Medien & Bücher 10. März 2014

"Die verbotene Reise. Die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht."

Pressebild zu »"Die verbotene Reise. Die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht."«

Pressebild zu »"Die verbotene Reise. Die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht."«
© Buchcover, DVA Verlag

LESUNG MIT SPIEGEL-AUTOR PETER WENSIERSKI UND EINER DER HAUPTPERSONEN DER WAHREN GESCHICHTE AUS BURG (SPREEWALD)

März 2014, Burg (Spreewald). Eine mitreisende Geschichte von Flucht und Freiheit erzählt Peter Wensierski in seinem aktuell veröffentlichten Buch. Die ungewöhnliche Flucht von Jens und Marie ist eine wahre Geschichte, die 25 Jahre nach dem Mauerfall erstmals erzählt wird.
Jens lebt heute mit seiner Familie in Burg im Spreewald und wird zur Lesung eine beeindruckende Bildauswahl seiner damaligen Fotoaufnahmen zeigen.

Peter Wensierski, geboren 1954, arbeitet seit 1993 im Deutschland-Ressort des SPIEGEL. Als Dokumentarfilmer, Reporter und Buchautor hat er von 1979 an als jüngster westlicher Reisekorrespondent jahrelang aus der DDR berichtet.

TERMIN:
 Lesung am Dienstag, 18.03.2014, 18.00 Uhr

// Veranstaltungsort: Hotel Zur Bleiche Resort & SPA, Bleichestr. 16, 03096 Burg (Spreewald), www.hotel-zur-bleiche.com

Zur Lesung mit anschließendem Gespräch ist der EINTRITT FREI. Wegen beschränkter Sitzplatzanzahl wird um vorherige Reservierung gebeten unter Tel. 035603-620 oder reservierung@hotel-zur-bleiche.com

// Die Geschichte in Kurzform:
Ein junges Liebespaar bricht 1987 aus der DDR nach Osten auf, um im Westen zu landen – über Moskau und die Mongolei bis nach China.
Nach 10.000 Kilometern haben sie ihr Ziel, die westdeutsche Botschaft in Peking, erreicht und können sich doch nicht entscheiden, gemeinsam hineinzugehen...

// Langform (Text: Peter Wensierski):
Die Geschichte handelt von einem jungen Liebespaar: Marie, 24, und Jens, 23, die im Ost-Berliner Bezirk Prenzlauer Berg der 80er Jahre leben und angesichts der widrigen Umstände 1987 zu einem einmaligen, großen Abenteuer aufbrechen, gegen alle Regeln und mit ungewissen Ausgang. Von Berlin über Polen durch die Sowjetunion, die Weiten der Mongolei bis nach China. Getrampt mit LKW’s und kleinen Flugzeugen, kreuz und quer durch die Wüste Gobi, mit Schiffen den Gelben Fluss herunter, vorbei an chinesischen Dörfern und Städten bis zu einem Ziel, das die beiden vor die Entscheidung ihres Lebens stellt.
Es ist eine Geschichte über Sehnsucht, Abenteuer und Freiheit, über das einfache Leben, über den Mut, alles hinter sich zu lassen und einen Aufbruch zu wagen zu anderen Menschen und Landschaften in der Ferne, die eigentlich für sie unerreichbar sein sollten.

„Das Buch erzählt eine unglaubliche Geschichte, die man ausgerechnet von zwei DDR-Bürgern wohl am wenigsten erwartet hätte,“ fand der aus Dresden stammende Schauspieler Jan Josef Liefers nach der Vorab-Lektüre.
Marie sagt rückblickend: „Ich war jung, ich war verliebt, das Leben musste doch irgendwann beginnen. Ich wollte Freiheit spüren und nicht immer nur darüber reden. Ich mochte das Gefühl aufzubrechen und nicht zu wissen, wo man genau ankommt.“

25 Jahre nach dem Mauerfall ist es vielleicht eine der schönsten Geschichten aus jener Zeit, die gleichzeitig ein überraschend anderes Bild von jungen Ostdeutschen jenseits bisheriger Klischees zeichnet.
Es ist auch eine Geschichte, die in der heutigen Zeit ihren Wert hat: gegen das Gefühl, dass man an seinem Leben nichts ändern kann, ein Plädoyer für den Ausbruch aus Zwängen, eine Geschichte aus dem Osten für den Westen und ein Buch, das Mut macht, scheinbar unmögliches zu wagen.

Das Buch (ca. 300 Seiten mit Abbildungen) ist ab Anfang März 2014 erhältlich. Mehr: www.dva.de, www.peterwensierski.de

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Autorauerswald concept gmbh

Pressebildfoto_1_buchcover_s.jpg ©Buchcover, DVA Verlag

SchlagworteBurg (Spreewald) Die verbotene Reise DVA Verlag Hotel zur Bleiche Lesung Peter Wensierski

Textlänge482 Wörter/ 3466 Zeichen

Ähnliche News

500 Jahre nach Magellan: In 360° um die Welt

Pressebild zu »500 Jahre nach Magellan: In 360° um die Welt«500 Jahre nach Magellan: In 360° um die Welt Bewegende Geschichten zu 206 Staaten rund um den Globus Einmal wie die Sonne, einmal den ganzen Globus sehen, einmal in alle Länder schauen – 500 Jahre nach dem berühmten Weltumsegler Ferdinand Magellan macht sich der Journalist Wolfgang … »Weiterlesen

Schlagworte in Medien & Bücher