Reiseziele 19. Januar 2012

Der Knochen vom Einhorn - Kuriositäten im Schloss Bevern

Pressebild zu »Der Knochen vom Einhorn - Kuriositäten im Schloss Bevern «

Pressebild zu »Der Knochen vom Einhorn - Kuriositäten im Schloss Bevern «
© Weserrenaissance Schloss Bevern (c) Tourist-Information Bevern

„Bist Du nicht artig, kommst Du nach Bevern!“ - noch heute ist dieser Satz eine geläufige Phrase im Weserbergland. Was früher einmal drohend gemeint war, gilt heute nur noch als Scherz. Doch woher kommt dieser Satz? Dieses Rätsel löst das Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern in einer großen Sonderausstellung anlässlich des 400jährigen Jubiläums des Schlosses im Jahr 2012.

Die Zeitreise beginnt in der Weserrenaissance und endet im Heute. Dafür kommen Objekte wieder ins Schloss zurück, die weit über Europa hinaus verstreut worden sind. Das Ziel der Ausstellungsmacher ist es, anhand der Exponate spannende Geschichten zu erzählen, die immer die Menschen und ihre Schicksale im Schloss in den Mittelpunkt stellen. So werden die Besucher unter anderem auf den Erbauer des Schlosses, den märchenhaft reichen Statius von Münchhausen treffen.

In seiner Nachfolge steht Herzog Ferdinand Albrecht von Braunschweig Lüneburg, der Bevern - nicht ganz freiwillig - zu seiner Residenz machte. Sein Hof und vor allem das Kunst- und Raritätenkabinett des „Wunderlichen von Bevern“ bilden einen Höhepunkt der Ausstellung. Das Kabinett umfasst neben Kunstwerken, spektakuläre Memorabilien wie den Steigbügel Julius Cäsars, Reliquien, wissenschaftliche Instrumente, Mineralien, Naturalien und Exotica aber auch Kurioses wie den angeblichen Zahn eines Riesen oder Knochen vom Einhorn.

Themen der Ausstellungen sind aber auch jene Epochen, die dem Schloss den geflügelten Satz anhefteten „Bist Du nicht artig…“. Es sind die Zeiten, in denen das Schloss als Corrections- und Erziehungsanstalt benutzt wurde, um auffällig gewordene Männer, Frauen und Kinder durch harte Arbeit zu „bessern“ und zu treuen und „gottesfürchtigen“ Untertanen zu erziehen.

Diese wechselvolle Vergangenheit des Schlosses spannend darzustellen, ist das erklärte Ziel der Ausstellungsmacher. „Wir erzählen anhand der Exponate viele, viele Geschichten“, sagt Dr. Christian Leiber, der Leiter des Kulturzentrums. „Es wird eine Menge zum Staunen und Schmunzeln in der Ausstellung geben, aber auch viel Stoff zum Nachdenken und Diskutieren.“

Neben der Ausstellung geben das ganze Jahr Vorträge, Theateraufführungen und Konzerte der verschiedensten Stilrichtungen Einblicke in alle Epochen der Schlossgeschichte, von der Renaissance bis heute. Auch für Kino-Fans ist etwas Passendes dabei: am 17. und 18. August verwandelt sich der Schlossvorplatz in ein Open Air Kino. Auf einer 12 x 8 Meter großen Leinwand laufen dann zur Schlossgeschichte passende Filme wie die „Die Kinder des Monsieur Mathieu“. Dieser Film ist eine Hymne an die Kraft der Musik und der straffreien Erziehung – beide Themen spielen eine große Rolle im Jubiläumsjahr.

Das komplette Veranstaltungsprogramm zum Jubiläumsjahr gibt es beim Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern unter der Telefonnummer 05531-994010 oder unter www.schloss-bevern.de.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorWeserbergland Tourismus e.V.

Pressebildweserrenaissance_schloss_bevern_kleiner.jpg ©Weserrenaissance Schloss Bevern (c) Tourist-Information Bevern

SchlagworteBevern Jubiläum Schloss Bevern Weserbergland Weserrenaissance

Textlänge408 Wörter/ 2961 Zeichen

Ähnliche News

Bad Wimpfen – Kaiserpfalz am Neckar

Vergangenheit fühlen – Gegenwart genießen,  Die Stauferstadt Bad Wimpfen am Neckar, in der Näher von Heilbronn gelegenVergangenheit fühlen – Gegenwart genießen »Weiterlesen

5 Tipps für einen nachhaltigen Aufenthalt im niederländischen Watt

Mehr Fotos uploaden via https://bit.ly/2GvJGonDO WAD: die neue Kampagne appelliert an nachhaltiges Reisen Auf Reise gehen, am liebsten nicht so weit weg und dabei auch die Natur unterstützen? Dann sind die niederländischen Wattinseln genau das Richtige! Von der Öko-Safari übers Strandjutten (Strandgut sammeln) bis hin zum Austern … »Weiterlesen

Neues vom Genferseegebiet: Im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein

Pressebild zu »Neues vom Genferseegebiet: Im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein«Von März bis Oktober 2019 steht das Kanton Waadt ganz im Zeichen von Kultur, Blumen und Wein: ob Tulpenfest, Zirkus-Spektakel à la Charlie Chaplin, das nur einmal pro Generation veranstaltete Winzerfest in Vevey oder das legendäre Montreux Jazz Festival sowie das internationale Kultur-Event … »Weiterlesen

Bad Langensalza - Kur- und Rosenstadt

Pressebild zu »Bad Langensalza  - Kur- und Rosenstadt«Die Kur- und Rosenstadt vereint Kultur, Wellness und Natur. Die vielfältige Gartenlandschaft, die historische Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, das Solewasser und der nahegelegene Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ziehen jedes Jahr hunderttausende Gäste … »Weiterlesen

Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten

Pressebild zu »Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten«Mia san mehr als Kur! Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten Nur 50 Kilometer, quasi vor den Toren Münchens entfernt, liegt die Stadt, in der sich fast alles um das Thema Gesundheit dreht. Und das nicht nur ausschließlich in … »Weiterlesen

Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019

Pressebild zu »Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019«Bad Füssings Veranstaltungskalender 2019 Unterhaltungsprogramm der Superlative zwischen Europas beliebtesten Thermen Bad Füssing – Auftritte von bekannten Stars, berühmten Ensembles aus der Welt der Klassik, des Theaters und der leichten Muse: 2019 bietet Bad Füssing … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele