Veranstaltungen 05. Februar 2016

Die Reise- und Freizeitmesse f.re.e 2016 bietet dieses Jahr den Besuchern noch mehr Attraktionen

Von Traumreise bis Tauchkurs – alles unter einem Dach auf  Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse f.re.e

Von Traumreise bis Tauchkurs – alles unter einem Dach auf Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse f.re.e
© © free logo

Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse bietet Neuheiten und Trends aus den Themenbereichen Reisen, Caravaning & Mobile Freizeit, Wassersport, Outdoor, Gesundheit & Wellness sowie Fahrrad. Die f.re.e findet von 10. bis 14. Februar 2016 auf dem Münchner Messegelände statt. Das Partnerland dieses Jahr sind die Seychellen.

Auf einer Fläche von rund 70.000 Quadratmetern – das entspricht sieben Fußballfeldern – präsentieren rund 1.200 Aussteller aus knapp 60 Ländern eine breite Auswahl an Reisen und Freizeitausrüstung. Darüber hinaus bietet die f.re.e mit ihren zahlreichen Aktionsflächen die Möglichkeit, das Equipment für verschiedene Sportangebote wie Radfahren, Tauchen oder Klettern direkt vor Ort zu testen.

Für Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, überzeugt die f.re.e durch ihren Erlebnisfaktor: Dadurch, dass jeder Besucher, ob jung oder alt, bei uns sämtliche Freizeitaktivitäten ausprobieren und sich in persönlichen Gesprächen von Ausstellern zu Urlaubszielen beraten lassen kann, hebt sich die f.re.e deutlich von digitalen Kauf- und Buchungsmöglichkeiten im Internet ab.“ Bei der vergangenen Veranstaltung zählte die f.re.e an fünf Tagen über 118.000 Besucher. Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, sieht darin positive Vorzeichen für die Reise- und Freizeitmesse f.re.e: „Wer derzeit seinen Urlaub plant, der findet bei uns nicht nur umfangreiche Angebote an weltweiten Reisezielen, sondern kann sich darüber hinaus persönlich vor Ort beraten lassen und auch buchen. Daher findet die f.re.e sowohl für Aussteller als auch Besucher zum richtigen Zeitpunkt statt.“

In den sechs Themenbereichen Reisen, Caravaning & Mobile Freizeit, Wassersport, Gesundheit & Wellness, Outdoor und Fahrrad finden Besucher auf einer Fläche von rund 70.000 Quadratmetern Neuheiten und Trends für die Reiseplanung und Freizeitgestaltung.

Die Seychellen sind f.re.e Partnerland 2016

In diesem Jahr übernimmt mit den Seychellen (Halle A4, Stand 340) zum ersten Mal ein Fernreiseziel die Rolle des f.re.e-Partnerlandes. Zu den Schwerpunkten des Messeauftritts zählen neben Strandurlaub auch Sportaktivitäten wie Wandern, Radfahren und Wassersport. Darüber hinaus präsentieren die Seychellen das Weltnaturerbe Vallée de Mai, die Heimat der bekannten Coco de Mer.

Edith Hunzinger, Leiter des Frankfurter Seychellen-Büros, überzeugt davon, dass das tropische Inselparadies im Indischen Ozean nicht nur für Prominente erschwinglich ist: „Nein man muss sein Haus nicht verkaufen um nach Seychellen zu fahren. Wir wollen keinen Massentourismus, wir sind natürlich stolz darauf, dass wir Multimillionäre Insel haben, aber es gibt eine Nische, sogenannte Selbstversorger Apartments, kleine Hotelgasthäuser in denen man bei den Einheimischen wohnen kann. Es ist wichtig zu wissen, dass sie alle lizenziert sind. Für zwischen 35 Euro und 60 Euro findet man auf Seychellen eine super Bleibe. Man kann also einen genauso schönen Urlaub wie ein Millionär verbringen.“

Besonders gerne besucht werden die Seychellen zur Karnevalszeit. Bei Sonnenuntergang am Freitag, den 22. April 2016 beginnt das lange Karnevalswochenende, dessen Auftakt die offizielle Eröffnung im Herzen der Hauptstadt Victoria bildet. Nach dem offiziellen Teil setzten sich die Feiern in der Stadt bis tief in die Nacht fort. Mit ihrem „multikulturellen“ Karneval demonstrieren die Seychellen, dass dieser winzige Staat im Indischen Ozean ein vorbildlicher Schmelztiegel ist, in dem sich schon seit mehreren hundert Jahren Einflüsse aus allen Teilen der Welt im positiven Sinn vereinen und vermischen. Nach Aussage des zuständigen Ministers für Kultur und Fremdenverkehr, Alain St. Ange, spiegelt der Karneval so in anschaulicher Weise die faszinierende Geschichte dieser Inseln, die weltweit vor allem für ihre einzigartige Natur bekannt und berühmt sind. Zudem seien die kulturellen Kontakte, die beim Karneval geknüpft würden — so der Minister — ein starker Beitrag zum Weltfrieden, wie ihn auch kleine Länder leisten könnten.

Zu den drei offiziellen Sprachen zählen neben dem Seychellenkreolischen auch Englisch und Französisch. Die Einflüsse der verschiedenen Kulturen sind vor allem in der Kulinarik erkennbar. Die Speisen auf den Seychellen basieren auf Rezepten der französischen, indischen und chinesischen Küche.

Caravaning & Mobile Freizeit
In der Campingwelt (Halle B5) finden Besucher von Klappstühlen über Gaskocher bis hin zu Hauszelten die passende Ausstattung für den nächsten Campingurlaub. Ein Campingplatz mit Gastronomiefläche rundet das umfangreiche Angebot der Campingwelt ab. Darüber hinaus sind insgesamt 50 verschiedene Marken an Reisemobilen, Kastenwägen und Caravans auf der f.re.e vertreten.
Wassersport
In den vergangenen Jahren hat Stand Up Paddling deutlich an Bekanntheit und Beliebtheit gewonnen. Mittlerweile zählen die stehenden Paddler zu Stammgästen auf bayerischen Seen und Flüssen. In der neuen SUP-Welt erfahren Besucher anhand von Showtafeln und Musterboards mehr über die verschiedenen Disziplinen wie Touring, Wellenreiten oder Yoga auf dem SUPBoard. Außerdem besteht die Möglichkeit, auf SUP-Boards, die auf Luftkissen

Fahrrad
Im Mittelpunkt der Fahrradhalle, in der 80 Aussteller rund 60 Marken zeigen, steht das Thema „smart cycling“. Besucher können sich dort über Produkte und Applikationen zur Interkonnektivität zwischen Smartphone und Fahrrad informieren. Unter anderem präsentiert der Hersteller Bosch (Halle B6, Stand 235) sein E-Bike Antriebssystem, das mit einem Bordcomputer ausgestattet ist.

Rahmenprogramm auf der f.re.e
Sechs Themenbühnen und Aktionsflächen wie Kanu-Teststrecke, Fahrradparcours und Kletterturm runden das Angebot der Reise- und Freizeitmesse ab. Von Mittwoch bis Freitag finden außerdem Thementage statt. Verband Internationaler Tauchschulen (VIT) präsentiert Münchner Tauchertag.

Unter anderem finden Besucher Urlaubs- und Freizeitangebote für Singles und Alleinreisende („f.re.e solo“ am 10. Februar), kulinarische Spezialitäten der verschiedenen Regionen („f.re.e Genusstour“ am 11. Februar) sowie Möglichkeiten zur Reise- und Freizeitgestaltung für Familien mit Kindern („f.re.e Family“ am 12. Februar). Zu den Höhepunkten im Rahmenprogramm zählen
unter anderem die beiden Vorträge der Extremsportlerin Freya Hoffmeister am 14. Februar auf der Wassersport- und der BR-Showbühne. Die Prominenz darf natürlich auf der Free auch nicht fehlen. Pierre-Yves Cousteau stellt ein Hermes Projekt vor: Die weltweite wissenschaftliche Temperaturmessung der Ozeane durch Taucher.

Mit ihrem Kanu hat sie in einem Zeitraum von eineinhalb Jahren Südamerika umrundet. Für Action sorgt darüber hinaus die Trial-Bike Show der beiden Profis Marco Hösel (ehemaliger Weltmeister) sowie Hannes Herrmann (sechsfacher Deutscher Meister) auf dem Showparcours in der Fahrradhalle.

f.re.e Ahoi – Reisen auf dem Wasser
Aufgrund der großen Nachfrage im Bereich Kreuzfahrten erweitert die f.re.e in diesem Jahr das Angebot und das Rahmenprogramm zum Thema Reisen auf dem Wasser. Erstmals haben Besucher die Möglichkeit, sich an allen fünf Messetagen in Vorträgen und Diskussionsrunden über Kreuzfahrten zu informieren. Hierfür gestaltet die Messe in der Halle B4 einen eigenen Ausstellungsbereich f.re.e Ahoi sowie eine im Hafen-Stil gestaltete Bühne. Auf dieser präsentieren sich die f.re.e Ahoi Aussteller und Experten klären Fragen wie „welches Schiff passt zu mir?“ oder „welcher Kreuzfahrttyp bin ich?“.
Im direkten Umfeld der Hafenbühne informieren Reedereien und Kreuzfahrtveranstalter über verschiedene Reisemöglichkeiten auf dem Wasser. Hierzu zählen sowohl Flusskreuzfahrten von Nicko Cruises (Halle B4, Stand 415) auf Rhein, Donau und Yangtse als auch Expeditionsreisen ins Polarmeer (Polar News, Halle B4, Stand 436).

Wer jetzt für die f.re.e ein Online Ticket bucht nimmt automatisch an der Verlosung einer Reise auf die Seychellen teil.

https://vimeo.com/113907702

Weitere Informationen:
www.free-muenchen.de
www.seychelles.travel/de
Veranstaltungsort
Messe München
Messegelände Ost
81823 München
(U-Bahn Haltestelle Messestadt Ost)
http://www.free-muenchen.de

Öffnungszeiten
Mittwoch, 10. Februar – Sonntag, 14. Februar
täglich geöffnet von 10:00 – 18:00 Uhr

Vorverkaufsstellen und Online Vorverkauf
Online Vorverkauf auf http://www.free-muenchen.de/messe/fuer-besucher/ticket-kaufen/

f.re.e App
Unter http://www.free-muenchen.de/messe/auf-der-messe/app-mobile/ haben Sie Zugriff auf die f.re.e App für Iphone und Android.

ReiseDeLuxe

ReiseDeLuxe
So schön kann Urlaub sein

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorReiseDeLuxe

Pressebildf.re_.e_logo_orange.jpg ©© free logo

SchlagworteDie f.re.e Seychellen

Textlänge1112 Wörter/ 8741 Zeichen

Ähnliche News

Sommerabend mit „kleinster Bigband der Welt“ auf Gut Panker

Pressebild zu »Sommerabend mit „kleinster Bigband der Welt“ auf Gut Panker«Am Samstag, 17. August 2019, wird Gut Panker wieder zur großen Open-Air-Bühne für die Besucher aus der Region – dieses Mal mit der „kleinsten Bigband der Welt“ – TickleToe. Ab 18 Uhr wird das Kieler Trio aus dem bekannten Saxofonisten Jiri Halada, der Pianistin Alice Halada und der … »Weiterlesen

Fontane – Sehen, Hören, Staunen // Premiere: Fließendes Atelier

Figur Fontane des Künstlers Jim Avignon für Burg (Spreewald)PREMIERE: »Fließendes Atelier« – am 07.09.2019 findet eine außergewöhnliche Veranstaltung zum Fontane-Jubiläum in Burg (Spreewald) statt. Der Berliner Pop-Art-Künstler Jim Avignon malt erstmals auf dem Spreewaldkahn ein Bild und fügt es als letztes Element in ein großes Werk zu Fontane … »Weiterlesen

Fontane kommt an

Künstler Jim Avignon auf dem SpreewaldkahnPREMIERE GELUNGEN: ATELIER AUF DER SPREE, BILDERGESCHICHTE ZUM HÖREN UND SCHÄTZE AUS DER FONTANE-ZEIT So konnte man Fontane noch nie erleben: Der Berliner Pop-Art-Künstler Jim Avignon malte erstmals auf dem Spreewaldkahn ein Bild und fügte es als letztes Element in sein 14 qm großes Werk zu … »Weiterlesen

Schlagworte in Veranstaltungen