Hotels & Gastgewerbe 04. Juni 2014

Zimmer frei! The Leading Hotels of the World im Zentrum kultureller Sommer-Festivals

Pressebild zu »Zimmer frei! The Leading Hotels of the World im Zentrum kultureller Sommer-Festivals«

Pressebild zu »Zimmer frei! The Leading Hotels of the World im Zentrum kultureller Sommer-Festivals«

WIESBADEN, 04. Juni 2014

Musikfestivals, Tanzevents und gastronomische Veranstaltungen versprechen eine lebhafte Sommersaison weltweit. Die Leading Hotels sind mittendrin im Geschehen und bieten ihren Gästen einen Platz in der ersten Reihe – und last minute noch freie Zimmer für Kultur-Fans!

Seit mehr als sieben Jahrzehnten ist das schweizerische Luzern Treffpunkt bedeutender Künstler aus der ganzen Welt. Beim Luzern Festival vom 15. August bis zum 14. September geben sich auch dieses Jahr berühmte Orchester, legendäre Dirigenten und virtuose Solisten die Ehre. In Jean Nouvels Konzerthalle, die sowohl für ihre phänomenale Akustik als auch für ihre außergewöhnliche Architektur bekannt ist, treffen sie auf ein passioniertes, internationales Publikum. Der Violinist Madori, die Pianisten und Dirigenten Daniel Barenboim und Murray Perahia, die Dirigenten Heinz Holliger und Simon Rattle, das Chamber Orchestra of Europe und die Berliner Philharmoniker sind dieses Jahr mit von der Partie. Das ebenso legendäre Palace Hotel Luzern direkt am See hat noch freie Zimmer ab 525 CHF (ca. 430 Euro fürs Einzelzimmer) bzw. 595 CHF (ca. 486 fürs Doppelzimmer) und arrangiert Bootstransfers direkt zur Konzerthalle.

Als Ausgleich für die langen, kalten Winter in St. Petersburg verwöhnt die Natur die Einheimischen und Gäste mit den legendären Weißen Nächten, in denen die Sonne nur für kurze Zeit untergeht, und die sich daher bestens zum Ausgehen eignen. The Stars of the White Nights Festival gehört zu den zehn besten Musikfestivals der Welt und zu den beliebtesten in Russland. Jedes Jahr präsentiert es herausragende Opern- und Ballett-Produktionen des legendären Mariinski Theaters. Maestro Walery Gergijew, der Generaldirektor und künstlerische Leiter des Theaters hat das Festival 1993 gegründet mit dem Ziel, „der Stadt ein musikalisches Geschenk zu machen“. In den mehr als zwei Jahrzehnten seines Bestehens wurde es von zehn Tagen auf fast drei Monate erweitert und bietet dem Publikum die Gelegenheit, einige der talentiertesten Künstler der Welt zu erleben. Dieses Jahr findet das The Starts of the White Nights Festival von Ende Mai bis Ende Juli statt. Rocco Forte Astoria Hotel bietet Besuchern dazu Übernachtungen ab RUB 15.045 (ca. 317 Euro) im Einzel- und RUB 16.090 (ca. 340 Euro) im Doppelzimmer an, einschließlich Frühstück und zuzüglich Steuern und Eintritt.

Von Claude Nobs 1967 ins Leben gerufen, ist das Montreux Jazz Festival zum Meilenstein der internationalen Musikszene avanciert. Von Anfang an hat der leidenschaftliche Gründer Künstler zu sich nach Hause eingeladen, um mit ihnen vor oder nach den Konzerten zu speisen. Diese einzigartige Mischung aus Musik, Essen und Kameradschaft haben ihm einen privilegierten Platz in den Herzen der Künstler gesichert. Wenn Claude Nobs einlädt, kommen sie alle: Von Miles Davis und Ray Charles bis David Bowie und Prince. Die Konzerte des zweiwöchigen Festivals finden im Strawinski-Auditorium, im Montreux Jazz Club und Jazz Lab ebenso wie an Bord von Zügen und Booten statt. In vielen Clubs und Plätzen Montreuxs genießen die Zuschauer außerdem Gratis-Darbietungen. Zum diesjährigen Festival vom 4. bis zum 19. Juli haben einige Leading Hotels noch Zimmer frei. Das Fairmont Le Montreux Palace bietet die Übernachtung im Einzel- und Doppelzimmer ab CHF 599 bzw. ca. 490 Euro und im Lausanne Palace & Spa ist das Einzelzimmer ab CHF 450 (ca. 368 Euro) und das Doppelzimmer ab CHF 590 (ca. 480 Euro) inklusive Frühstück buchbar. Die reine Übernachtung im Beau-Rivage Palace kostet ab CHF 440 (ca. 360 Euro) pro Nacht (Einzel- und Doppelzimmer) und das Hotel de Trois Couronnes & Destination Spa im nahe gelegenen Vevey beginnt die Zimmerrate bei CHF 450 (ca. 368 Euro) für das Einzel- und Doppelzimmer.

Ganesh Chaturthi alias Vinayaka Chaturthi ist eines der wichtigsten Hindu-Festivals und wird in ganz Indien als Geburtstag des Gottes Ganesh gefeiert, des elefantenköpfigen Sohnes von Gott Shiva und der Götting Parvati. Er steht für Weisheit, Wohlstand und Glück und ist auch bekannt als Vighnahartaa, der Hindernisse beseitigt. Während des Festivals, das je nach Ort von einem Tag bis zu elf Tagen dauert, stellen die Menschen Statuen von Ganesh in ihren Häusern auf. Am letzten Tag tragen sie diese in einer feierlichen und farbenfrohen Prozession durch die Straßen und versenken sie anschließend im Wasser. In Mumbai findet das Festival vom 29. August bis zum 14. September statt, und die Gäste des Taj Mahal Palace können die Prozessionen aus nächster Nähe verfolgen.
Das Hotel arrangiert geführte Touren zum Festival mit Stopps auf bunten Märkten und in den Werkstätten, in denen die Ganesh-Statuen hergestellt werden. Die Übernachtung inklusive Frühstücksbuffet kostet ab INR 19.500 (ca. 240 Euro) im Einzel- und ab INR 21.000 (ca. 260 Euro) im Doppelzimmer zuzüglich Steuern.

Es ist schwer vorstellbar, dass jemand das entspannende Anwesen von Wheatleigh in Lenox, Massachusetts verlassen möchte. Aber im Sommer bieten sich ganz in der Nähe zwei außergewöhnliche kulturelle Optionen an: Jacob’s Pillow und Tanglewood. Jacob’s Pillow ist die Heimat von Amerikas längstem Tanzfestival und Gastgeber von mehr als 50 Unternehmen aus der ganzen Welt, die vom 14. Juni bis zum 24. August 2014 Auftritte, Gespräche, Ausstellungen, Filme, Kurse, Touren und andere Events anbieten. Dazu zählen beispielsweise das Dance Theater of Harlem, die Mark Morris Dance Group und das Pacific Northwest Ballet. Die Geschichte von Tanglewood reicht bis 1936 zurück, als das Boston Symphony Orchestra (BSO) seine ersten Konzerte in Berkshire gab. In den folgenden Jahren wurde die Region zur Sommerresidenz des Orchesters. Vom 28. Juni bis zum 30. August 2014 stehen neben dem Boston Symphony Orchestra James Taylor, das Boston Pops Orchestra, der Tanglewood Festival Chor, Ellis und Delfeayo Marsalis, Yo-Yo Ma und Josh Groban auf der Bühne von Berkshire, um nur einige zu nennen. Die 19 Zimmer im Wheatleigh sind jeweils ab USD 715 (ca. 524 Euro) pro Nacht inklusive Willkommensdrink, Internet-Zugang und freiem Parken buchbar.

Zum dritten Mal in Folge präsentiert sich Zürich beim Il Tavolo Festival italienisch. Vom 25. bis 29. Juni liegt ein mediterraner Touch in der Luft der Schweizer Metropole, wenn die renommierten Schweizer Küchenchefs – einschließlich derer der drei Leading Hotels – ihre kulinarischen Visionen zum Leben erwecken. Einer der Höhepunkte ist der Il Mercato Lunch im Engrosmarkt am Samstag, wo die Gäste an zehn Kochstationen 20 Gerichte der Meisterköche aus den gastgebenden Hotels und der lokalen Restaurants verkosten können. Unter den teilnehmenden Kochkünstlern sind Maurice Marro und Olivier Rais vom Baur Au Lac, Gion Fetz vom The Dolder Grand und Dietmar Sawyere vom Widder Hotel. Übernachten können die Gourmetliebhaber ab CHF 540 (ca. 440 Euro, Einzelzimmer) bzw. ab CHF 870 (ca. 711 Euro, Doppelzimmer) im Baur au Lac, ab CHF 540 (ca. 440 Euro) bzw. CHF 700 (ca. 570 Euro) im The Dolder Grand und ab CHF 570 (ca. 466 Euro) oder ab CHF 700 (ca. 570 Euro) im Widder Hotel.

Bildmaterial unter www.LHW.com/press.

