Reiseziele 21. Dezember 2010

Goldener Oktober füllt die Betten in der Metropole Ruhr

Die Unterkünfte im Ruhrgebiet konnten eine Steigerung von 17,5 % bei den Gästeankünften und sogar 20,9 % bei den Übernachtungen im Oktober im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. Damit liegt die Region deutlich über den Werten von Nordrhein-Westfalen, das einen Zuwachs von 9,5 % bei den Gästeankünften registrieren konnte.

Erneut stiegen die Ankünfte ausländischer Besucher mit 32,1 % überdurchschnittlich stark an. Der Erfolg bestätigt das deutlich verbesserte Image der Metropole Ruhr ganz besonders im Ausland. „Die Kulturhauptstadt war aus touristischer Sicht ein riesen Erfolg. Die Menschen denken jetzt anders über das Ruhrgebiet und von diesem verbesserten Image wird die Region auch zukünftig profitieren“, freut sich Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH.

Im Kulturhauptstadtjahr konnte die Metropole Ruhr damit von Januar bis Oktober um 14,0 % auf 2.888.194 Gästeankünfte zulegen. 5.490.137 Übernachtungen wurden in diesem Zeitraum getätigt. Beinahe alle Auslandsmärkte sind größtenteils sogar deutlich im Plus, wobei die Niederlande, Großbritannien und Frankreich die wichtigsten Quellmärkte für das Ruhrgebiet bleiben.

Die Zahlen werden monatlich von IT.NRW veröffentlicht.

Pressekontakt:

Jochen Schlutius | j.schlutius@ruhr-tourismus.de | Tel. 0208 89959-152

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorRuhr Tourismus

Pressebild

SchlagworteBeherbergungsstatistik Kulturhauptstadt Ruhr.2010 Ruhrgebiet

Textlänge178 Wörter/ 1325 Zeichen

Ähnliche News

Schlagworte in Reiseziele