Cruises & Ferries 24. August 2017

Kreuzfahrt unbedingt als Pauschalreise buchen. So vermeiden Sie böse Überraschungen und Zusatzkosten

Fachagentur für Kreuzfahrten

Fachagentur für Kreuzfahrten
© Kreuzfahrtberatung

Buchen Sie den Flug zu Ihrer Kreuzfahrt lieber gleich über die Reederei. Die aktuelle Insolvenz von Air-Berlin hat es wieder einmal gezeigt. Die Kunden, die auch den Flug zum Kreuzfahrtschiff über die Reederei gebucht haben, sind reiserechtlich abgesichert. Der Veranstalter, in diesem Fall die Kreuzfahrt-Reederei, hat sich um alles zu kümmern was in der Pauschalreise inbegriffen ist. Zu einer klassischen Kreuzfahrt-Pauschalreise gehören mindestens 3 Leistungen wie der Flug, der Transfer zum Schiff und die gewählte Kreuzfahrt an sich. Bei dieser Konstellation können Ihnen Verspätungen, Streiks, Unwetter und Airline-Insolvenzen egal sein. Der Veranstalter muss sich um alles kümmern und ist Vertragspartner des Kunden für alle gebuchten Leistungen.

KREUZFAHRTBERATUNG

KREUZFAHRTBERATUNG
Agentur für hochwertige Fluss- und Hochseekreuzfahrten. Wir bringen Sie auf das richtige Schiff - mit Sicherheit

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorKREUZFAHRTBERATUNG

Pressebildlogo-signet-quadrat.jpg ©Kreuzfahrtberatung

SchlagworteAir-Berlin Insolvenz Kreuzfahrten Pauschalreiserecht

Textlänge106 Wörter/ 764 Zeichen

Ähnliche News

Schlagworte in Cruises & Ferries