Veranstaltungen 26. April 2010

Hochzeiten und andere Feste

Pressebild zu »Hochzeiten und andere Feste«

Pressebild zu »Hochzeiten und andere Feste«
© Innsbruck Tourismus

Frühling/Sommer 2010: Schloss Ambras und die Tiroler Landesmuseen

Im Frühjahr und Sommer erfasst die großen Museen und Ausstellungshäuser Innsbrucks traditionell das Ausstellungsfieber, diesmal werden unter anderem höfi-sche Hochzeiten und zwei 100. Geburtstage begangen.

Italienische Hochzeiten feiert das Schloss Ambras in seiner Sommerausstellung. Doch davor ist Zeit für andere Festlichkeiten: Die Hochzeit Erzherzog Ferdinands II. mit seiner zweiten Frau, Anna Catarina Gonzaga von Mantua, ist Thema der Osteraus-stellung von 26. März bis 31. Mai 2010. Das prunkvolle Fest wurde als Gesamtkunst-werk aus Architektur, Malerei, Skulptur, Tanz, Turnier, Musik und Feuerwerk ausge-richtet. Zentrales Ausstellungsobjekt ist ein kürzlich restaurierter Bildband, der das Hochzeitsfest in kostbaren Kupferstichen dokumentiert, darüber hinaus werden seltene Objekte zur Festkultur der Habsburger gezeigt.

Von 24. Juni bis 17. Oktober 2010 stehen andere Nachkommen des Hauses Habs-burg im Mittelpunkt des Interesses, die drei österreichischen Erzherzoginnen Eleonore, Barbara und Johanna. Die Töchter von Ferdinand I. (1503–1564) und der jagiellonischen Prinzessin Anna (1503–1547) wurden alle nach Italien verheiratet, nach Mantua, Ferrara und Florenz, die damals zu den blühendsten Städten Europas gehörten. Das gibt Anlass dazu, im Rahmen der Sonderschau Nozze italiane. Öster-reichische Erzherzoginnen im Italien des 16. Jahrhunderts auf die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verhältnisse dieser Epoche ebenso einzugehen wie auf die Rolle der adeligen Frauen in der Zeit habsburgischer Heiratspolitik. Nicht zuletzt ist die Ausstellung reich mit historischen Dokumenten und Kunstwerken bestückt, die ein Bild der damals so hoch stehenden italienischen (und sonstigen europäischen) Kultur vermitteln: Gemälde von Giuseppe Arcimboldo, Alessandro Allori, Giovanni Bizzelli, Giambologna, Peter Paul Rubens u. a., die aus den Sammlungen von Schloss Ambras, dem Kunsthistorischen Museum Wien sowie verschiedenen Museen, Archiven und Bibliotheken in Innsbruck und Italien zusammengetragen wurden, sind auf Schloss Ambras zu sehen.

Die Tiroler Landesmuseen – Ferdinandeum, Zeughaus und Volkskunstmuseum – orientieren sich in ihren sommerlichen Schauen demgegenüber an weniger weit zu-rückliegenden Jahrhunderten. Das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum feiert in seinen Sonderausstellungen den 100. Geburtstag zweier Tiroler „Institutionen“: Zeit-messer: 100 Jahre „Brenner“ ist der von Ludwig von Ficker herausgegebenen Zeit-schrift „Der Brenner“ gewidmet. Anhand von Gemälden von Oskar Kokoschka und Max von Esterle, Autografen, Werkmanuskripten u. Ä. wird die Geschichte des bis 1954 erschienenen Blattes nachgezeichnet. Max Weiler – das öffentliche Werk ehrt von 18. Juni bis 31. Oktober 2010 den bedeutendsten Tiroler Maler des 20. Jahr-hunderts. Anlässlich seines 100. Geburtstages dokumentiert das Ferdinandeum die Auftragsarbeiten, die Weiler für den öffentlichen Raum gestaltete: von den einst um-strittenen Malereien in der Theresienkirche auf der Hungerburg und am Innsbrucker Hauptbahnhof bis zu den Wandbildern im Casino Innsbruck.

Weniger die holde Kunst, als vielmehr eine elementare Empfindung ist Thema der Sommerausstellung im Tiroler Volkskunstmuseum. Dort wird von 27. Mai bis 31. Oktober 2010 der Schmerz auf vielfältige Weise untersucht: Körperliche und seeli-sche Schmerzen, das Leiden im religiösen Sinne der Passion oder – profaner – im Dienste der Schönheit sind Ausgangspunkt für eine Spurensuche nach den unter-schiedlichen Bedeutungen des Schmerzes in unserer Kultur.

Will man sich von möglichen schmerzlichen Erfahrungen in dieser Ausstellung ablen-ken lassen, dann bietet das Zeughaus von 7. Mai bis 3. Oktober 2010 Ablenkung in Form eines an sich trockenen, hier aber lebendig aufbereiteten Themas: Unter dem Titel Ordnung muss sein! erzählt das Museum Eine Kulturgeschichte des Messens. Dabei geht es ums Zählen und Rechnen, um die Entstehung einheitlicher Maß- und Währungssysteme und nicht zuletzt um die Auswirkungen derartiger Veränderungen auf das tägliche Leben. Wie sich unsere heutige Vorstellung von Maß und Ziel über große Zeiträume entwickelt hat, lässt sich anhand der Ausstellung im Wortsinne ermessen.

Informationen: Kunsthistorisches Museum Schloss Ambras, Tel. +43-1-52524-745, info.ambras@khm.at, www.khm.at/ambras, Öffnungszeiten: tägl. 10–17 Uhr.
Tiroler Landesmuseen, www.tiroler-landesmuseen.at: Ferdinandeum,
Tel. +43-512-59489, Fax +43-512-59489-109, sekretariat@tiroler-landesmuseen.at; Öffnungszeiten: Di–So 10–18 Uhr;
Tiroler Volkskunstmuseum, Tel. +43-512-59489-510, Fax +43-512-59489-520, volks-kunstmuseum@tiroler-landesmuseen.at; Öffnungszeiten: Mo–So 10–18 Uhr; Museum im Zeughaus, Tel. +43-512-59489-313, Fax +43-512-59489-318, zeughaus@tiroler-landesmuseen.at, Öffnungszeiten: Di–So 10–18 Uhr.

(4.865 Zeichen)

Geoinformtionen zu dieser Pressemitteilung

Javascript is required to view this map.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorInnsbruck Tourismus

Pressebild2009_134ü.jpg ©Innsbruck Tourismus

SchlagworteAusstellungen Kultur

Textlänge611 Wörter/ 4967 Zeichen

Ähnliche News

110.000 Euro für die Laureus Sport for Good Foundation

Der Erlös von 110.000 Euro geht an die Laureus Sport for Good Foundation. Bei der Scheckübergabe im Goinger Stanglwirt von links Region Wilder Kaiser/Tirol: Erster Ski Triathlon mit viel Prominenz Und „hopp, hopp, hopp…!“ Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch rodelt gemeinsam mit Galerist Heinrich Walentowski auf einem Biertisch um die Kurve, Moderator Markus Othmer carvt beim Riesenslalom durch die Tore und … »Weiterlesen

Vollzeitstudium oder dual – Karriere garantiert // SRH Dresden lädt zum 9. Info- und Karrieretag ein

Pressebild zu »Vollzeitstudium oder dual – Karriere garantiert // SRH Dresden lädt zum 9. Info- und Karrieretag ein «Wer auf der Suche nach internationalen Studienangeboten mit Fremdsprachenfokus und integrierten Auslandsaufenthalten oder duale Studienvarianten ist, ist am SRH Hochschulcampus in Dresden goldrichtig. Zum Infotag am 15. April erhalten Interessierte ab 10 Uhr einen Einblick in die Studiengänge … »Weiterlesen

Yoga-Festival-Oberschwaben

Yoga-Festival-Oberschwaben1. Yoga-Festival-Oberschwaben Zum Weltyogatag am 21.06.2019 wird auf dem Gelände der STIFTUNG historischer Hängegarten Neufra das erste YOGAFESTIVAL OBERSCHWABEN stattfinden und DU kannst mit dabei sein. Finde Deinen Weg durch körperliche Anstrengung. Wir sind openair im historischen … »Weiterlesen

Schlagworte in Veranstaltungen