Hotels & Gastgewerbe 05. Juli 2019

Progressive Hotellerie ist Green! Immer mehr Hoteliers entscheiden sich für eine GreenSign Zertifizierung

Pressebild zu »Progressive Hotellerie ist Green! Immer mehr Hoteliers entscheiden sich für eine GreenSign Zertifizierung«

Pressebild zu »Progressive Hotellerie ist Green! Immer mehr Hoteliers entscheiden sich für eine GreenSign Zertifizierung«
© greensign.de

Egal wo sich der Hotelbetrieb befindet, Hoteliers zwischen Ostsee und Alpen engagieren sich immer mehr für Umwelt- und Klimaschutz und wollen dies über das Siegel GreenSign sichtbar machen. Umweltbewusste Hotelführung spricht den heutigen Gast an und eine transparente Nachhaltigkeits-Zertifizierung unterstützt bei der Positionierung als nachhaltiger Betrieb im nationalen und internationalen Markt.

Dazu hat jedes Hotel individuelle Beweggründe und Erwartungen und jedes der Häuser ist mit der Nachhaltigkeit auf einem anderen Level. Das eine Hotel ist Vorreiter für die ganze Flair Hotel Gruppe, ein anderes Hotel steht noch am Anfang und hat jetzt einen Maßnahmenplan zum Ausbau des Ressourcenschutzes und ein drittes Hotel ist schon viel weiter und möchte seine nachhaltigen Aktivitäten mit Hilfe des dynamischen Managementsystems von GreenSign kontinuierlich ausbauen.

Die drei kürzlich zertifizierten Hotels in verschiedenen Regionen Deutschlands zeigen dies beispielhaft:

Das Hotel Residenz in Heringsdorf auf der Insel Usedom, aus der bereits mit GreenSign zertifizierten Meeressterne-Gruppe, steht für einen Beginn der nachhaltigen Aktivitäten im Hotel. Erste Schritte in der Nachhaltigkeit wurden bereits umgesetzt, was sich in einem guten GreenSign Level 3 widerspiegelt. Der durch das Zertifizierungs-Audit festgestellte Ist-Zustand des Hotels fließt in ein umfangreiches Umweltprogramm ein, welches im Einbezug der Mitarbeiter kontinuierlich ausgebaut werden soll. Bei einer Rezertifizierung nach 3 Jahren kann durch das verbesserte Umweltmanagement ein höheres GreenSign Level erreicht werden. Auch verspricht sich das Hotel eine erhöhte Sichtbarkeit bei der Zielgruppe der nachhaltig Reisenden.

Das Flair Hotel Reuner in Zossen, Brandenburg wurde erstmalig mit einem Nachhaltigkeits-Siegel zertifiziert und konnte durch sein bereits jahrelang praktiziertes Umweltengagement auf Anhieb ein sehr gutes GreenSign Level 4 erreichen. Als einer der ersten Hoteliers der Flair Hotel Kooperation steht der Inhaber Daniel Reuner des familiengeführten 3-Sterne Hauses mit seiner nachhaltigen Ausrichtung als Vorreiter für seine Kollegen der Flair Hotels. Das Hotel setzt ein sehr gutes Energiekonzept um, hat eine umfangreiche Eigenproduktion von Obst, Gemüse sowie Fleisch aus dem eigenen Garten und bindet seine Mitarbeiter vorbildlich in sein nachhaltiges Konzept ein. Das GreenSign Zertifikat überzeugte Herrn Reuner durch seine Praxisnähe sowie durch seine übersichtliche und transparente Darstellung.

Als neuestes GreenSign zertifiziertes Hotel durfte sich nun das Stausee-Hotel in Metzingen über eine Auszeichnung mit dem hervorragenden GreenSign Level 4 freuen. Das familiengeführte 3-Sterne superior Hotel in der Schwäbischen Alb liegt mitten in der Natur im Ermstal, umgeben von Streuobstwiesen und Weinbergen. Als „Gastgeber in der Natur“ haben sich Familie Klose und ihr Team schon lange einem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben, wobei bislang das Eco-Management and Audit Scheme EMAS als Vorgabe diente.

Das Umweltmanagementsystem GreenSign wurde nun vom Stausee-Hotel bewusst ausgewählt, denn es ermöglicht, den betrieblichen Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern. Klare Verantwortlichkeiten und Dokumentation helfen dem Hotelier und seinen Mitarbeitern bei der Umsetzung der selbst gesetzten Ziele. Durch das Managementsystem von GreenSign profitiert das Hotel von praxisnahen Lösungen.

„Durch unsere Lage im Biosphärengebiet Schwäbische Alb und inmitten eines Wasserschutzgebietes fühlen wir uns in besonderer Weise zum Schutz der Umwelt und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlage verpflichtet. Daher haben wir uns entschlossen, einen Wechsel von EMAS zu GreenSign einzuführen. Wir streben damit ein nachhaltiges und umweltfreundliches Betriebsmanagement und die kontinuierliche Verbesserung unserer Umweltleistung an. Die Auflagen und Anforderungen von GreenSign sind weit mehr auf die Biosphärenhotels und unser Haus abgestimmt.“, schreibt Familie Klose, die das Stausee-Hotel bereits seit 1976 erfolgreich und liebevoll führt, in ihrer Umwelterklärung.

Interessierte Hoteliers können sich an Infracert – dem Institut für Nachhaltige Entwicklung in der Hotellerie wenden. Nach Einsendung des ausgefüllten Zertifizierungskataloges unterziehen sich die Hotels vor Ort einer Prüfung durch einen unabhängigen Gutachter in Form eines Audits. Das Audit endet mit einem qualifizierten Bericht, einer sogenannten Nachhaltigkeitserklärung sowie eine Einladung zur GreenCommunity, in der sich Hoteliers und nachhaltige Partner vernetzen.

GreenSign - Das Nachhaltigkeitssiegel für Hotels

GreenSign - Das Nachhaltigkeitssiegel für Hotels
InfraCert - Institut für Nachhaltige Entwicklung in der Hotellerie

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

Ab in den Wald für den Klimaschutz: GreenSign Hoteliers und das Team von InfraCert pflanzen Laubbäume

GreenSign Hotelsiers und InfraCert pflanzen BäumeWieder einmal haben die Klimapatenschaft GmbH gemeinsam mit Trinkwasserwald e.V. zu einer groß angelegten Baumpflanzaktion aufgerufen, bei welcher 10.000 Laubbäume zur Anreicherung des Grundwassers gepflanzt wurden. Die mittlerweile 6. Aktion unter dem Motto „Hamburg und Schleswig-Holstein … »Weiterlesen

Generationenwechsel bei Roth Catering & Events: Neues Führungstrio fokussiert sich auf unternehmerische Nachhaltigkeit

Pressebild zu »Generationenwechsel bei Roth Catering & Events: Neues Führungstrio fokussiert sich auf unternehmerische Nachhaltigkeit«Seit einigen Jahren schon managen die Firmengründer Ingeburg und Heinrich Roth das operative Geschäft von Roth Catering & Events zusammen mit ihrem Sohn Tell Roth, der auch Geschäftsführer der GmbH & Co. KG ist. Ab sofort sind auch die beiden Geschwister Christina und Jörg Roth … »Weiterlesen

Die Zukunft des Tourismus: Branche setzt vermehrt auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Green Tourism Camp Schloss HohenloheEine Podiumsdiskussion zum Thema im Rahmen des Green Tourism Camp mit Bionade-Gründer Peter Kowalsky, Digitalisierungsexperte Michael Buller und Nachhaltigkeitsexpertin Xenia zu Hohenlohe. Am Freitag, den 22. November 2019 um 9 Uhr morgens laden die Veranstalter des Green Tourism Camp zum … »Weiterlesen

Umwelt- und Klimaschutz so präsent wie noch nie – aber welchen Einfluss hat dies auf das Reiseverhalten der Deutschen?

Online Umfrage der GreenLine Hotels zeigt, wie wichtig den Menschen Achtsamkeit im Urlaub ist und welchen großen Einfluss Nachhaltigkeits-Siegel bei der Hotelwahl haben. »Weiterlesen

Reales im Surrealen entdecken - Vernissage am 29. November im Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld

Angelika Bohnen zeigt ihre Werke unter dem Titel „Lieblingsstücke - made with love“ im Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld.Fantasievoll abstrakt oder detailliert fotorealistisch – In der Ausstellung „Lieblingsstücke - made with love“, die am 29. November im Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld mit einer Vernissage von 18 bis 20 Uhr beginnt, präsentiert die Künstlerin Angelika Bohnen ihre Werke in AcrylArt und … »Weiterlesen

Der Weinberg ruft - Erfolgreiche Traubenlese im Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld

Sommelière Martina Hocke (l.) und Küchenchef Thomas Meischner (r.)Alljährlich lockt der Berg und sie folgen seinem Ruf: Bei strahlendem Sonnenschein ging das Mitarbeiter-Team vom Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld wieder in den hauseigenen Weinberg zur Traubenlese. Dort waren an 99 Rebstöcken vier verschiedene Sorten edler Qualitätstrauben für das … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe