Veranstaltungen 20. Oktober 2014

Halloween in Irland - Ein spuktakuläres Erlebnis

Pressebild zu »Halloween in Irland - Ein spuktakuläres Erlebnis «

Pressebild zu »Halloween in Irland - Ein spuktakuläres Erlebnis «
© http://www.discovernorthernireland.com

Derry-Londonderry / Wiesbaden, den 20. Oktober 2014

Halloween-Events erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Das Gruselfest, das hier als kultureller Importschlager aus den Staaten gilt, hat seine Ursprünge allerdings in Irland. Da ist es nur logisch, dass die größte Halloween-Feier Europas, der Banks of the Foyle Halloween Carnival, auf der grünen Insel stattfindet, genauer gesagt: im nordirischen Derry-Londonderry.

‚Trick or Treat‘ (Süßes, sonst gibt’s Saures) lautet die kurze Drohformel, die amerikanische Erwachsene am 31. Oktober zu hören bekommen. Um einem von Kinderhand ausgeführten Streich zu entkommen, besänftigen sie die kostümierten Kleinen mit Süßigkeiten. Doch wo liegt der Ursprung dieses Brauchtums? Die Antwort lautet: Bei den Kelten!

Halloween entwickelte sich aus ihrem 2000 Jahre alten Fest ‚Samhain‘, altirisch für ‚Ende des Sommers‘. Die Kelten glaubten, dass an Samhain die Seelen der Verstorbenen zurückkehrten. Mit Tierköpfen und -fellen verkleidet vertrieben sie die bösen Geister, während Feuer entzündet wurden, um den Gutgesinnten den Weg zu weisen. Die Umwandlung in ‚Halloween‘ erfolgte im 7. Jahrhundert, als das Christentum den 1. November zu Allerheiligen erklärte, auf Englisch: ‚All Hallows‘. Der Abend vor Allerheiligen war damit ‚All Hallows’ Eve‘, was über die Jahre schließlich zu ‚Halloween‘ wurde.

Der Banks of the Foyle Halloween Carnival ist ein Event, auf den sich die Bewohner von Derry-Londonderry das ganze Jahr über freuen. Schon tagsüber sind die Straßen voll von verkleideten Kindern, Erwachsenen und Straßenkünstlern. Dieses Jahr finden die Feierlichkeiten zwischen dem 25. Oktober und dem 3. November statt.

Eröffnet wird das Festival mit dem beeindruckenden Lichterfest Diwali, das die ganze Stadt in schummrigen Kerzenschein taucht. Ein Eventflyer steht online zur Ansicht bereit.

Zentraler Bestandteil des Banks of the Foyle Halloween Carnival ist das familienfreundliche Straßenspektakel City of Bones Street Carnival Parade am Abend des 31. Oktobers. Hunderte Verkleidete ziehen dabei mit teils furchteinflößenden Paradewagen durch die Altstadt von Derry-Londonderry.

Die Stadt bietet in den Tagen um Halloween Gruseltouren an, bei denen Schauspieler die Teilnehmer durch Straßen und Gassen führen. So lassen sich Gänsehaut und Geschichte gut verbinden. Achtung: Kinder dürfen der Tour nur in Begleitung Erwachsener beiwohnen!

Theater gibt es in den historischen Gemäuern der Guildhall zu bewundern, welche selbst als eines der Wahrzeichen von Derry-Londonderry gilt. Darsteller in detailverliebten Kostümen spielen dort bekannte Gruselgeschichten nach.

Ein Highlight sind in jedem Jahr auch die aufwendig gestalteten Geisterhäuser, die teilweise starke Nerven erfordern. Hier zu sehen ist zum Beispiel das Manor House aus dem letzten Jahr. 2014 lockt unter anderem das Spukschloss Chateau Le Fear.

Am Halloween-Abend veranstaltet Derry-Londonderry ein großes Feuerwerk, das den Himmel über dem Fluss Foyle hell erleuchtet. Um das Pyrospektakel in seiner Gänze genießen zu können, empfiehlt sich ein „Logenplatz“ auf der 235 m langen Fußgängerbrücke Peace Bridge. Diese wurde übrigens 2011 fertig gestellt und ist eines der architektonischen Hingucker der Stadt.

Ein Eventplan (engl.) zum Banks of the Foyle Halloween Carnival steht kostenlos zum Download bereit. Einzelheiten zum Programm erhalten Sie auf campaign.derrycity.gov.uk/Halloween-Events.

Auch in anderen nordirischen Städten gibt es spezielle Veranstaltungen:

Das Share Activity Village in Lisnaskea zum Beispiel bietet zu Halloween besondere Touren an: Auf einem Geisterschiff können Besucher den nahen See Lough Erne befahren. Aktivere Charaktere benutzen hingegen die Geister-Kanus, um über das Wasser zum Rabbitt Island zu paddeln, wo schon eine alte Hexe auf sie wartet. Mit Halloween-Spielen, Kürbisschnitzen, einem Kostümwettbewerb und Nachtwanderungen ist ein Ausflug nach Lisnaskea vor allem für Kinder interessant.

Starke Nerven brauchen Besucher der Fright Night at The Jungle in Moneymore. Das Gelände dort begann einmal als Landwirtschaftsprojekt. Heute bietet The Jungle die perfekte Naturkulisse für Kletterpartien, Paintball-Matches oder Outdoor-Wochenenden. Zu Halloween wartet dort die ultimative Mutprobe auf Besucher. Per Heuwagen werden die Teilnehmer zum Rande des Waldes gebracht. Nur mit einer Laterne bewaffnet, müssen sie dann den Weg durch das Unterholz antreten – und sich all den Kreaturen stellen, die dort lauern. Wer die Waldwanderung übersteht, kann sein Glück bei drei weiteren scare zones auf die Probe stellen.

Wer Gänsehaut mit dem Genuss eines guten Tropfens kombinieren will, ist im Grace Neills in Donaghadee genau richtig. Der Pub beansprucht für sich, der älteste in ganz Irland zu sein. Sowohl Besucher als auch Mitarbeiter berichten hier von unerklärlichen Vorkommnissen: Whiskeyflaschen zerbrechen spontan, Gläser bewegen sich von alleine über die Theke, Lichter gehen an und aus und Bücher werden von Geisterhand aufgeschlagen. Auch das Medium Derek Acorah und der Geisterjäger Mike Hirons haben die Phänomene schon untersucht. Es wird vermutet, dass der Geist von Grace Neill – nach der der Pub benannt ist - sich des Öfteren einsam fühlt und dann in ihrer früheren Stammkneipe vorbeischaut. Ein Hinweis darauf ist auch der Pfeifengeruch, der trotz Rauchverbots dann und wann durch den Pub schwebt – die Gute war leidenschaftliche Tonpfeifenraucherin.

Redaktionshinweis
Irland Information ist die staatliche Marketinginformation der Insel Irland und vertritt das Northern Ireland Tourist Board und Fáilte Ireland für die Republik Irland.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind derzeit Nordirland – mit den Städten Belfast und Derry-Londonderry sowie den Originalschauplätzen der Kultserie Game of Thrones in Antrim, Down und Londonderry.

Bilder:
Bilder stehen auf der Bilddatenbank des Northern Ireland Tourist Board oder zum Download bereit.

Ihr Kontakt bei Text&Aktion:
Birgit Rapp / Antje Janes-Linnerth
Kaiser-Friedrich-Ring 53
65185 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 – 9 86 96 –32
E-Mail: Antje.Janes@text-aktion.com

Text&Aktion

Text&Aktion
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

Das Touristik-Seminar 2019 startet!

Pressebild zu »Das Touristik-Seminar 2019 startet!«Aufgrund der großen Nachfrage organisieren wir auch in 2019 wieder Touristiklounge Seminare! Diesmal in Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt und München. »Weiterlesen

Autorenlesungen mit Judith Schalansky

Autorin Judith SchalanskyPREISTRÄGERIN DES SPREEWALD-LITERATUR-STIPENDIUMS WINTER 2018/2019 Judith Schalansky lädt zum Jahresbeginn zu vier Lesungen in den Spreewald ein, wobei sie an zwei Abenden ihr neuestes Buch »Verzeichnis einiger Verluste« vorstellt. Sie erhielt dafür kürzlich den »Wilhelm … »Weiterlesen

Schlagworte in Veranstaltungen