Veranstaltungen 04. Juli 2014

Lamellen oder Röhren? Herbstliche Themenwoche im Enztal - Der

Pressebild zu » Lamellen oder Röhren? Herbstliche Themenwoche im Enztal - Der «

Pressebild zu » Lamellen oder Röhren? Herbstliche Themenwoche im Enztal - Der «
© Touristik Bad Wildbad GmbH

Bad Wildbad/München, 2. Juli 2014. "Auf in die Pilze" mit den Schwarzwaldguides, "Ran an den Steinpilz" mit den Naturköchen - vom 27. September bis 5. Oktober 2014 lädt das Enztal zum Pilz-Führerschein in den Nordschwarzwald ein. Pilz-Einsteiger erfahren während der Themenwoche allerhand Wissenswertes zum Vorkommen, den Fundorten und der Verarbeitung der herbstlichen Schätze in der heimischen Küche. Erfahrene Sammler entdecken in den Nadelwäldern rund um die Kur- und Ferienorte Bad Wildbad, Enzklösterle und Höfen an der Enz das reiche Pilzvorkommen der Natur- und Gesundheitsregion. Mit dem Pilz-Führerschein bestehend aus Theorie- und Praxisteilen, vervollständigt das Enztal die kulinarische "Führerschein-Trilogie" für heimische Kräuter, Heidelbeeren und Pilze für seine Genuss-Gäste.

Lamellen oder Schwamm? Hier klären die Pilzexperten des Enztals im Theorie-Teil des Führerscheins auf und geben "den Korb frei". Das notwendige Hintergrundwissen zu den meist schmackhaften, aber oft auch tückischen kleinen Waldbewohnern vermittelt unter anderem Thomas Schindhelm in seiner Einführung "Pilze und ihre Eigenheiten" am 27. September mit anschließender Wanderung. Den Blick auf den Boden gerichtet, durchstreifen Teilnehmer die Wälder rund um das 400 Hektar große Hochmoor-Naturschutzgebiet Kaltenbronn in den Naturräumen Grindenschwarzwald und Enzhöhen. "Auf in die Pilze" - am 30. September führt Schwarzwaldguide Heidemarie Siebler durch die Wälder. Mit dem mitgebrachten Körbchen und Messer suchen Gäste die Naturschätze unter der Leitung der geprüften Pilzsachverständigen. Weiter geht es in der "Theorie" am 2. Oktober mit "Geschichten und Wissenswertes zu Pilzen und Kräutlein" bei der herbstlichen Wanderung mit Schwarzwaldguide Brunhilde Volle. Bei der geführten "Hütten-Wanderung" am 1. Oktober gibt es während der kostenlosen Bewirtung durch einheimische Gastronomie und Gemeinde die erste herbstliche Kostprobe.

In die Pilz-Praxis starten die Sammler am Sonntag, 28. September mit Thomas Schindhelm im Hotel Weingärtner. Der Experte gibt hilfreiche Tipps für das gelungene Pilz-Rezept beim Kochkurs "Kochen mit heimischen Pilzen". Herbstliche Wildgericht-Kombinationen lernen Prüflinge außerdem am 4. und 5. Oktober bei den Kochkursen "Pilz- und Wildgerichte: Leckeres aus der Naturparkregion - dem Koch über die Schulter geschaut". Nach dem "Bestehen" der Theorie und Praxis stellt die Touristik Bad Wildbad GmbH den "Pilz-Führerschein" für ihre Gäste aus und gibt den Korb für das Sammeln in heimischen Gefilden frei.

Das Paket "Pilz-Führerschein im Enztal" vom 27. September bis 5. Oktober 2014, mit vier Übernachtungen und Frühstück ist ab 247 Euro pro Person im Doppelzimmer bei der Touristik Bad Wildbad GmbH unter www.bad-wildbad.de/urlaubsziel-schwarzwald/pauschalangebote buchbar. Enthalten sind hier die Programmpunkte "Kochen mit Pilzen" mit anschließender Verkostung, eine Pilzwanderung oder ein Pilz-Vortrag, ein Abendessen, eine Berg- und Talfahrt mit der Sommerbergbahn, ein Eintritt zum neu eröffneten Baumwipfelpfad Schwarzwald, ein Eintritt in das Infozentrum Kaltenbronn, die Konus-Gästekarte sowie ein vierstündiger Besuch im Palais Thermal. Den "Pilz-Führerschein" erhalten die Gäste mit einem kleinen Präsent zum Abschied.

Weitere Informationen zum Enztaler "Führerschein-Trio" aus Wildkräuter-, Heidelbeer- und Pilz-Führerschein gibt es bei der Touristik Bad Wildbad GmbH telefonisch unter +49-(0)-7081-10280 sowie unter www.bad-wildbad.de oder www.enztal.de. News, Bilder und Videos auf Facebook, flickr und YouTube.

Bilder zum Download, Hintergrundinformationen und zusätzliche Pressetexte im Online Media-Center unter www.piroth-kommunikation.com oder auf Anfrage an media@piroth-kommunikation.com.

Belegexemplare - falls möglich - bitte an piroth.kommunikation senden.

Über das Enztal
Die Natur- und Gesundheitsregion Enztal am Rande des nördlichen Schwarzwaldes umfasst die Kur- und Ferienorte Bad Wildbad, Enzklösterle und Höfen an der Enz. Das Tal besticht durch weite Nadelwälder und sein rund 400 Hektar großes Hochmoor-Naturschutzgebiet, das unter anderem dem seltenen Auerhahn Schutz bietet. Deutschlandreisende entdecken im Enztal urige Holzhütten im Alpenstil. Auf 235 Kilometer Wanderwegen und 800 Kilometer Mountainbike-Trails kommen Aktivurlauber auf ihre Kosten. Die alte Tradition der Waldberufe und Veranstaltungen wie das Heidelbeerfest in Enzklösterle sowie die Kunst des Kirschtorten-Backens in Höfen runden das "Schwarzwalderlebnis pur" ab. Eingebettet in das Enztal liegt der renommierte Thermalort Bad Wildbad mit seinem historisch-orientalischen Palais Thermal, der Vital Therme, seinem abwechslungsreichen Kulturprogramm und dem ortsüberragenden Sommerberg. www.enztal.de

Über die Touristik Bad Wildbad GmbH
Die Touristik Bad Wildbad GmbH übernimmt zusammen mit der Enztal-Kooperation die touristische Vermarktung der Orte Bad Wildbad, Enzklösterle und Höfen an der Enz. Neben der Touristik Information betreibt sie in Bad Wildbad das historische Forum König Karls Bad, das Kurhaus und den Kurpark mit seiner Ladenzeile. Sie ist ebenfalls zuständig für die Organisation der kulturellen Veranstaltungen in Bad Wildbad. www.bad-wildbad.de

Kontakt
Touristik Bad Wildbad GmbH
Bernhard Mosbacher
König-Karl-Str. 5
D-75323 Bad Wildbad
Tel +49-(0)-7081-10295
Fax +49-(0)-7081-10290
b.mosbacher@bad-wildbad.de

Pressekontakt
piroth.kommunikation GmbH & Co. KG
Teresa Schreiner
Tannenstraße 11
D-82049 Pullach bei München
Tel +49-(0)-89-55 26 78 90
Fax +49-(0)-89-55 26 78 99
media@piroth-kommunikation.com

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Autorpiroth.kommunikation GmbH & Co. KG

Pressebild20140605_steinpilz_neu.jpg ©Touristik Bad Wildbad GmbH

SchlagworteEnztal Wald Wandern

Textlänge703 Wörter/ 5655 Zeichen

Ähnliche News

Autorenlesungen mit Judith Schalansky

Autorin Judith SchalanskyPREISTRÄGERIN DES SPREEWALD-LITERATUR-STIPENDIUMS WINTER 2018/2019 Judith Schalansky lädt zum Jahresbeginn zu vier Lesungen in den Spreewald ein, wobei sie an zwei Abenden ihr neuestes Buch »Verzeichnis einiger Verluste« vorstellt. Sie erhielt dafür kürzlich den »Wilhelm … »Weiterlesen

Das Touristik-Seminar 2019 startet!

Pressebild zu »Das Touristik-Seminar 2019 startet!«Aufgrund der großen Nachfrage organisieren wir auch in 2019 wieder Touristiklounge Seminare! Diesmal in Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt und München. »Weiterlesen

Schlagworte in Veranstaltungen