Hotels & Gastgewerbe 05. Dezember 2013

Ruhrkulinarische Leidenschaften hoch drei - Sternenglanz inklusive

Pressebild zu »Ruhrkulinarische Leidenschaften hoch drei - Sternenglanz inklusive«

Pressebild zu »Ruhrkulinarische Leidenschaften hoch drei - Sternenglanz inklusive«
© Michael Dyllong

Hohe Kunst gepaart mit lebensfrohem Talent - Michael Dyllong, Dortmund-Syburg

Genau so! Ohne Drehung, ohne Schnörkel! Kein Schnick Schnack! Jung und ein wenig frech, mit einer gehörigen Portion Kreativität zaubert Küchenchef Michael Dyllong und sein perfekt eingespieltes Team frische regionale und saisonale Küche, junge Trends der Tafelkultur auf die Teller.

Die Sensibilität von Michael Dyllong gepaart mit einem Tick Tradition beschränkt sich nicht nur aufs Essen im engeren Sinne, sondern auch auf größere Zusammenhänge. Der 27-jährige Dyllong würdigt marktfrische, regionale und saisonale Produkte und ergänzt sie - ohne zu verunstalten - mit Feinheiten ferner Welten. Sein Spiel mit Aromen ist zwar nicht immer durchschaubar, aber gelungen und perfekt inszeniert: Auf einen herbstlichen Spaziergang mit Foie Gras, rote Beete und Joghurt lässt er mit dem folgenden Hauptgang: Wolfsbarsch umschmeichelt mit Mangold, Topinambour und Rauchtomatensud, seine Liebe zu Fisch erkennen. Der Fisch ist nicht zu stark geröstet und getrocknet, sondern vorzüglich auf „direkten“ Geschmack gegart. Das Gemüse behält fabelhaft seine ganz eigenen Aromen. Bei den Desserts sind große Kunst und prächtig farbliche wie aromatische Feinheiten garantiert. Ob Champagnerschaum in Begleitung von schwarzer Johannisbeere oder die Haselnussvariation mit gschmacksintensivem Apfel an Fichtensirup… Michael Dyllong und sein Team überzeugen durch eine sensible abgestimmte Detailarbeit und einer überzeugenden aromatischen Breite ohne die Tradition dieser Region zu verleugnen. Das ist höchste Handwerkskunst!
Der Michelin Stern steht dem 27-jährigen Michael Dyllong gut. Der zweite ist sicherlich nicht all zu weit.
Und… der außergewöhnlich zusammengestellte Weinkeller ist ein Beleg dafür, dass Sommelier und Restaurantchef Christian Epp ein feines Gespür für beste Lagen und große Namen wie auch junge Talente hat. Michael Dyllong ist mehr als nur ein junges Talent. Das Team um Christian Epp ist mehr als nur talentiert. Hier lebt hohe und liebenswerte Servicekultur.

restaurant palmgarden / hohensyburgstraße 200 / 44265 dortmund / telefon: 0231.7740-700

Ein „Aromen-Charmeur“ von Welt - Frank Rosin, Dorsten

Ja kann der Bursche denn nicht einfach mal … Nein! Bei Frank Rosin geht nicht einfach. Und einfach mal schon gar nicht. Frank Rosin ist auch kein Spieler. Er ist ein „Aromen-Charmeur“ und versteht sich darin, ungewöhnliche Geschmackskompositionen charmant und vortrefflich zu vereinigen. Kreativität und Weltneugier stehen dem Zwei-Sterne-Mann gut und hier und da hat er die große weite Welt bereits bereist, fremde Kochkulturen erkundet und allerlei feines Ideengut mitgebracht. Bereits als Jungkoch verließ er die heimatlichen Gefilde und absolvierte sein Gesellenjahr in Kalifornien und Spanien. Als Chefkoch segelte er auf der Luxusyacht „Sea Cloud“ über die Weltmeere und verzauberte mit neuen Kompositionen ohne seine Herkunft zu verleugnen.

Die Speisekarte bietet ungewöhnliche Geschmackskompositionen wie Carabinieros mit Olivengnocchis in eigenem Röstfond oder Filet und Tatar vom Aubrac-Rind mit marinierten Morcheln und eigenem Würzgranulat. Oder wie wäre es mit Tafel- Schokolade von Entenleber, kalter Kalbsjus mit Trüffel und gebackener Beerenauslese? Da wirkt die Gravensteiner Apfeltarte und Marshmallow mit gefrorener Karotte und Vanilletopfen eher bescheiden. Ist sie aber nicht. Die Desserts sind wie funkelnde Edelsteine, die den Abschluss vorzüglicher Kochkunst in die Sinne prägen.
restaurant Rosin / hervester Straße 18 / 46286 dorsten-wulfen / telefon 0 23 69.43 22

Kunst und Tradition stehen ihm ganz gut - Sascha Stemberg, Velbert

Wahrlich ein Künstler. Sicherlich ein Traditionalist. Ungewöhnlich ein Kreateur… Sascha Sternberg kocht und führt mit einem hohen Grad an Selbstbewusstsein inmitten eines perfekt funktionierenden Teams, welches Leidenschaft wie auch Berufung vorzüglich vereint. Die facettenreiche und feine internationale Küche hat er von seinen „Wanderjahren“ mit nach Velbert gebracht. Gerade die Kombination aus heimatverbundenen Gerichten und moderner Küche à la Sascha Stemberg macht Haus Stemberg zu einer der beliebtesten kulinarischen Adressen.
Die Gäste können hier Gerichte der heimatlichen Landschaft und der neuen Kochkunst, wie Sascha Stemberg sie präsentiert, genießen. Das bodenständige, heimatverbundene Kochen mit den besten Produkten, wenn möglich aus der Region, hat er vom Vater gelernt und übernommen.

Wer Appetit auf Steinbutt, Kaisergranat, Languste oder Hirschrücken hat, kommt ebenso auf seine Kosten wie die Gäste, die Sascha Stembergs rustikale Kreationen wie gebratene Blutwurst, Königsberger Klopse vom Kalb oder hausgemachtes Tatar mögen.

Auch außergewöhnlich: Die gesamte Vielfalt an Weinen wird in zwei eigenen Felsenkellern gelagert. Der Rotweinkeller ist vom Gastraum aus begehbar. Die üppig-feine Auswahl des Weinangebotes umfasst viele edle Gewächse, große Lagen dieser Welt und junge Talente.
haus stemberg / kuhlendahler Straße 295 / 42553 velbert-neviges / telefon: 02053.56 49

Weitere kulinarische Leidenschaften unter: http://select-world.blogspot.de/

Reinhart Siegfried Lang

Reinhart Siegfried Lang
Journalist / Fachdozent

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorReinhart Siegfried Lang | Journalist / Fachdozent

Pressebildmichael_dyllong.jpg ©Michael Dyllong

SchlagworteFrank Rosin Michael Dyllong Michelin Stern Ruhr Reinhart S. Lang Ruhr kulinarisch Sascha Stemberg Toprestaurants Ruhr

Textlänge693 Wörter/ 5225 Zeichen

Ähnliche News

Paulsen´s Landhotel und Restaurant in Nordfriesland feiert zehn Jahre! Nachhaltig erfolgreich im Team – im Dorf der erneuerbaren Energien

Pressebild zu »Paulsen´s Landhotel und Restaurant in Nordfriesland feiert zehn Jahre! Nachhaltig erfolgreich im Team – im Dorf der erneuerbaren Energien«Bohmstedt in Nordfriesland, nur 20 Kilometer von Husum entfernt, ist mit seinen rund 750 Einwohnern als „Dorf der erneuerbaren Energien“ bekannt. Mittendrin steht das Paulsen´s Landhotel und Restaurant, das sich seit dem Ausbau vor zehn Jahren als eines der nachhaltigsten Hotels der Region … »Weiterlesen

Holiday Inn Lübeck: Aufbruch zu neuen Ufern - Neuer Direktor Christian Schmidt startet mit kreativen Ideen im Gepäck

Aufbruch zu neuen Ufern: Christian Schmidt, der neue Direktor im Holiday Inn LübeckEin frischer Wind hat ihn nach Norden getragen. So tauschte Christian Schmidt vor gut zwei Monaten den Rhein gegen die Trave, Heinrich Heine gegen Thomas Mann und Düsseldorf gegen Lübeck. Der ehemalige Direktor des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen machte in den vergangenen Jahren in der … »Weiterlesen

Nicht nur am Muttertag: The Westin Grand Frankfurt Sonntagsbrunch – Gaumenschmaus mit Live-Musik

Pressebild zu »Nicht nur am Muttertag: The Westin Grand Frankfurt Sonntagsbrunch – Gaumenschmaus mit Live-Musik «Nicht nur am Muttertag: The Westin Grand Frankfurt Sonntagsbrunch – Gaumenschmaus mit Live-Musik »Weiterlesen

Reiselust in eindrucksvollen Bildern - Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld bittet zur Vernissage am 3. Mai

Eine Impression von Korsika wird in der Ausstellung „Reiselust" zu sehen seinEintauchen in fremde Kulturen oder Bekanntes neu entdecken. In der Ausstellung „Reiselust ... vom Niederrhein in die Welt“, die am 3. Mai im Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld mit einer Vernissage ab 19 Uhr beginnt, zeigen verschiedene Künstler ihre ganz persönlichen Eindrücke. »Weiterlesen

Bundesmeldegesetz blockiert digitalen Fortschritt in der Hotellerie - Mecklenburg-Vorpommern setzt neuen Maßstab

Pressebild zu »Bundesmeldegesetz blockiert digitalen Fortschritt in der Hotellerie - Mecklenburg-Vorpommern setzt neuen Maßstab«Noch regeln die Paragraphen 29 und 30 im Bundesmeldegesetz die Meldepflicht und Meldescheine und verpflichten die Beherbergungsstätten dazu, ihre Gäste beim Check-in auf Papier ausgedruckten Meldescheinen unterzeichnen zu lassen. »Weiterlesen

Tipps und Tricks zum Start der Grillsaison – auch für Vegetarier: Weber Grill-Seminare starten im ROTH Feierwerk in Isenbüttel

Pressebild zu »Tipps und Tricks zum Start der Grillsaison – auch für Vegetarier: Weber Grill-Seminare starten im ROTH Feierwerk in Isenbüttel     «Für die einen hört sie das ganze Jahr nicht auf, für die anderen beginnt sie mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne: die Grillsaison. Wer seine selbst erworbenen Kenntnisse durch professionelle Tipps erweitern möchte, wird sich über die Weber Grill-Seminare 2019 im ROTH Feierwerk in … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe