet: Zwischen höchsten Gipfeln und tiefen Bergwerken – Mutproben, Weinkultur und Kinolegenden begegnen  «Noch bis in den Herbst hinein lockt das Kanton Waadt unter anderem auf eine Hängebrücke zwischen zwei Alpengipfeln in 3.000 Meter Höhe, in ein Bergwerk 600 Meter tief unter die Erde, auf einen Streifzug über das Winzerfest der Superlative in die 200 Jahre alte Weinkultur der Region oder mitten … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele