Hotels & Gastgewerbe 12. Februar 2013

Revenue Management in der Praxis: So macht sich ein Privathotel fit für die Zukunft

Martin Gahn, Hotelberatung Top Gahn Quality Coaching

Martin Gahn, Hotelberatung Top Gahn Quality Coaching
© Top Gahn Quality Coaching, München

Wie kann ein mittelständisches Privathotel in einem intensiven Wettbewerbsumfeld mit zunehmendem Preisdruck besser bestehen? Was ist die optimale Preis- und Vertriebsstrategie, um mehr Umsatz, eine höhere Auslastung und einen höheren RevPAR zu erzielen? Wie können moderne Vertriebswege effizient genutzt und Vertriebskosten gesenkt werden? Antworten darauf hat ein mittelständisches Privathotel in München zusammen mit Hotelberater Martin Gahn von Top Gahn Quality Coaching - http://www.topgahn.de - gesucht und gefunden. Das Beispiel zeigt, dass gezieltes Revenue- und Yield Management rasch Früchte tragen kann. Aus einem durchschnittlichen Betrieb wurde ein nachhaltig profitables 3-Sterne-Stadthotel.

Strategisch und praxisnah

Schon frühzeitig war erkennbar, dass sich das Buchungsverhalten der Gäste änderte. Wiederkehrende Gäste buchten nicht mehr in der gewohnten Frequenz; neue Gästekreise waren nur schwer zu erschließen. Hätte man so weiter gearbeitet wie zuvor, wären stagnierende Umsätze und eine schwächere Auslastung die Folge gewesen. Die Lösung: In Zusammenarbeit mit der Münchner Hotelberatung Top Gahn Quality Coaching wurde eine gut durchdachte Revenue-Management-Strategie entwickelt und Schritt für Schritt umgesetzt.

Startschuss war eine grundlegende Mitarbeiterschulung, die dem Team ein besseres Verständnis vom Buchungsverhalten der Gäste vermittelte und das Potenzial moderner elektronischer Buchungswege sowie Möglichkeiten zur Umsatzoptimierung aufzeigte. „Die Mitarbeiter sind die zentralen Gatekeeper wenn es darum geht, den gesamten Prozess schnell und gewinnbringend umzusetzen“, sagt Hotelberater Martin Gahn.

Gründliche Analysen lieferten im nächsten Schritt die Basis, um die knapp 70 Zimmer nach verschiedenen, ausstattungsrelevanten Zimmertypen zu kategorisieren und eine flexible, kundenfreundliche und auslastungsabhängige Preisstruktur einzuführen. Auf den externen Buchungsportalen wurden die Inhalte angepasst und optimiert, die neue Preisstruktur eingebunden und alle technischen Möglichkeiten der Systemlandschaft gezielt ausgeschöpft. Um zusätzlich den Direktvertrieb zu stärken, wurde schließlich die eigene Website kritisch auf den Prüfstand gestellt und neu gestaltet. Ansprechende und informative Inhalte, Suchmaschinenoptimierung und die optimale Einbindung einer nutzerfreundlichen Online-Buchungsmaschine waren hier die Schlüssel zum Erfolg.

Spürbare Erfolge innerhalb kurzer Zeit

Die kontinuierliche Begleitung der Mitarbeiter vor Ort und „on the job“ stellte sicher, dass alle ergriffenen Maßnahmen zügig und effektiv umgesetzt werden konnten. Schon nach sechs Monaten zeigten sich spürbare Erfolge. Und was bisher erreicht wurde, kann sich sehen lassen: Im Vergleich zum Vorjahr schloss das Geschäftsjahr 2012 mit einem Umsatzplus von 22 Prozent, die Auslastung legte um vier Prozent zu und der RevPAR stieg um 24 Prozent. Auch ohne aufwändige Zusatzinvestitionen in die Produktausstattung wurde hier innerhalb kurzer Zeit sehr viel erreicht. Und Hotelberater Gahn ist überzeugt: „Wer als Privathotelier attraktive Angebote, eine flexible Ratenstruktur und kundenfreundliche Buchungsmöglichkeiten schafft, kann seine Vorteile gegenüber der Kettenhotellerie ganz gezielt ausspielen.“

Weitere Informationen unter http://www.topgahn.de.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorFIFTYFIFTY Public Relations

Pressebild_dsc0560.jpg ©Top Gahn Quality Coaching, München

SchlagworteDirektvertrieb Hotelberatung Privathotellerie Revenue Management Vertriebsstrategie

Textlänge408 Wörter/ 3349 Zeichen

Ähnliche News

Ballkünstler kommen nach Traar - Im Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld eröffnet Golf- und Tennisstützpunkt

(v.r.): Hoteldirektor Walter Sosul, Eric Borges, Timo Thieler und Nick Hollubeck. Mit Können und Leidenschaft beherrschen sie die kleinen Bälle: die renommierten Coachs der Golf- und Tennisschule Borges. Nun werden sie ihr Wissen im neuen Golf- und Tennisstützpunkt im Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld weitergeben. Denn ihr Konzept „BrainGolf“ unterscheidet sich … »Weiterlesen

SPICE ISLAND BEACH RESORT ERHIELT VON DER AMERIKANISCHEN ACADEMY OF HOSPITALITY SCIENCES ZUM 5. MAL DIE BEGEHRTE AUSZEICHNUNG "SIX STAR DIAMOND"

Die Spice Island Beach Resort Familie unter der Leitung von Sir Royston Hopkin KCMG, Chairman und Managing DirectorNEW YORK, NY (17. Mai 2018) - Die Auszeichnungen für Grenadas führendes All-Inclusive-Luxus-Resort Spice Island Beach Resort (www.SpiceIslandBeachResort.com) gehen weiter! Das familiengeführte Resort wurde das fünfte Jahr in Folge mit dem renommierten Six Star Diamond Award der American Academy … »Weiterlesen

VORFAHRT FÜR DIE UMWELT - SCHNELL-LADESÄULE FÜR E-AUTOS AM PULLMAN AACHEN QUELLENHOF

(v. r.): Hoteldirektor Walter Hubel, Wilfried Ullrich, Vorstand der STAWAG und Andreas Maul, Leiter Vertrieb STAWAG.Nachhaltigkeit und ökologisches Handeln liegen ihnen am Herzen. So freut sich Hoteldirektor Walter Hubel mit seinem Team über die neue Schnellladesäule für E-Autos am Pullman Aachen Quellenhof. Gemeinsam mit der STAWAG gaben sie nun den Startschuss für dieses neue zukunftsweisende Angebot. »Weiterlesen

„Wir freuen uns“ – Die Top 5 Floskeln in Hotelierkommentaren

Alexander Fritsch und Holger Sigmund von Tourismuspartner haben 1.000 Hotelierkommentare untersucht.Untersuchung zeigt: Die Kommentare von Hotels auf Online-Bewertungen sind zu standardisiert. Dass Gäste bei der Buchungsentscheidung Hotelbewertungen nutzen, ist nichts Neues. Wie einflussreich allerdings die Kommentare der Hotellerie auf Online-Bewertungen sind, wird noch unterschätzt, … »Weiterlesen

NEUE WEGE GEHEN IM PULLMAN COLOGNE - TINA SENFTER ÜBERNIMMT DIE VERANTWORTUNG IM KÖLNER TRADITIONSHOTEL

Sie freut sich auf eine spannende Zeit als Hoteldirektorin im Pullman Cologne: Tina Senfter.Sie hat nun keinen Koffer mehr in Berlin, sondern in Köln: Die erfahrene Hoteldirektorin Tina Senfter zog es aus der Hauptstadt in die Dom-Metropole am Rhein. Mit frischen Ideen im Gepäck möchte sie künftig das Pullman Cologne prägen. »Weiterlesen

Neues Special für Zwei- und Vierbeiner an der Nordsee: Regionaler Gaumenschmaus sorgt für Gebell und gute Laune

Pressebild zu »Neues Special für Zwei- und Vierbeiner an der Nordsee: Regionaler Gaumenschmaus sorgt für Gebell und gute Laune«Im Pharisäerhof im Seeheilbad Nordstrand an der Nordsee ist gute Laune bei Hundebesitzern angesagt: Mit dem neuen Special „Mit Gebell und guter Laune“ werden nicht nur Frauchen und Herrchen verwöhnt, auch ihre lieben Vierbeiner können es sich gut gehen lassen – im Hunde-Spa, im großen … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe