Hotels & Gastgewerbe 14. März 2019

Neues Special „Dogs Paradise“ lässt keine Wünsche offen: Mit dem Pharisäerhof hinein ins Hunde-Paradies an der Nordsee

Pressebild zu »Neues Special „Dogs Paradise“ lässt keine Wünsche offen: Mit dem Pharisäerhof hinein ins Hunde-Paradies an der Nordsee«

Pressebild zu »Neues Special „Dogs Paradise“ lässt keine Wünsche offen: Mit dem Pharisäerhof hinein ins Hunde-Paradies an der Nordsee«
© Pharisäerhof

Ungestörter Auslauf, ein Hunde-Spa, ein kuscheliges Hundekörbchen auf dem Zimmer und zur Begrüßung ein Leckerli – wer als Herrchen oder Frauchen ein Hunde-Paradies wie dieses sucht, wird vom Pharisäerhof im Seeheilbad Nordstrand begeistert sein. Seit 2013 sorgen dort die Gastgeber Kirsten und Detlef Scheler mit ihrem Rundum-Komfort für einen himmlisch-entspannten Urlaub sowohl bei Zwei- als auch Vierbeinern. „Dogs Paradise“ heißt passend dazu ihr aktuelles Special, das mit seinen vielen Extras nicht nur ein Paradies für Hunde bedeutet. Buchbar ist es ab 129 Euro pro Person im Doppelzimmer an ausgewählten Terminen per Telefon unter 04842–353 oder E-Mail an info@pharisaeerhof.de.

„Bei uns sind Hunde nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht“, mit diesem Satz bringt Kirsten Scheler ihre Herzensangelegenheit auf den Punkt. „Unsere Gäste sollen ihre Lieblinge immer bei sich haben können. Darum haben wir drinnen und draußen für die richtigen Plätze gesorgt“, ergänzt ihr Mann Detlef die Philosophie des Hauses.

Liebevoller Rundum-Komfort

Im Pharisäerhof gehören ein Leckerli, ein Napf und ein gemütliches Hundekörbchen in jedes der 28 Doppel- und Familienzimmer. Für den freien Auslauf in bester Nordsee-Luft sorgt das 6.000 Quadratmeter große Freilauf-Gelände. Im Restaurant oder im „Café mit Schwips“ sind Hunde herzlich willkommen und spätestens beim Studieren der Eiskarte wird klar, wie sehr den Gastgebern die Vierbeiner am Herzen liegen: In der hauseigenen ersten Nordstrander MuKu-Eismanufaktur stellt Familie Scheler seit 2013 aus echten Früchten und hochwertigsten, natürlichen Zutaten das leckerste Eis her. Sogar auch für Hunde.

Auch Herrchen und Frauchen kommen kulinarisch auf ihre Kosten. Mit vielen Produkten aus der Region sorgt das Küchenteam vom Pharisäerhof morgens und abends für leckere Abwechslung auf dem Tisch.
Als begeisterte Hundebesitzer haben Kirsten und Detlef Scheler mit viel Liebe zum Detail ein Hunde-Paradies geschaffen. Mit ihrem neuen Special laden sie genau dorthin ein.

Special „Dogs Paradise“

Zum „Dogs Paradise“ gehören zwei bis sieben Übernachtungen mit täglich reichhaltigem Frühstück vom Buffet, einmal Kaffee und Kuchen sowie ein 3-Gang Abendessen plus ein gesundes Eis für Vierbeiner. Zur Wellness für den Menschen lädt die tägliche Nutzung der Sauna ein, Bademantel inklusive. Die Vierbeiner freuen sich über ein „Leckerli“ zur Begrüßung. Ebenfalls inklusive ist das top eingerichtete Hunde-Spa für ein sauberes Fell und Hundewellness nach dem Toben am Strand oder im großen Hundefreilauf. Freies WLAN und Parken sowie ausführliches Infomaterial zur Insel runden das Paket ab.

Das Arrangement ist buchbar ab 129 Euro im Doppelzimmer pro Person für zwei Übernachtungen und ab 329 Euro im Doppelzimmer pro Person für sieben Übernachtungen. Verlängerungen sind möglich. Gültige Reisetermine: 01. März bis 14. April, 23. bis 30. April, 02. bis 28. Mai, 13. bis 30. September sowie 27. Oktober bis 03. November 2019.

Weitere Informationen unter www.pharisaerhof.de.

Über den Pharisäerhof:

Der „Pharisäerhof“, 1743 erbaut, wird seit neun Generationen im Familienbesitz geführt. Hier wurde auch 1872 das Kaffeegetränk „Pharisäer“ erfunden. Der damalige Hofbesitzer und Bauer Peter Johannsen bediente sich anlässlich der Taufe seines siebten Kindes einer List. Denn in Gegenwart des asketischen Pastors Georg Bleyer tranken die Friesen keinen Alkohol. So servierten sie das aus starkem Kaffee, Rum, Zucker und Sahne zubereitete Mixgetränk. Die Sahnehaube verhinderte, dass der Rum im heißen Kaffee verdunstete und es nach Alkohol roch. Als der Pastor dies entdeckte rief er „Oh, ihr Pharisäer!“ und gab damit dem Nationalgetränk der Nordfriesen nicht nur seine Geschichte, sondern auch seinen Namen.

Neben dem Hotel bietet der Pharisäerhof seinen Urlaubern das „Café mit Schwips“, den Hofladen und eine gemütliche Gaststube. Das „Café mit Schwips“ auf dem Pharisäerhof zählt zu den schönsten und interessantesten Cafés in Nordfriesland. Der Gastraum des Cafés ist mit alten Kachelöfen, Kamin und vielen antiken, friesischen Möbelstücken eingerichtet. Auf der Speisekarte stehen ausschließlich hausgebackene Kuchen, leckere Torten und selbstgemachtes Eis. Im Hofladen werden typische Nordstrander Köstlichkeiten, Kunsthandwerk. Souvenirs, Geschenke oder Erinnerungsstücke verkauft. www.pharisaerhof.de

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Autorprimo PR

Pressebildpharisaeerhof_dogs_paradise_dsf6867.jpg ©Pharisäerhof

SchlagwortePharisäerhof; Nordstrand; Hunde erwünscht; Hunde-Paradies; Nordsee

Textlänge609 Wörter/ 4495 Zeichen

Ähnliche News

Holiday Inn Lübeck: Aufbruch zu neuen Ufern - Neuer Direktor Christian Schmidt startet mit kreativen Ideen im Gepäck

Aufbruch zu neuen Ufern: Christian Schmidt, der neue Direktor im Holiday Inn LübeckEin frischer Wind hat ihn nach Norden getragen. So tauschte Christian Schmidt vor gut zwei Monaten den Rhein gegen die Trave, Heinrich Heine gegen Thomas Mann und Düsseldorf gegen Lübeck. Der ehemalige Direktor des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen machte in den vergangenen Jahren in der … »Weiterlesen

Nicht nur am Muttertag: The Westin Grand Frankfurt Sonntagsbrunch – Gaumenschmaus mit Live-Musik

Pressebild zu »Nicht nur am Muttertag: The Westin Grand Frankfurt Sonntagsbrunch – Gaumenschmaus mit Live-Musik «Nicht nur am Muttertag: The Westin Grand Frankfurt Sonntagsbrunch – Gaumenschmaus mit Live-Musik »Weiterlesen

Reiselust in eindrucksvollen Bildern - Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld bittet zur Vernissage am 3. Mai

Eine Impression von Korsika wird in der Ausstellung „Reiselust" zu sehen seinEintauchen in fremde Kulturen oder Bekanntes neu entdecken. In der Ausstellung „Reiselust ... vom Niederrhein in die Welt“, die am 3. Mai im Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld mit einer Vernissage ab 19 Uhr beginnt, zeigen verschiedene Künstler ihre ganz persönlichen Eindrücke. »Weiterlesen

Bundesmeldegesetz blockiert digitalen Fortschritt in der Hotellerie - Mecklenburg-Vorpommern setzt neuen Maßstab

Pressebild zu »Bundesmeldegesetz blockiert digitalen Fortschritt in der Hotellerie - Mecklenburg-Vorpommern setzt neuen Maßstab«Noch regeln die Paragraphen 29 und 30 im Bundesmeldegesetz die Meldepflicht und Meldescheine und verpflichten die Beherbergungsstätten dazu, ihre Gäste beim Check-in auf Papier ausgedruckten Meldescheinen unterzeichnen zu lassen. »Weiterlesen

Tipps und Tricks zum Start der Grillsaison – auch für Vegetarier: Weber Grill-Seminare starten im ROTH Feierwerk in Isenbüttel

Pressebild zu »Tipps und Tricks zum Start der Grillsaison – auch für Vegetarier: Weber Grill-Seminare starten im ROTH Feierwerk in Isenbüttel     «Für die einen hört sie das ganze Jahr nicht auf, für die anderen beginnt sie mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne: die Grillsaison. Wer seine selbst erworbenen Kenntnisse durch professionelle Tipps erweitern möchte, wird sich über die Weber Grill-Seminare 2019 im ROTH Feierwerk in … »Weiterlesen

Abama Resort als „Best Resort 2019” ausgezeichnet

Pressebild zu »Abama Resort als „Best Resort 2019” ausgezeichnet«Das Abama Resort in Guía de Isora im Süden Teneriffas ist eines der gefragtesten Domizile für exklusives Wohnen in Südeuropa – sowohl saisonal als auch dauerhaft. Jetzt wurde das Abama Resort mit dem Award „Best Resort 2019“ von dem Immobilienmagazin „Bellevue“ ausgezeichnet. Die … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe