Reiseziele 29. November 2019

Die ostfriesischen Inseln - Entspannung im norddeutschen Watt

Das rauschende Meer, malerische Strände und eine steife Brise um die Nase - so sieht ein Urlaub auf den Ostfriesischen Inseln aus. Zurückgezogen im Strandkorb oder bei einer Wattwanderung kann man tolle Erfahrungen sammeln und Entspannung genießen. Die Inseln begeistern jedes Jahr viele Stammgäste. Es gibt zwei Urlauber-Varianten. Die einen haben sich in “ihre” Insel verliebt und kommen jedes Jahr wieder. Die anderen entscheiden sich für Insel-Hopping und erkunden innerhalb eines Urlaubs jede der Inseln.

Daten und Fakten
Die Ostfriesischen Inseln haben circa 17.200 Einwohner und bestehen aus sieben bewohnten Inseln. Sie haben insgesamt eine Fläche von etwa 126 km². Die Gesamtlänge der Inseln vor der niederländischen Nordseeküste liegt bei rund 90 km. Zwischen den Inseln gibt es große Wattbereiche - das sogenannte Wattenmeer. Eine Wattwanderung ist eine unvergessliche Erfahrung. Borkum ist die Größte der Ostfriesischen Inseln. Weitere Inseln sind Juist, Norderney, Baltrum, Spiekeroog und Wangerooge. Und auch die Ostfriesische Insel Langeoog eignet sich hervorragend für einen Nordseeurlaub.
Langeoog ist besonders gut für Familien geeignet. Es gibt einen großen Spielplatz am Ortsrand. Außerdem beherbergt die Insel zwei extra für Kinder zur Verfügung gestellte Häuser. Sie tragen die Namen “Spöölstuv" (Spielstube) und "Spöölhus" (Spielhaus). Langeoog ist autofrei. Ruhe ist also garantiert. Die Inselbahn ist das Verkehrsmittel, was Gäste vom Bahnhof zum Hafen befördert. Treue lohnt sich übrigens auf der Insel: Man wird zum Ehrengast ernannt, wenn man die Insel mehr als 25 Mal besucht hat. Tradition und Ruhe spielen hier eine große Rolle. Zu den touristisch mehr erschlossenen Inseln gehören Borkum und Juist. Neben
beeindruckender Natur zeichnen sich die Ostfriesischen Inseln auch durch ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angeboten aus.

Zeitgeschichte erleben
Ein Besuch auf den Ostfriesischen Inseln bedeutet auch eine Zeitreise. Einige der Dörfer sind vom Baustil her mehrere hundert Jahre alt. Und sie können auf eine beeindruckende Geschichte zurückblicken, denn sie haben schon so manche Sturmflut überlebt. Die jahrhundertealten Friesenhäuser sind eine leibhaftige Museumsreise. Außerdem gibt es auf den Inseln tolle Museen und Kirchen, die spannende Informationen zur Inselgeschichte bereithalten. Dazu gehören das Bade-Museum auf Norderney und das Heimatmuseum auf Borkum. Auch die Leuchttürme sind Wahrzeichen der Inseln und das Highlight auf jedem Urlaubsfoto.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorPREGAS GmbH

Pressebild

SchlagworteOstfriesischen Inseln

Textlänge349 Wörter/ 2570 Zeichen

Ähnliche News

Eine kulinarische Reise durchs Ahrntal

Das Ahrntal ist immer eine Reise wert - auch kulinarisch gesehenZwischen steilaufragenden Bergmassiven und gleich 80 Dreitausendern zieht sich die Hochgebirgslandschaft des Ahrntals. Das man hier nicht nur wandern kann, hat die Redaktion von FrontRowSociety herausgearbeitet. Eine Vielzahl an außergewöhnlichen kulinarischen Hotspots ließen sich … »Weiterlesen

Tierbeobachtungen in unberührter Wildnis

Tansania verfügt über eine der vielfältigsten Naturlandschaften der Welt. Riesige Schluchten, ausgedehnte Savannenebenen voller Wildtiere, alte Inseln mit Küstenruinen aus einer vergangenen Kolonialzeit, dichte tropische Regenwälder, fruchtbare Kaffeeplantagen am Fuße des schneebedeckten … »Weiterlesen

Urlaub in einer Ferienwohnung in Ostfriesland

Pressebild zu »Urlaub in einer Ferienwohnung in Ostfriesland«Neue Gartensauna für die Ferienwohnung in Holtgast Ob im Sommer oder im Winter, wenn Sie einen schönen Urlaub in Ostfriesland verbringen möchten, dann bietet sich Holtgast als Reiseziel an. Diese kleine Gemeinde hat ungefähr 1600 Einwohner und liegt im Landkreis Wittmund. Holtgast ist ein … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele