Reiseziele 16. April 2015

Highlights der Opalküste - Fünf Gründe für eine Reise an die nordfranzösische Küste

Sommerfeeling an der nordfranzösischen Opalküste!

Sommerfeeling an der nordfranzösischen Opalküste!
© Bertout / CRT Nord-Pas de Calais

Die Opalküste in Nordfrankreich ist als sommerliches Erfrischungsmekka bekannt, dass man teilweise einfacher erreicht als die heimischen Küsten. In dieser Ausgabe geben wir Ihnen fünf unumgängliche Tipps an die Hand, die Sie unbedingt erleben sollten!

Strandsegeln – der regionale Volkssport
Da bei Ebbe der Sandstrand der Opalküste Hunderte von Metern breit wird, hat sich das Strandsegeln zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten entwickelt, wenn nicht sogar zum Volksport. Hier finden zahlreiche Wettkämpfe statt. Das große Vorbild an der Opalküste ist der Weltmeister Bertrand Lambert, der in einem Wettkampf als erster mit einer Geschwindigkeit von 150 Stundenkilometern über die Sandpisten raste. Dieses Tempo schaffen allerdings nur die Profis. Die Amateure erreichen meist ein Drittel dieser Geschwindigkeit. Der Weltmeister bietet in Le Touquet Kurse für Anfänger an. Man kann aber entlang der Küste an allen großen Wassersportschulen Kurse besuchen und abgesehen, dass es Spaß macht, ist es nicht mal so schwer zu lernen. www.letouquet.com

Schlemmen mit Fischers Fritz
Wer nach Frankreich fährt, sollte sich keinesfalls die lukullischen Genüsse entgehen lassen. An der Opalküste sind Fisch und Meeresfrüchte allgegenwärtig und die Auswahl ist groß: Seezunge, Hering, Muscheln, Hummer, Krabben oder Jakobsmuscheln gefällig? Die Fischmärkte entlang der Küste gehören zur ersten Augenweide. Boulogne-sur-Mer ist außerdem bekannt als die größte Fischverarbeitungsindustrie Europas. Geht es dann ans Eingemachte, sollten sich Kulinariker die regionalen Spezialitäten nicht entgehen lassen. Allen voran sind Muscheln mit Pommes das „Must“ der Spezialitäten. Unbedingt probieren sollte man aber auch die Caudière étaploise oder die Courquinoise Calesienne mit Krebsen. Beides sind Fischsuppen – eine hat ihren Ursprung in Etaples, die andere in Calais. Aber auch das Fischgericht mit dem vorwiegend flämischen Namen „Waterzoi“ sollte man nicht auslassen. Es ist eine Art Fischtopf an einer cremigen, weißen Sauce. Natürlich findet man an der Küste auch andere Spezialitäten aus der Region, wie den Maroille-Käse, die Carbonade Flamande, Flamiche, aber auch diverse Bierspezialitäten für die Nordfrankreich so bekannt ist.

„Longe-Côte“ – Sportart mit Dünkirchener Wurzeln
Wie Froschmänner in der Nordsee sehen sie aus und werden entsprechend von unwissenden Spaziergängern beäugt. Die Gruppe von Leuten in Neopren-Anzügen praktiziert das sogenannte „Longe-Côte“, das in kürzester Zeit viele Anhänger in der Bretagne und Korsika fand. Es handelt sich dabei um eine Wanderung im Meerwasser bis Brusthöhe. Fürs Gleichgewicht darf auch ein Paddel mit, wer es wünscht. Der Erfinder Thomas Wallyn aus Dünkirchen wollte ursprünglich für seine Rudergruppe einen ganzjährigen Sport finden, der eine ganzheitliche Muskulation zulässt und nicht traumatisierend ist. Ein unerwarteter Erfolg, denn andere wollten auch mitmachen und so verbreitet sich die Sportart mittlerweile weltweit. In Dünkirchen an der Base nautique de la Licorne, können Interessierte Kurse für „Longe-Côte“ besuchen. www.dunkerque-tourisme.fr - www.longecote.fr

Nausicaa - Unterwasserwelt hautnah erleben
Nicht nur für Kinder ist das nationale Meeresaquarium Nausicaa in Boulogne-sur-Mer ein besonderes Highlight. Mit über 32.000 Meeresbewohnern, vom winzigen Plankton bis zum riesigen Hai beleuchtet es in packender Art die Unterwasserwelt für Groß und Klein. Gegründet wurde das Meereszentrum 1991. Nausicaa soll die Besucher für das Biotop Meer sensibilisieren, es ist ein Ort füs Lernen und Verstehen, so dass die Besucher mit dem Ökosystem vorsichtiger umgehen. Neben großen und kleinen Aquarien, Vorführungen, Animationen, Filmen, Workshops oder auch der Mediathek finden auch wechselnde thematische Ausstellungen statt, die sich jeweils ums Meer drehen. Das Meer und seine Bewohner sieht man im Anschluss mit ganz anderen Augen. www.nausicaa.fr

Wanderungen mit Badefreuden
Die französische Nordseeküste und der Ärmelkanal sind von Deutschland aus vielfach schneller erreichbar als die heimischen Ufer. Die nordische Atmosphäre ist dabei ebenso garantiert, während fürs leibliche Wohl à la française gesorgt wird. Also die perfekte Einladung auf Küstenwanderung mit Genuss und Seebad zu gehen. Der neu erschienene Rother Wanderführer „Picardie – Nordfrankreich“ von Thomas Rettstatt sollte dabei nicht im Gepäck fehlen! Sei es entlang der beiden Sehenswürdigkeiten Cap Blanc Nez und Cap Gris Nez, in den Dünen von Slack zwischen Ambleteuse und Wimereux, in der Bucht der Canche oder zwischen Stella Plage und Berck-Plage, eines ist hier gewiss, menschenüberfüllte Strände gibt es hier nicht und die Natur ist wild, echt und pur! Thomas Rettstatt stellt im neuen Wanderführer 50 genussvolle Touren vor. Neben Wegbeschreibungen, Kartenausschnitten und Höhenprofilen gibt es auch Tipps zu Einkehrmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten oder auch Badestellen. Außerdem stehen GPS-Tracks zum Download bereit, so dass Verlaufen mehr oder weniger unmöglich wird. Mit ein bisschen Glück entdecken Wanderer sogar Seehunde auf den Sandbänken!
„Picardie – Nordfrankreich – zwischen Belgien und Paris, 50 Touren“
Autor: Thomas Rettstatt – Bergverlag Rother – 1. Auflage 2015
178 Seiten mit 70 Farbabbildungen, ISBN 978-3-7633-4456-7
Rezensionsexpemplare bitte direkt beim Rother Bergverlag, Oberhaching anfragen: Bettina Löneke, Presse und Marketing
Tel. +49 (0)89 60 86 69, loeneke@rother.de - www.rother.de

Weitere Informationen zur Region:
www.nordfrankreich-tourismus.com

Bilder zur Meldung unter:
http://i13.mnm.is/anhang.aspx?ID=0ae207f24979302205

Pressekontakt:

Claire Beaufromé, c.beaufrome@crt-nordpasdecalais.fr, Tel.: +33 320 14 57 57

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorDucasse Schetter PR

Pressebildns05bertouthd.jpg ©Bertout / CRT Nord-Pas de Calais

SchlagworteCôte d'Opale Nord - Pas de Calais Nordfrankreich Opakste

Textlänge761 Wörter/ 5843 Zeichen

Ähnliche News

AAT Kings auf der RDA Group Travel Expo 2018 in Köln - Halle 9, Stand G 01

Uluru und AAT Kings ReisebusAAT Kings – Australiens größter Busreiseveranstalter und Incoming-Spezialist, ist auf der RDA Group Travel Expo am 3. und 4. Juli 2018 in Köln vertreten – Halle 9, Stand G 01. Termine können unter sales@aatkings.de mit Herrn Georg Vollmer vereinbart werden. Neu in Köln dabei ist … »Weiterlesen

„Hever in Bloom“ & Sommerliche Ritterturniere in Hever Castle & Gardens (Kent, UK)

Hever Castle & Gardens RitterturnierIn diesem Jahr bietet Hever Castle & Gardens in der englischen Grafschaft Kent, dem Garten Englands, Bus- und Gruppenreiseveranstaltern viele besondere Events und Ausstellungen, die im Eintrittspreis inbegriffen sind, z. B. im Juni, Juli & August 2018: „Hever in Bloom“: 26. Juni – 2. Juli … »Weiterlesen

Neuer Kunde für primo PR: primo PR unterstützt Kommunikation vom Genferseegebiet

Pressebild zu »Neuer Kunde für primo PR: primo PR unterstützt Kommunikation vom Genferseegebiet «Die Frankfurter PR-Agentur primo PR unterstützt ab sofort die PR-Arbeit des Kanton Waadt (Genferseegebiet). Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Beratung und Durchführung klassischer Medienarbeit, über die Entwicklung von Pressemeldungen und die Organisation von Pressereisen bis hin zu … »Weiterlesen

Gartenhotel Moser – das Hotel in Eppan an der Weinstraße

Das Hotel bei Kaltern hat 4 Sterne und das nicht umsonst! Das 4-Sterne-S-Hotel ist ein stilvolles Gartenhotel in Südtirol, das ein gemütliches Ambiente für die Gäste geschaffen hat, in dem man sich einfach nur wohlfühlen kann. Neben kulinarischen Hochgenüssen, genießen Sie parallel die … »Weiterlesen

Genießen Sie das Leben im Jagdhof – Ihr Aktivhotel in Südtirol

Familiäre Atmosphäre im Hotel in Latsch In diesem Hotel im Vinschgau machen Sie nicht einfach nur Urlaub, Sie werden ein Teil der Gastgeber-Familie – so fühlt es sich zumindest an, wenn man hier Urlaub macht. Die Gastgeber sind mit Herz und Seele vor Ort und kümmern sich um Ihr Wohlbefinden. … »Weiterlesen

Visit Kent & Partner auf dem RDA Group Travel Expo 2018 in Köln, Halle 9, Stand Nr. B 11

„RDA Profis“ - Stef Harlow, Therese Heslop und Alanna KiteStef Harlow von Leeds Castle & Gardens, Therese Heslop von der Canterbury Kathedrale, Joël Fauquette von Eurotunnel le Shuttle sowie Alanna Kite von Visit Kent sind am 03. und 04. Juli 2018 am Visit Kent Stand in der Halle 9, Nr. B 11 auf dem RDA Group Travel Expo 2018 in Köln anzutreffen. … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele