Reiseziele 01. August 2010

Die Stadt des guten Tons

Sie sind von Kopf bis Fuß in Lehm getaucht, ihre weiße Kleidung ist mit phantasievollen Mustern gestaltet. Der Umzug von einigen Hundert Lehm-Menschen ist einer der Höhepunkte des Keramikfestes, das vom 18. bis 22. August in der westpolnischen Kleinstadt Bolesławiec veranstaltet wird. Das ehemalige Bunzlau ist seit Jahrhunderten für seine Töpferkunst berühmt.

Bereits zum 16. Mal findet in Bolesławiec das Keramikfest statt, bei dem Künstler aus Polen und der ganzen Welt ihre Arbeiten präsentieren. Zahlreiche Workshops ermöglichen es Jung und Alt Hand an die kühle Masse zu legen und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Mehrere Keramikmanufakturen haben in dieser Zeit ihre Pforten geöffnet, zeigen ihre Produktion und bieten die berühmte Bunzlauer Keramik zum Verkauf an. Begleitend dazu gibt es in der Stadt zahlreiche Konzerte, Kunst- und Fotoausstellungen sowie Theateraufführungen und Performances.
Eine besondere Attraktion ist die sogenannte Keramikparade, die seit vier Jahren veranstaltet wird. Sie findet am 20. August von 17 bis 18 Uhr statt. Hunderte von Teilnehmern ziehen dabei in fantasievollen Kostümen durch die Straßen der Altstadt. Aufgabe der organisierten Gruppen ist es, ihre Kostüme im Stil der Bunzlauer Keramik zu entwerfen. Sei es mit dem berühmten Pfauenaugen-Muster, das auch in Deutschland fast jeder noch aus Omas Anrichte kennt, oder ganz in silbergrau als modernes Porzellanservice. Die originellste Gruppe wird mit einem Preis des Stadtpräsidenten ausgezeichnet.
In der niederschlesischen Kreisstadt wird schon seit Jahrhunderten Ton abgebaut und verarbeitet. Davon zeugen die zahlreichen Arbeiten im hiesigen Keramikmuseum. Deren bekanntestes Exponat, der Große Topf des Meisters Joppe, stammt aus dem Jahre 1753. Der mehr als zwei Meter hohe Topf war 1945 von sowjetischen Soldaten zerstört und erst vor Kurzem rekonstruiert worden.
Weltweit berühmt wurde die Bunzlauer Keramik im 19. Jahrhundert, als der Töpfermeister Johann Gottlieb Altmann erstmals eine bleifreie Feldspatglasur anstelle der bis dahin verwendeten gesundheitsschädlichen Bleiglasuren verwendete. Nach 1945 setzte man im polnischen Bolesławiec die Keramikproduktion fort, die bis heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt ist.

Informationen:
Bolesławiec liegt gut 50 km östlich der deutschen Grenze an der Autobahn A 4 Dresden-Wrocław. Informationen zur Stadt unter www.boleslawiec.eu, zum Kera¬mikfestival unter www.swietoceramiki.boleslawiec.pl und zum Keramikmuseum unter www.muzeum.boleslawiec.pl In der Stadt gibt es mehrere Mittelklassehotels. Nur wenige Kilometer entfernt liegt das Schlosshotel Kliczków (Klitschdorf), www.kliczkow.com.pl Am Rande der Stadt entstand das schöne Landhotel The Blue Beetroot, www.bluebeetroot.com Allgemeine Auskünfte über Reisen nach Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt, www.polen.travel

Klaus  Klöppel

Klaus Klöppel
team red Deutschland GmbH

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorKlaus Klöppel | team red Deutschland GmbH

Pressebild

SchlagworteBoleslawiec Bunzlau Keramik Niederschlesien Polen Veranstaltung

Textlänge382 Wörter/ 2893 Zeichen

Ähnliche News

Schiefer ist das Gestein des Jahrs 2019 - Blau-schwarzer Glimmer auf den Dächern von Bad Steben

Lotharheil: Manfred Teichmann betreibt das Schieferwerk mit seiner FamilieMit dem Gestein des Jahres 2019 aus der nahen Schiefergrube Lotharheil spiegelt die Therme Bad Steben ein authentisches Bild der Region. Nicht nur der Wellness-Dome ist einer Schieferhöhle nachempfunden. Jetzt zeigt sich auch der aktuell eröffnete Saunapavillon im Schieferkleid. Aus alter … »Weiterlesen

Fit von Kopf bis Fuß in Bad Waldsee - einziger Top-Kurort in Oberschwaben

Pressebild zu »Fit von Kopf bis Fuß in Bad Waldsee - einziger Top-Kurort in Oberschwaben«Die oberschwäbische Kurstadt darf als einziges oberschwäbisches Heilbad ab sofort das begehrte Focus-Siegel TOP-Kurort 2019 tragen. Fit von Kopf bis Fuß heißt das Versprechen von Hotels, Kliniken, Gastgebern und der Waldsee-Therme. Für Urlauber wie Kurgäste bedeutet dies: Gesundheit in … »Weiterlesen

Neue Rad- und Wandererlebnisse in der niederländischen Provinz Nordbrabant

Pressebild zu »Neue Rad- und Wandererlebnisse in der niederländischen Provinz Nordbrabant«Auf dem Fahrrad durchs Museum oder auf den Spuren Van Goghs Für Rad- und Wanderfreunde hält Nordbrabant im Süden der Niederlande so manche Überraschung bereit. Auf dem Fahrrad durchs Museum fahren oder durch Wasser »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele