Cruises & Ferries 15. Dezember 2011

Norwegian Cruise Line stellt Sommerprogramm 2013/14 vor

Pressebild zu »Norwegian Cruise Line stellt Sommerprogramm 2013/14 vor«

Pressebild zu »Norwegian Cruise Line stellt Sommerprogramm 2013/14 vor«

Wiesbaden/Frankfurt, im Dezember 2011: Norwegian Cruise Line stellt in dieser Woche ihr Sommerprogramm für die Saison 2013/14 vor. Weiterhin werden vier Freestyle Cruising Resorts in Europa zum Einsatz kommen – zwei davon ganzjährig. Erstmals kreuzt die Norwegian Star in Europa und ersetzt die Norwegian Sun in der Ostsee. Als zusätzliches Highlight erweitert die Reederei ihre Alaskaflotte um ein drittes Schiff, die Norwegian Sun, die auf 7-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Vancouver und Whittier in Alaska kreuzen wird.

Europa Programm

In Europa kommt die Norwegian Epic in ihrer dritten Saison zwischen dem 5. Mai und dem 13. Oktober 2013 auf 7-Nächte-Kreuzfahrten im Westlichen Mittelmeer zum Einsatz. Neben Barcelona stehen mit Civitavecchia (Rom) und Marseille (während der Sommermonate) zwei weitere Einschiffungshäfen zur Verfügung, so dass Gäste flexibel ihren Kreuzfahrtbeginn wählen können. Die neue Route beinhaltet fünf Häfen in drei Ländern – Spanien, Italien und Frankreich – darunter Palma de Mallorca (Spanien). Zusätzlich findet eine 4-Nächte-Kreuzfahrt im Westlichen Mittelmeer am 1. Mai 2013 statt.

Die Norwegian Star ersetzt die Norwegian Sun und kommt erstmals in der Ostsee auf 15 9-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Kopenhagen zum Einsatz. Highlights der Route sind unter anderem zwei volle Tage, die das Schiff in St. Petersburg im Hafen liegt, sowie die Fahrt durch die schwedischen Schären nach Abfahrt aus Stockholm am Nachmittag. Zum Abschluss ihrer Europasaison kreuzt die Norwegian Star ab dem 19. September 2013 auf einer 14-Nächte-Route in Richtung Norwegen, Island und zu den Färöer Inseln.

Die Norwegian Jade kehrt am 4. Mai 2013 nach Venedig zurück und startet von dort aus zu abwechselnden 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den Griechischen Inseln und in Richtung Adria, Griechenland und Türkei. Im Herbst und Winter (zwischen dem 26. Oktober 2013 und dem 12. April 2014) stehen ab/bis Civitavecchia (Rom) acht 10-Nächte-Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer sowie neun 11-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Mittelmeer und Heiliges Land auf dem Programm.

Ab dem 17. April 2013 nimmt die Norwegian Spirit ihre 12-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Barcelona und Venedig wieder auf. Auf dieser Route, die bis zum 14. Oktober 2013 angeboten wird, werden neun Häfen in fünf verschiedenen Ländern angesteuert, so dass die Gäste das Beste des Mittelmeers erleben – inklusive einer Übernachtung in Venedig. Ab dem 26. Oktober 2013 ist die Norwegian Spirit dann ab/bis Barcelona auf 20 9-Nächte-Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln unterwegs. Neben dem Einstieg in Barcelona steht den Gästen alternativ Málaga als Einschiffungshafen zur Verfügung.
„2013 wird das erste Jahr, in dem wir ganzjährig zwei Schiffe in Europa im Einsatz haben werden. Das, kombiniert mit der erhöhten Kapazität in der Ostsee und der Rückkehr der beliebten Norwegian Epic, wird die Basis für weiteres kontinuierliches Wachstum in Europa darstellen“, so Francis Riley, Vice President and General Manager International bei Norwegian Cruise Line.

Alaska Programm

In Alaska startet die Norwegian Sun ab dem 20. Mai 2013 jeweils montags ab Vancouver auf ihre Nordroute nach Whittier durch die Inside Passage zur Glacier Bay und zum Hubbard Gletscher sowie zu den typischen Alaskahäfen Ketchikan, Skagway und Juneau. Auf ihrer Südroute ab Whittier zurück nach Vancouver durchquert das Freestyle Cruising Resort die Inside Passage, besucht den Sawyer und Hubbard Gletscher und stoppt in Ketchikan, Skagway, Juneau und Icy Strait Point.

Ab dem 18. Mai 2013 stehen 18 7-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Sawyer Gletscher ab/bis Seattle auf dem Programm der Norwegian Jewel; neben Juneau, Ketchikan und Skagway wird auf dieser Route auch Victoria in British Columbia angelaufen. Die Norwegian Jewel bietet neben ihrer spektakulären Route auch einzigartige Familienunterhaltung dank der exklusiven Partnerschaft der Reederei mit der Entertainmentmarke Nickelodeon. Die 2.394 Passagieren Platz bietende Norwegian Pearl kreuzt auf ihren 7-Nächte-Routen ab/bis Seattle zur Glacier Bay und stoppt ebenfalls in Juneau, Skagway und Ketchikan sowie in Victoria.
Ergänzt wird das Alaskaprogramm um vier neue Rundreisepakete, die Gäste vor oder nach ihrer Kreuzfahrt mit der Norwegian Sun ab Whittier buchen können. Die Pakete variieren zwischen vier und sechs Tagen und beinhalten zwei Tage im Denali Nationalpark mit Begleitung durch einen lokalen Guide. Darüber hinaus stehen der Besuch bei einem Hundeschlittenführer in Iditarod (auf 4- und 5-Nächte Touren) sowie eine Fahrt mit den Zügen der Alaska Railroad auf dem Programm.

„Durch die einzigartige Schönheit der Landschaft und die spektakuläre Tierwelt ist Alaska ein beliebtes Sommerreiseziel für unsere Gäste. Insofern sehen wir eine große Nachfrage für die erhöhte Kapazität und die abwechslungsreichen Routen“, so Kevin Sheehan, President und CEO von Norwegian Cruise Line. „Durch die Schritte, die die Regierung eingeleitet hat, fanden wir es an der Zeit, ein drittes Schiff in Alaska einzusetzen, und unseren Gästen die Gelegenheit zu bieten, mehr dieser einzigartigen Region zu sehen. Zusätzlich haben wir unsere optionalen Rundreisepakete im Programm, die den Urlaub unserer Gäste noch einzigartiger machen werden.“

Hawaii Programm

Die Pride of America wird weiterhin als einziges Kreuzfahrtschiff weltweit unter amerikanischer Flagge jeweils samstags zu 7-Nächte-Inselhüpfen ab/bis Honolulu mit Stopps auf allen vier hawaianischen Hauptinseln starten. Anlaufhäfen der Route sind Kahului (Maui / zwei Tage), Hilo (Hawaii), Kona (Hawaii) und Nawiliwili (Kauai / 2 Tage), zusätzlich steht eine Nachmittagsfahrt entlang der spektakulären Na Pali Küste auf dem Programm.

Kurzkreuzfahrten zu den Bahamas

Die Norwegian Sky wird ihre Kurzkreuzfahrten auf die Bahamas bis zum 25. April 2014 fortsetzen. Die 3-Nächte-Kreuzfahrten starten freitags und beinhalten Stopps in Nassau und auf Great Stirrup Cay, der Privatinsel der Reederei, die erst kürzlich für 20 Millionen US Dollar modernisiert wurde – unter anderem wurden neue Restaurantbereiche und ein neuer Anlegebereich errichtet und der Strand erweitert. Montags startet das Freestyle Cruising Resort ab Miami zu 4-Nächte-Kreuzfahrten mit Stopps auf Grand Bahama Island, der Privatinsel Great Stirrup Cay sowie in Nassau.

Über Norwegian Cruise Line
Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida. Für den kontinentaleuropäischen Markt ist die NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, verantwortlich. Seit nunmehr 45 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Im Oktober 2011 stellte Norwegian Cruise Line ihr neues Markenkonzept mit der zentralen Aussage „Cruise Like a Norwegian“ vor. „Cruise Like a Norwegian“ beschreibt die Gemeinschaft der Reisenden, die die Leidenschaft, Freiheit und Flexibilität verkörpern, die charakteristisch für eine Freestyle Cruising Kreuzfahrt mit Norwegian Cruise Line sind.

Die Flotte von Norwegian Cruise Line umfasst elf speziell auf Freestyle Cruising ausgerichtete Kreuzfahrt-Resorts, die Gästen die Möglichkeit bieten, auf einigen der neusten Schiffe auf den Weltmeeren einen entspannten Urlaub zu verbringen. Seit Oktober 2010 befinden sich zwei weitere Neubauten, für jeweils 4.000 Passagiere, bei der Papenburger Meyer Werft in Auftrag: Die Auslieferung der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway wird jeweils im April 2013 und 2014 erfolgen.

Die Norwegian Epic, das größte und innovativste Flottenmitglied, feierte im Juni 2010 Premiere. Drei der elf modernen Schiffe der Reederei sind in der Saison 2011/12 in Europa im Einsatz, in der Saison 2012/13 im Rahmen des größten Europaprogramms der Unternehmensgeschichte kreuzen sogar vier Freestyle Cruising Resorts in europäischen Gewässern. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die erstmals an Bord der Norwegian Epic auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert, den Pianoduellen von Howl at the Moon, Gibson Guitars und von Nickelodeon, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt.

Im September 2011 wurde Norwegian Cruise Line zum vierten Mal in Folge mit dem World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line“ ausgezeichnet.
_____________________________________
Die Freestyle Cruising Kataloge für die Saison 2011/12 sowie die Saison 2012/13 können über das Internet bestellt werden. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten sowie digitale Versionen der Kataloge finden Interessierte außerdem online auf ncl.de l ncl.at l ncl.ch.

Auf unserem Pressebereich unter www.ncl.de/presse finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial zum kostenfreien Download.

Weitere Informationen und Buchungen in Reisebüros oder bei: NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, Zentrale für Kontinentaleuropa, Kreuzberger Ring 68, D-65205 Wiesbaden

Kontaktdaten für Deutschland, Schweiz und Österreich: Tel.: +49 (0) 611 3607 0; Fax: +49 (0) 611 3607 099; E-Mail: reservierung@ncl.com; Internet: ncl.de I ncl.at I ncl.ch

Norwegian Cruise Line auf Twitter. Folgen Sie uns auf www.ncl.de/twitter und verpassen Sie keine News rund um unser Unternehmen.

Global Communication Experts GmbH

Global Communication Experts GmbH
Kommunikationsagentur in der Tourismus-Industrie

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorGlobal Communication Experts GmbH

Pressebildncl_35.jpg

Textlänge1334 Wörter/ 9753 Zeichen

Ähnliche News

Schlagworte in Cruises & Ferries