Redaktionsvermerk:
The Leading Hotels of the World, Ltd. (LHW) ist die weltweit größte Kollektion in der Luxushotellerie, unter deren Dach sich rund 430 der besten Hotels, Resorts und Spas in über 80 Ländern versammeln. Zu dieser exklusiven Gruppe unabhängiger und unverwechselbarer Hotels gehören imposante Paläste ebenso wie luxuriöse Safari-Lodges, exotische Strand-Resorts oder historische Grandhotels in bester Citylage. Jedes einzelne Leading Hotel präsentiert das Beste in seiner Destination und bietet dem Gast einmalige, authentische Reiseerlebnisse auf höchstem Niveau.

Seit mehr als acht Jahrzehnten verpflichtet sich The Leading Hotels of the World zu einem Höchstmaß an Qualität. LHW wurde 1928 von einer Gruppe einflussreicher und zukunftsorientierter europäischer Hoteliers gegründet und umfasste zunächst 38 Mitgliedshotels. Um sich für die Aufnahme zu qualifizieren, muss ein Hotel strikte Qualitätsstandards einhalten und sich von der Masse internationaler Luxushotels unterscheiden. In den Leading Hotels vereinen sich Individualität, das Beste der jeweiligen Destination und höchste Qualität auf internationalem Fünf-Sterne-Niveau.

Ihr Kontakt bei Text&Aktion:
Birgit Rapp / Antje Janes-Linnerth
Kaiser-Friedrich-Ring 53
65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 – 9 86 96 –32
E-Mail: Antje.Janes@text-aktion.com

Text&Aktion

Text&Aktion
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

Hoteltag in Blankenburg am 9. Juli 2019 - Struktur & Strategie in der nachhaltigen Hotellerie

Hoteltag in Blankenburg am 9. Juli 2019 Struktur & Strategie in der nachhaltigen Hotellerie Gemeinsam mit der ETL ADHOGA möchten wir Sie am 9. Juli 2019 zu unserem nächsten Hotetag in den Harz einladen. Erfahren Sie in spannenden Vorträgen wie Sie sich die Verfahrensdokumentation … »Weiterlesen

Vier Sterne leuchten über Krefeld - Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld erhält erneut Klassifizierung

Pressebild zu »Vier Sterne leuchten über Krefeld - Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld erhält erneut Klassifizierung«Sie verstehen sich als Gastgeber aus Leidenschaft: das Team um Direktor Walter Sosul aus dem Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld. Ein bronzefarbenes Schild am Eingang zeigt nun jedem Gast, dass das Haus erneut als „Vier-Sterne Superior“-Hotel von der DEHOGA klassifiziert wurde. »Weiterlesen

Außen Meer, innen Wellenrauschen: Siel59 am Nordseehafen Schlüttsiel jetzt auch Hotel! Rundum das Meer - im neuen Hotel-Restaurant Siel59

Pressebild zu »Außen Meer, innen Wellenrauschen: Siel59 am Nordseehafen Schlüttsiel jetzt auch Hotel!  Rundum das Meer - im neuen Hotel-Restaurant Siel59 «Am 18. April 2019 ging das ehemalige Fährhaus Schlüttsiel zunächst als Restaurant mit klassisch norddeutscher Küche an den Start. Jetzt hat der neue Besitzer Carsten Hansen auch das Hotel in der 1968 erbauten Anlage eröffnet. Der Name Siel59 erinnert dabei an das Gründungsjahr des … »Weiterlesen

Schenna Resort – Für den naturnahen Urlaub in Schenna

Unser Hotel in Schenna ist eine Oase zum Wohlfühlen Das Schenna Resort in Südtirol besteht aus insgesamt drei Hotels im Meraner Land. Jedes dieser Hotels ist ein Kraftort für das Leben und eine Oase zum Wohlfühlen. Wenn Sie Entspannung suchen oder etwas Zeit zu zweit, sind Sie bei uns genau … »Weiterlesen

Hotel Pfeiss – das 4 Sterne Hotel bei Meran

Ein Urlaub in Lana ist immer etwas Besonderes Dichte Wälder und sattgrüne Wiesen. Das Ganze wird umrahmt von Bergwänden. So könnte man Lana und die Gegend um Meran beschreiben. Hier können Sie in die Natur eintauchen und diese genießen. Die Landschaft bietet sich natürlich für das … »Weiterlesen

Leonardo Hotels engagiert sich für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Pressebild zu »Leonardo Hotels engagiert sich für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf«- Verleihung des Zertifikats zum audit berufundfamilie - Erste Hotelkette in Deutschland, die sich an dieser Initiative beteiligt »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe