Reiseprodukte 03. April 2014

Zwischen klassischem Repertoire und kontroversen neuen Opern – die neue Saison der Metropolitan Opera 2014/15

Pressebild zu »Zwischen klassischem Repertoire und kontroversen neuen Opern – die neue Saison der Metropolitan Opera 2014/15«

Pressebild zu »Zwischen klassischem Repertoire und kontroversen neuen Opern – die neue Saison der Metropolitan Opera 2014/15«
© Sascha Nauen

Von Opernfans der ganzen Welt, wurde auf den neuen Spielplan der Metropolitan Opera in New York gewartet. Die neue Saison der Metropolitan Opera wagt eine Phalanx zwischen neuen und klassischen Werken der Welt der Oper. Le Nozze di Figaro eröffnet die Saison am 22. September. Sechs neue Opernabende, sowie 18 Inszenierungen aus dem Repertoire der Metropolitan Opera bilden den kommenden Spielplan. Die Silvesteraufführung ist die Neuinszenierung von: Der lustigen Witwe. Die Weihnachtsoper ist dieses Jahr Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck. Viele Stars der Opernbühnen dieser Welt sind wieder in New York präsent.

Husum, 3. April 2014 – Peter Gelb leitet die Metropolitan Opera nun in seinem neunten Jahr und wie in den Spielzeiten zuvor gibt es auch in der kommenden Saison sechs neue Inszenierungen, davon zwei Doppelopernabende. Wenn Peter Gelb der strategische Kopf der Met ist, dann ist der Musikdirektor James Levine das Herz. Nach überstandener Krankheit kehrt James Levine wieder in Vollzeit zurück und dirigiert neben der Eröffnungsoper Le Nozze di Figaro fünf weitere Opern. Hinzu kommt Plácido Domingo als Dirigent und Sänger zurück nach New York. Überhaupt zeigen sich die Stars der Opernbühnen dieser Welt in New York. Anna Netrebko singt die blinde Prinzessin in der neuen Inszenierung von Iolanta / Bluebeard's Castle, sowie in der Rolle der Lady Macbeth in Verdis Macbeth. Ramón Vargas spielt den Rodolfo im Met-Klassiker La Boheme. René Pape singt nicht nur in zwei Opern, sondern hat gleich im September einen Soloabend und Renée Fleming sing in der Neuinszenierung von Der lustigen Witwe. Weitere Klassiker der Saison sind Aida, Carmen, Die Zauberflöte und die Meistersinger von Nürnberg. Die kontroverseste Oper ist eine Koproduktion mit der englischen Nationaloper, The Death of Klinghoffer von John Adams.

Metropolitan Broadway Reisen bietet auch in der nächsten Saison wieder mehrere Opernreisen zur Metropolitan Opera an. Die ersten Fahrten der neuen Saison sind die Herbstopernreise vom 13. bis zum 19. Oktober 2014 und die Adventsopernreise vom 8. bis zum 14. Dezember 2014. Bei beiden Reisen werden Opernfreunde vor Ort von fachkundigen Theaterwissenschaftlern begleitet und in die jeweilige Opernaufführung eingeführt. Neben dem Opernbesuch bietet Metropolitan Broadway Reisen Stadtbesichtigung, Museumsbesuch und den Genuss kulinarischer Momente in der Stadt New York an. Buchungen sind auf dem firmeneigenen Internetportal http://www.nyc-reisen.de möglich.

Metropolitan Broadway Reisen

Metropolitan Broadway Reisen
Mein persönlicher Reisebegleiter

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorMetropolitan Broadway Reisen

Pressebildnew_york_2008_137.jpg ©Sascha Nauen

SchlagworteKulturreisen Metropolitan Opera New York New York Reisen Opernreisen

Textlänge369 Wörter/ 2525 Zeichen

Ähnliche News

Die Lieblingskarte – für das zusätzliche Quentchen Urlaubsglück

Pressebild zu »Die Lieblingskarte – für das zusätzliche Quentchen Urlaubsglück«Vor sechs Jahren wurden sie gegründet, mittlerweile können die Lieblingsbleiben mi einer breiten Auswahl von einzigartigen Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Deutschland und dem europäischen Ausland aufwarten. Martina Domke trägt mit ihrem Angebot dem gesteigerten Bedürfnis nach individuell … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseprodukte