Reiseziele 22. August 2013

Im Karpfenland! Karpfenschmeckerwochen ab September im fränkischen Aischgrund

Pressebild zu »Im Karpfenland! Karpfenschmeckerwochen ab September im fränkischen Aischgrund «

Pressebild zu »Im Karpfenland! Karpfenschmeckerwochen ab September im fränkischen Aischgrund «
© Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH Bad Windsheim / Susanne Heiss

Schon die fränkischen Zisterziensermönche mochten ihn

Ab September servieren die Aischgründer Köche ihren Karpfen fangfrisch aus der Aisch. Lediglich in den Monaten mit „r“ kommt der typisch deutsche Fisch auf den Tisch. Als grätenfreies Filet, als Ragout, als Bratwurst, nach bayerischer oder böhmischer Art sowie als Festtagsgericht zum Jahresausklang. Berühmt für seine Karpfen ist das Tal der Aisch. Es ist das größte Karpfenzuchtgebiet Deutschlands. Der 65 Kilometer lange Nebenfluss der Pegnitz fließt in Bad Windsheim mitten durchs Fränkische Freilandmuseum.

Vom 1. September bis 3. November laden im Rahmen der 35. Aischgründer Karpfenschmeckerwochen 20 Wirte in ihre Gasthäuser und servieren besondere Karpfenvariationen. Einer, der es versteht, den Karpfen zu kochen und anzurichten, ist Karl Rienecker, Inhaber vom „Wirtshaus am Freilandmuseum“ in Bad Windsheim. Karpfen gebacken oder blau, Karpfenpfännchen oder Karpfenfilet auf Chillisauerkraut – er kennt viele Variationen des schmackhaften Süßwasserfisches. Beliebt bei den Gästen ist sein 3-Gänge-Karpfenmenü. Dieses serviert er auch in dem ab Ende September neu eröffneten Restaurant-Vinothek „Genusswerk“, direkt bei der Franken-Therme – ein erholsamer Besuch im Salzsee und in den Thermalwasserbecken kann dann ohne Autofahrt mit einem entspannten Abendessen abgerundet werden.

Der fränkische Aischgrund gilt seit jeher als niederschlagsarm und daher ideal für die Fischzucht. Angelegt wurden die zahlreichen Weiher von den im Mittelalter in Franken weit verbreiteten Zisterziensermönchen. Zur Fastenzeit war der Bedarf an Fisch groß und die Aisch ideal zur Bewässerung der Teiche. Heute werden im Aischgrund in über 2300 Becken die Karpfen groß gezogen.

Rienecker hat selbst drei Becken mit Platz für bis zu 200 Karpfen. Direkt neben der Aisch, ganz nah bei seinem Restaurant. Das frische Wasser fließt durch alle Becken. Wichtig dabei ist der Sandboden, damit der Fisch nicht modrig schmeckt. „Ich füttere sie mit Weizen aus eigener Produktion und stelle am Ende des Sommers auf Gerste und Roggen um“, sagt Rienecker. „So werden sie nicht zu fett. Vielmehr reifen sie zu schmackhaften Fischen heran.“ Bis zu drei Pfund schwer sind seine schuppenarmen Aischgründer Karpfen, wenn sie nach drei Jahren aus dem Wasser gezogen und in die Pfanne oder den Topf wandern. Und das nur in den Monaten mit „r“ – also von September bis April.

In Bad Windsheim, wo einst über dreißig Brauer das Sagen hatten, müssen die Fischgerichte auch zum Bier passen. Daher wird zu Karfpenbratwürsten und zum Karpfen auf Cillikraut gerne ein dunkles Museumsbier serviert – selbstgebraut versteht sich, im Freilandmuseum. Von weither reisen die Karpfenliebhaber jedes Jahr an, um sich von Rienecker verwöhnen zu lassen.

WELLNESSWOCHENENDE
Wer zu den Karpfenschmeckerwochen kommen und sich gleichzeitig in der Franken-Therme erholen möchte kann das Arrangement "SOLE RELAX II" mit zwei Übernachtungen und Frühstücksbuffet, zwei 3,5-stündigen Thermen-Eintritten inklusive Salzsee, Rasul-Anwendung, Wohlfühlmassage und einem Thermen-Cocktail kostet ab 199 Euro pro Person im Doppelzimmer in 3- und 4-Sterne-Hotels.

INFOS: Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH Bad Windsheim, 91438 Bad Windsheim, Tel. 0 98 41/ 40 20, www.bad-windsheim.de, www.wirtshausamfreilandmuseum.de.

ZU BAD WINDSHEIM
Fachwerkhäuser, Kirchen und ein schmuckes Rathaus – das mittelfränkische Bad Windsheim mit über 1200 Einwohnern ist mit seinen Thermal- und Heilwasserquellen und der Sole ein feiner und zugleich innovativer Kurort. Als Hinterlassenschaft der einst freien Reichsstadt zieren heute sehenswerte Bauten die Altstadt. Das Fränkische Freilandmuseum spiegelt 700 Jahre Geschichte – ein Tagesausflug führt vorbei an Handwerkerhäusern, einstigen Schulen und Rathäusern. In der modernen Franken-Therme mit zahlreichen Wasserbecken und Ruheplätzen liegt auch der 750 Quadratmeter große Salzsee mit einer Solekonzentration fast wie im Toten Meer. Für den Salzsee erhielt Bad Windsheim den "Deutschen Tourismuspreis" des DTV und den "Bayerischen Innovationspreis im Tourismus". Genussradler profitieren von der einzigartigen Lage zwischen den beiden Naturparks Steigerwald und Frankenhöhe.

Bad Windsheim / München, 22. August 2013

WEITERE PRESSEINFORMATIONEN UND BILDMATERIAL:
Heiss Public Relations, Susanne Heiss
Georgenstr. 134, 80798 München, Tel. 089/ 27 29 93 -22, Fax -34
presse@heiss-pr.de

Heiss Public Relations

Heiss Public Relations
Agentur für Kommunikation, Presse und PR

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorHeiss Public Relations

Pressebildblickaufbadwindsheim_fotos.heiss_.jpg ©Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH Bad Windsheim / Susanne Heiss

SchlagworteBad Windsheim Franken Karpfen Karpfenland; Aischgrund Karpfenschmeckerwochen

Textlänge612 Wörter/ 4515 Zeichen

Ähnliche News

Bad Langensalza - Kur- und Rosenstadt

Pressebild zu »Bad Langensalza  - Kur- und Rosenstadt«Die Kur- und Rosenstadt vereint Kultur, Wellness und Natur. Die vielfältige Gartenlandschaft, die historische Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, das Solewasser und der nahegelegene Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ziehen jedes Jahr hunderttausende Gäste … »Weiterlesen

Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten

Pressebild zu »Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten«Mia san mehr als Kur! Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten Nur 50 Kilometer, quasi vor den Toren Münchens entfernt, liegt die Stadt, in der sich fast alles um das Thema Gesundheit dreht. Und das nicht nur ausschließlich in … »Weiterlesen

Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019

Pressebild zu »Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019«Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019 Unterhaltungsprogramm der Superlative zwischen Europas beliebtesten Thermen Bad Füssing – Auftritte von bekannten Stars, berühmten Ensembles aus der Welt der Klassik, des Theaters und der leichten Muse: 2019 bietet Bad Füssing … »Weiterlesen

AAT Kings auf der RDA Group Travel Expo 2019 in Friedrichshafen - Stand Nr. A12

Uluru und AAT Kings Reisebus AAT Kings – Australiens größter Busreiseveranstalter und Incoming-Spezialist, ist auf der RDA Group Travel Expo am 02. und 03. April 2019 in Friedrichshafen vertreten – Stand A12. Termine können unter sales@aatkings.de mit Herrn Georg Vollmer vereinbart werden. Die drei wichtigsten … »Weiterlesen

Bad Wimpfen – Kaiserpfalz am Neckar

Vergangenheit fühlen – Gegenwart genießen,  Die Stauferstadt Bad Wimpfen am Neckar, in der Näher von Heilbronn gelegenVergangenheit fühlen – Gegenwart genießen »Weiterlesen

5 Tipps für einen nachhaltigen Aufenthalt im niederländischen Watt

Mehr Fotos uploaden via https://bit.ly/2GvJGonDO WAD: die neue Kampagne appelliert an nachhaltiges Reisen Auf Reise gehen, am liebsten nicht so weit weg und dabei auch die Natur unterstützen? Dann sind die niederländischen Wattinseln genau das Richtige! Von der Öko-Safari übers Strandjutten (Strandgut sammeln) bis hin zum Austern … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele