Veranstaltungen 25. September 2018

Kraniche über Schloss Hohendorf:

Pressebild zu »Kraniche über Schloss Hohendorf: «

Pressebild zu »Kraniche über Schloss Hohendorf: «
© Dr. Günter Nowald

Erlebnis-Wochenende mit Naturschauspiel in Kooperation mit NABU-Kranich-Informationszentrum

Groß Mohrdorf, 25.September 2018
Früher als üblich kreisen die Kraniche in diesem September über Schloss Ho-hendorf in Groß-Mohrdorf, dem Ort, in dem Dr. Günter Nowald in Kooperation mit Lufthansa das NABU-Kranich-Informationszentrum eingerichtet hat. Jedes Jahr sammeln sich zeitweise bis zu 60.000 Kraniche auf ihrem Weg von Norden in Richtung Südeuropa und Afrika auf den großen Landeflächen im Gebiet der Mecklenburgischen Boddenlandschaft – unmittelbar vor der Haustür von Schloss Hohendorf.

Weekend-Special & Naturschauspiel:
mit den Kranich-Rangern auf der Pirsch….
Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Beobachtung der Kraniche früh morgens, nach dem Erwachen, auf ihrem Weg von ihren Schlafplätzen zu den nahegelege-nen Stoppelfeldern, um hier ihr Frühstück einzunehmen. Das Kranichzentrum bietet dafür Touren an, die Schloss Hohendorf seinen Gästen im Rahmen von ganz be-sonderen Wochenenden anbietet.

Ein Wochenende im privaten Schloss Hohendorf in einem der 13 Apartments inmit-ten des Schlossparks, über den die Kraniche kreisen, ist ein ganz besonderes Highlight.

Für ausgewählte Wochenend-Termine mit Kranich-Beobachtungs-Touren bietet Schloss Hohendorf Weekend-Specials an (nach Verfügbarkeit) :

Freitag, 28.09.2018 bis Sonntag, 30.09.2018 (2 Übernachtungen, ab 175,-€ )
Samstag, 29.09.2018 bis Dienstag, 02.10.2018 (3 Übernachtungen, ab 235,€-)
Samstag, 06.10.2018 bis Dienstag, 09.10.2018 (3 Übernachtungen, ab 235,-€)

Weekend-Specials enthalten 2 Übernachtungen für 2 Personen in Schloss-Studios, Schloss-Apartments oder Schloss-Junior-Suiten, Beobachtungstour, kleines Frühstück nach Rückkehr von der Kranich-Beobachtung, Transfer zum Kranichzentrum – Zusätzliche Übernachtungen auf An-frage möglich.
Auch als Geschenkgutschein erhältlich!
Treffpunkt ist das nachbarschaftliche NABU-Kranichzentrum. An einigen ausge-wählten Terminen gibt es auch noch Platz. Je nach Verfügbarkeit:
Freitag, 28.09.2018 um 06.00 Uhr
Dienstag, 02.10.2018 um 06.30 Uhr
Dienstag, 09.10.2018 um 06.30 Uhr
Auf Anfrage können noch weitere Termine individuell vereinbart werden.

Das Kranichzentrum bietet noch weitere Veranstaltungen (Tagesausflüge und auch die Beobachtung des abendlichen Einflugs der Kranich zu ihren Schlafplätzen).
Weitere Informationen zu den Weekend-specials unter www.schloss-hohendorf.de, chensel-gatos@schloss-hohendorf.de, Tel: 040-53004950 oder zu den Beobach-tungen unter www.kraniche.de.

Kranich „Prinz von Hohendorf“ - auf Rügen zu Hause…

Schloss Hohendorf ist dem Kranich-Informationszentrum in unmittelbarer Nachbar-schaft sehr eng verbunden. Seit Anfang des Jahres 2017 unterstützt Schloss Ho-hendorf das Kranich-Informationszentrum mit Spenden und hat im Juni 2017 eine Patenschaft für einen Kranich übernommen. „Prinz von Hohendorf“, so der Name des Kranichs, wurde mit einem Sender ausgestattet, der es Dr. Nowald und seinem Team erlaubt, neue Forschungserkenntnisse über die Welt der Kraniche und deren Verhalten während ihrer langen Reisen von Nordeuropa bis nach Afrika zu erhal-ten.

Als unmittelbare Nachbarn und Unterstützer dieses Naturschutz-Projektes sieht sich Schloss Hohendorf und sein Investor Dr.Manfred Kahl aufgerufen, diese wich-tige Arbeit von Dr. Günter Nowald, der einer besonderen Bedeutung für ganz Euro-pa zukommt, weiterhin zu unterstützen. Kurz entschlossen übernimmt Schloss Ho-hendorf eine Patenschaft für einen Kranich. „Es ist ein Wunder der Natur, wie sich diese besonderen Vögel zu so großer Zahl sammeln, und wie abgesprochen zu zig-Tausenden über das Schloss zu ihrem Rastplatz fliegen. Ihre Rufe sind un-überhörbar“, berichtet Dr. Manfred Kahl begeistert.
„Prinz-von-Hohendorf“ fliegt seit August 2017 über das Schloss, und hat sein neu-es zu Hause in diesem Sommer auf Rügen gefunden. Prinz von Hohendorf ver-brachte diesen Sommer zwischen der Schoritzer Wiek/Rügen und der Insel Koos. Mit einem Sender ausgestattet kann der Kranich von dem Paten selbst über den Bildschirm und das Internet verfolgt werden. Und gleichzeitig dient der Sender zur weiteren Verhaltensforschung der Kraniche. „Noch befindet sich der Prinz von Ho-hendorf auf Rügen“, stellt Dr. Kahl fest. „Wir sind sehr gespannt, wann und ob er seine große Reise in Richtung Süden antritt.“
„Prinz-von-Hohendorf“ sucht Patenschaften für seine Freunde
Freier Eintritt zu den Schloss-Veranstaltungen und ein romantisches Wochen-ende zu zweit...
Als eine Initiative von Schloss Hohendorf werden vier weitere Kranich-Paten ge-sucht. Mit einer Patenschaft kann der Pate „seinem“ Kranich einen eigenen Namen geben, und diesen über mehrere Jahre live im Internet verfolgen. Schloss Hohen-dorf unter- stützt diese vier zusätzlichen Patenschaften mit einem freien Eintritt zu allen Veran- staltungen im Schloss für zwei Personen für ein Jahr, sowie einem Wochenend- Package für zwei Personen, inkl. 2 Übernachtungen im Schloss, Teil-nahme an der hausinternen Veranstaltung, Begrüßung und Einladung zu dem Af-ter-Show-Event.
Weitere Informationen unter www.schloss-hohendorf.de und unter 040-53004950.
Einmalige Kosten für die Patenschaft: 400,-€
Reservierung unter www.schloss-hohendorf.de
Auch als Geschenkgutschein erhältlich

Eintritt zu den Veranstaltungen für Journalisten frei bei Vorlage des Presseausweises.

Veranstaltungsort: Schloss Hohendorf, Am Park 7, 18445 Groß Mohrdorf bei Stralsund an der Ostsee
Weitere Informationen und Ticketbestellung unter www.schloss-hohendorf.de, telefonisch unter
040-53004950 oder über Stralsund Tourismus, Alter Markt 9, Stralsund, sowie bei allen Vorverkaufs-stellen in Deutschland und unter dem Ticket-Online-Anbieter www.RESERVIX.de.

PRConnexion

PRConnexion
Connecting you with Media

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorPRConnexion

Pressebildabenddammerung_nowald.jpg ©Dr. Günter Nowald

SchlagworteKraniche Schloss-Hohendorf

Textlänge706 Wörter/ 5825 Zeichen

Ähnliche News

Eröffnung der Spezialbibliothek Prof. Dr. Walter Freyer

Von links nach rechts: Herr Prof. Dr. Freyer,  Frau Zimmermann, Frau Prof. Dr. Steinhauser.Der SRH Hochschulcampus Dresden eröffnet am 11. Oktober 2018 feierlich die „Spezialbibliothek Prof. Dr. Walter Freyer - Lehr- und Handbücher zur Praxis und Theorie des Tourismus“. »Weiterlesen

Schlagworte in Veranstaltungen