Reisebüros & Vertrieb 16. Februar 2014

Skyscanner Jahresergebnisse 2013: 100 Prozent Wachstum durch globalen Fokus und mobile Strategie

Erstes Highlight 2014: Eine Millionen Unique Visitors in Deutschland

Edinburgh/Frankfurt, 05. Februar 2014. Skyscanner, eine der führenden Reise-Suchmaschinen weltweit, verzeichnete 2013 ein weiteres Jahr mit rasantem Wachstum – so konnten die Einnahmen um 96 Prozent gesteigert werden. Die Zahl der Besucher auf der Website stieg um 100 Prozent und die App-Downloads verdoppelten sich. Der größte Anstieg der Einnahmen seit drei Jahren wurde hauptsächlich von der mobilen Strategie des Unternehmens sowie durch ein deutliches Wachstum in den globalen Märkten getrieben.
Für das am 31. Dezember 2013 zu Ende gegangene Geschäftsjahr verzeichnete die Reisesuchmaschine einen Anstieg der Einnahmen um 96 Prozent auf 79 Millionen Euro. Die monatlichen Unique Visitors aus der ganzen Welt haben sich mehr als verdoppelt und liegen nun bei 25 Millionen Besucher pro Monat.
Im Jahr 2013 verzeichneten die deutschsprachigen Plattformen ein Wachstum von 69 Prozent bei den Unique Usern. Die mobile Nutzerrate stieg um 87 Prozent. Einen Meilenstein konnte Skyscanner zudem im Januar 2014 vermelden – erstmals informierten sich eine Million Desktop-Nutzer in einem Monat über die Website www.skyscanner.de zu den günstigsten Flügen, Hotels und Mietwagen.
Highlights des Geschäftsjahres 2013:
• Übernahme der in Barcelona ansässigen Hotelsuchmaschine Fogg sowie damit einhergehend Entwicklung einer Skyscanner-eigenen Hotelsuche auf der Website – ein signifikanter Schritt bei der Erweiterung der Reiseoptionen für Nutzer und eine Ergänzung zu den bereits bestehenden Flug- und Mietwagensuchen.
• Im Oktober 2013: Investition von Sequoia Capital in Skyscanner und damit Bewertung des Unternehmens auf 500 Millionen Pfund und Zugang zum umfangreichen Erfahrungsschatz von Sequoia Capital.
• Schneller Einstieg in die Märkte in Nord- und Südamerika – inklusive der USA, Kanada und Lateinamerika. Anstieg der monatlichen Plattform-Besucher in der Region um 119 Prozent im Jahr 2013.
• Skyscanner eröffnete ein Büro in Miami für die Region Nord-und Südamerika, etablierte neue Büros in Glasgow und Barcelona und erweiterte die Büros in Edinburgh, Singapur und Beijing, um Platz für 200 Neueinstellungen in 2013 sowie für zukünftige Mitarbeiter zu schaffen.
• Margaret Reis-Jones zur Chairwoman ernannt und Sir Michael Moritz in den Vorstand berufen
Weltweit konnte Skyscanner die Marke von 30 Millionen Downloads seiner mehrfach ausgezeichneten Flug-App knacken. Die App wurde regelmäßig als beste Gratis-Reise-App ausgezeichnet und ist von zentraler Bedeutung für das Wachstum von Skyscanner im Jahr 2013. Weitere mobile Entwicklungen sind in Planung.
Die APAC-Region war auch 2013 mit einem Anstieg von 141 Prozent bei den monatlichen Besuchern und einer Steigerung von 195 Prozent in der mobilen App-Nutzung ein starker Wachstumstreiber.
Nach der Einrichtung des Amerika-Geschäfts mit Basis in Miami konnte Skyscanner eine 119-prozentige Steigerung der Besucher pro Monat im Vergleich zum Vorjahr auf der Website und der mobilen App in Amerika verzeichnen, während sich die mobile App-Nutzung um 165 Prozent erhöht hat. In den etablierten Märkten in Europa stieg die Zahl der Besucher pro Monat um durchschnittlich 64 Prozent.
Skyscanner hat im Jahr 2013 über 200 neue Arbeitsplätze in seinen weltweiten Niederlassungen in Peking, Edinburgh, Glasgow, Miami und Singapur geschaffen und die Mitarbeiterzahl so auf 400 verdoppelt. Das Unternehmen plant in 2014 weltweit über 200 weitere Arbeitsplätze zu etablieren und dabei einen besonderen Fokus auf das Ingenieurswesen zu legen. Damit will Skyscanner seiner verstärkten Fokussierung auf technische Innovationen Rechnung tragen.
„Das letzte Jahr war das bisher erfolgreichste seit Firmengründung und bestätigt die große Bedeutung einer wirklich globalen Reise-Suchmaschine für Reisende auf der ganzen Welt. Wir haben eine Plattform erschaffen, die ein weiterhin schnelles Wachstum in den nächsten Jahren ermöglicht. Derzeit investieren wir in großem Maße, um sicherzustellen, dass wir weiterhin einen großartigen Service für unsere Nutzer bereitstellen“, prognostiziert Shane Corstorphine, Chief Financial Officer bei Skyscanner. „Unser Wachstum wurde vor allem durch unsere Flugsuche auf Web-und Mobile-Plattformen getrieben, die unsere Position als Europas führende Flugsuchmaschine gestärkt haben. Gleichzeitig konnten wir ein schnelles Wachstum in Amerika und besonders im APAC-Raum verzeichnen. Mit der ansteigenden Zahl von Verbrauchern, die ihre Reisen auf mobilen Endgeräten buchen, wird der Bereich der mobilen Reisesuche ein wichtiger Teil unserer Strategie für die nächsten zwölf Monate und darüber hinaus sein.“
„Unser Fokus lag bisher hauptsächlich auf der Gestaltung der besten Flugsuchseite. In den nächsten Monaten werden wir uns darauf konzentrieren, diese technischen Innovationen global zu etablieren und unsere Aktivitäten auf weitere Reise-Bereiche auszuweiten“, sagt Gareth Williams, Chief Executive Officer bei Skyscanner. „Letztendlich ist es unser Ziel, die Buchung von Reisen so einfach wie möglich zu machen. Das ist eine Herausforderung, die wir gern annehmen, um unsere Vision der besten Web-und Mobile- Reisesucherfahrung zu realisieren.“

Über Skyscanner
Skyscanner ist eine führende globale Reise-Suchmaschine, die Millionen von Flügen vergleicht und dadurch die besten Flugpreise findet. Daneben gehört auch der Preisvergleich von Autovermietungen und Hotelanbietern zum Portfolio.
2003 von den drei IT-Profis gegründet ist Skyscanner mit 25 Millionen Unique Visitors im Monat über die Website und die App heute die Nummer 1 Reise-Suchmaschine in Europa und Nummer 3 weltweit.
Die Website ist in 40 Ländern und 30 Sprachen verfügbar. Die kostenlosen mobilen Apps für iPhone, iPad, Android, Windows Phone und BlackBerry erzielten bisher über 30 Millionen Downloads.
Hauptsitz des Unternehmens mit insgesamt 400 Angestellten ist Edinburgh, weitere Büros befinden sich in Glasgow, Singapur, Beijing, Miami und Barcelona.
In Deutschland ist Skyscanner seit acht Jahren online: www.skyscanner.de.

Facebook: www.facebook.com/skyscannerDeutschland
Twitter: twitter.com/skyscanner_de
Apps: www.skyscanner.de/handy.html

---------------------------------------------------
Global Communication Experts GmbH
Pressearbeit Skyscanner
i.A. Steffi von Landenberg & Jana Bröll
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
p: +49 69 17 53 71-024/-034
f: +49 69 17 53 71-025/-035
m: presse.skyscanner@gce-agency.com
w: www.skyscanner.de, www.gce-agency.com
Facebook: www.gce-agency.com/facebook
Twitter: www.gce-agency.com/twitter
GCE is member of Pangaeanetwork
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer.
Geschäftsführer: Dorothea Hohn, Ralf Engelhardt
Firmensitz: Frankfurt
Handelsregister Frankfurt, HRB 76467

Global Communication Experts GmbH

Global Communication Experts GmbH
Kommunikationsagentur in der Tourismus-Industrie

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorGlobal Communication Experts GmbH

Pressebild

Textlänge878 Wörter/ 6880 Zeichen

Ähnliche News

Schlagworte in Reisebüros & Vertrieb