Veranstaltungen 21. November 2011

Theater um IDA: Kinderprogramm zur Sonderausstellung im UNESCO Welterbe Grube Messel

Improvisierten Vorstellungen erwecken Fossil IDA zum Leben

Improvisierten Vorstellungen erwecken Fossil IDA zum Leben
©  restrisiko

Stegreiftheater und Kinderschminken im Besucherzentrum des UNESCO Welterbe Grube Messel

Urpferdchen trifft IDA oder doch lieber Tanz auf dem Messel-Vulkan? Mit improvisierten Vorstellungen erweckt die Theatergruppe restrisiko am 1. Advent (27. November 2011) im Besucherzentrum der Grube Messel das Fossil IDA zum Leben. Dabei entscheiden die Zuschauer selbst, was genau die Darsteller spielen sollen. Die Stegreifvorstellungen sind Teil eines Kinderprogramms, das die Grube Messel gGmbh im Rahmen der IDA Ausstellung vom 21. November bis 4. Dezember 2011 organisiert. Die Vorstellungen beginnen um 14.00 Uhr und 15.30 Uhr und dauern jeweils etwa eine halbe Stunde.

Kinder, die einmal selbst wie IDA aussehen möchten, können sich am 1. und 2. Advent (27. November und 4. Dezember 2011) jeweils zwischen
11 und 16 Uhr zum Primaten schminken lassen. Aber auch andere Motive von der Blumenfee bis zum wilden Tier haben die Animateure im Programm. Grenzen setzt allein die Phantasie.
Zudem haben Besucher vom 21. November bis 4. Dezember 2011 täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr die Möglichkeit, Fachleuten beim Präparieren der Messeler Fossilien über die Schulter zu schauen.

Die Schau des sensationellen Messel-Fundes IDA ist als Familienevent konzipiert. Während Erwachsene die originalen A- und B-Platten des weltweit einmaligen Primatenfossils bewundern, freuen Kinder sich über großformatige Illustrationen der Künstlerin Esther van Hulsen. Die farbenfrohen Bilder lassen das frühe Säugetier äußerst lebendig wirken und verdeutlichen auf kindgerechte Weise, wie das Leben in Messel vor 47 Millionen Jahren aussah. „Fußstapfen“ auf dem Boden führen die Besucher von den Bildern durch das Besucherzentrum. „Unterwegs“ lernen sie IDAs Lebenswelten kennen.

Das später IDA getaufte Fossil wurde 1983 in der Grube Messel entdeckt. Heute befindet sich das Fossil in Norwegen und kommt im Rahmen einer wissenschaftlichen Konferenz für kurze Zeit an seinen Fundort bei Darmstadt zurück.

Die Ausstellung ist vom 21. November bis 4. Dezember 2011 täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr im Besucherzentrum des UNESCO Welterbe Grube Messel zu sehen. Letzter Einlass ist um 16.00 Uhr.

Weitere Informationen unter www.grube-messel.de.

C & C Contact & Creation GmbH

C & C Contact & Creation GmbH
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt Touristik / Tourismus

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorC & C Contact & Creation GmbH

Pressebild20111121_messel_d121.jpg © restrisiko

SchlagworteGrube Messel

Textlänge317 Wörter/ 2242 Zeichen

Ähnliche News

Pakistan to Release IAF Wing Commander Abhinandan Varthaman Today at 9:00 pm

Pressebild zu »Pakistan to Release IAF Wing Commander Abhinandan Varthaman Today at 9:00 pm«Wing Commander Abhinandan Vardhaman, the Indian Air Force pilot who is in Pakistan, will be released on Friday. Prime Minister Imran Khan on Thursday, a little after 4:30 pm. He called the pilot's release a "peace gesture". »Weiterlesen

Schlagworte in Veranstaltungen