Veranstaltungen 26. September 2012

Wie schmeckt Neuseeland? Das Kulinarische Festival Frankfurt deckt auf

Pressebild zu »Wie schmeckt Neuseeland? Das Kulinarische Festival Frankfurt deckt auf«

Pressebild zu »Wie schmeckt Neuseeland? Das Kulinarische Festival Frankfurt deckt auf«
© Auckland Seafood Festival

New Zealand is Cooking lädt ein zur kulinarischen Entdeckungsreise ans andere Ende der Welt

Die Reisebegleiter in die Geschmackswelt Neuseelands, die geprägt ist von pazifischen, europäischen und asiatischen Einflüssen, sind die Stars der neuseeländischen Küche: Robert Oliver, Peter Gordon, Al Brown, Charles Royal, Graham Brown und Annabel Langbein.
Zwischen dem 10. und 13. Oktober 2012 werden diese teils auch international bekannten Größen während des Kulinarischen Festivals in Frankfurt zu Gast sein und spannende Einblicke in die Koch- und Esskultur des Gastlandes der Frankfurter Buchmesse geben.

Die neuseeländische Küche ist eine Entdeckung wert. Sie vereint eigenständige, herzhafte, handfeste, frische Kulinarik und internationales Know how. Einflüsse der südpazifischen Inseln finden sich ebenso wieder wie die Wiederentdeckung von einheimischen Produkten, wie horopito, das Pfefferblatt aus der traditionellen Maori-Küche. Einiges davon hat Leon Joskowitz, Direktor und Begründer des Kulinarischen Festival Frankfurt, mit nach Deutschland gebracht: Sandmuscheln aus der Cloudy Bay etwa, oder neuseeländischen Hirsch.

Im Fokus stehen neben der Küche Neuseelands die Weine des Gastlandes, die mit ihrer klaren und einzigartigen Aromatik die Gerichte und Produkte kongenial ergänzen. Michael Cooper, renommiertester Weinkenner Neuseelands, wird das Publikum mit einigen ausgewählten und raren Weinen bekannt machen. Winzerpersönlichkeiten sind mit ihren einzigartigen Weinen in Frankfurt zu Gast und präsentieren Rebsorten wie Sauvignon Blanc und Pinot Noir, welche international als Synonym für einen neuen Weinstil stehen.

Der Mittelpunkt des Kulinarischen Festivals ist das neueröffnete Restaurant Margarete im Bürogebäude des Börsenvereins des deutschen Buchhandels in der Braubachstrasse. Hier kommen Feinschmecker ebenso auf ihre Kosten wie Literaten und Geschäftsleute.

Einen Vorgeschmack auf die neuseeländische Küche und Lebensart gibt das Sonderheft zum Kulinarischen Festival Frankfurt, welches unter dem gleichnamigen Titel „New Zealand is Cooking – So schmeckt Neuseeland“ erschienen ist.
Wir freuen uns, Sie in Frankfurt begrüßen zu dürfen, wenn es heißt: New Zealand is Cooking.

Tessa Schulz

Tessa Schulz
TSC Communications

Geoinformtionen zu dieser Pressemitteilung

Javascript is required to view this map.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorTessa Schulz | TSC Communications

Pressebildnz_kueche_-_foto_3_auckland_seafood_festival_1.jpg ©Auckland Seafood Festival

SchlagworteGastland Neuseeland Kulinarisches Highlight

Textlänge291 Wörter/ 2249 Zeichen

Ähnliche News

Sommerabend mit „kleinster Bigband der Welt“ auf Gut Panker

Pressebild zu »Sommerabend mit „kleinster Bigband der Welt“ auf Gut Panker«Am Samstag, 17. August 2019, wird Gut Panker wieder zur großen Open-Air-Bühne für die Besucher aus der Region – dieses Mal mit der „kleinsten Bigband der Welt“ – TickleToe. Ab 18 Uhr wird das Kieler Trio aus dem bekannten Saxofonisten Jiri Halada, der Pianistin Alice Halada und der … »Weiterlesen

Fontane – Sehen, Hören, Staunen // Premiere: Fließendes Atelier

Figur Fontane des Künstlers Jim Avignon für Burg (Spreewald)PREMIERE: »Fließendes Atelier« – am 07.09.2019 findet eine außergewöhnliche Veranstaltung zum Fontane-Jubiläum in Burg (Spreewald) statt. Der Berliner Pop-Art-Künstler Jim Avignon malt erstmals auf dem Spreewaldkahn ein Bild und fügt es als letztes Element in ein großes Werk zu Fontane … »Weiterlesen

Fontane kommt an

Künstler Jim Avignon auf dem SpreewaldkahnPREMIERE GELUNGEN: ATELIER AUF DER SPREE, BILDERGESCHICHTE ZUM HÖREN UND SCHÄTZE AUS DER FONTANE-ZEIT So konnte man Fontane noch nie erleben: Der Berliner Pop-Art-Künstler Jim Avignon malte erstmals auf dem Spreewaldkahn ein Bild und fügte es als letztes Element in sein 14 qm großes Werk zu … »Weiterlesen

Schlagworte in Veranstaltungen