Hotels & Gastgewerbe 28. November 2019

Leonardo Hotels Central Europe übernimmt Hotel in Verona

Pressebild zu »Leonardo Hotels Central Europe übernimmt Hotel in Verona «

Pressebild zu »Leonardo Hotels Central Europe übernimmt Hotel in Verona «
© Leonardo Hotels Central Europe

Nach Mailand, Rom und Venedig ergänzt ein weiterer, attraktiver Standort das Portfolio der Leonardo Hotels Central Europe: die Stadt Verona. Das Leonardo Verona wird nach umfangreichen Renovierungsarbeiten ab März 2020 in die Markenfamilie der Leonardo Hotels aufgenommen. Mit dem neuen Look & Feel-Konzept von Hotel Interior Designer Andreas Neudahm fügt sich das Haus ideal in die historische Umgebung zwischen Arena di Verona und der Casa di Giulietta ein. Die Nähe zum Messegelände Fiera di Verona und die gute Anbindung an die Autobahn A4 macht das Leonardo Hotel auch für Geschäftsreisende attraktiv. Somit stärkt die expansive Hotelgruppe mit aktuell fünf Hotels und einer Gesamtanzahl von 899 Zimmern ihre Präsenz in Italien.

Das künftige Leonardo Verona verfügt über 145 Zimmer, Restaurant und Bar mit Terrasse, fünf Tagungsräume für bis zu 120 Personen sowie ausreichend Parkplätze. Mit den nahegelegenen öffentlichen Verkehrsmitteln sind das historische Zentrum von Verona und die Must-Sees der Stadt schnell erreichbar. Unternehmen wie Glaxosmithkline, Volkswagen Group Italia und Calzedonia befinden sich ebenso in unmittelbarer Nähe des Hotels.

Die bis dato als Ibis und somit von Accor Hospitality gemanagte Immobilie war bisher im Besitz des Toscanini-Fonds, der von der Vermögensverwaltungs-gesellschaft Generali Real Estate S.p.A. verwaltet wurde.

Leonardo Hotels Central Europe ist weiterhin mit zwei Hotels in Mailand (NYX Hotel Milan, Leonardo Milan City Center) sowie jeweils einem Haus in Rom (Venetia Palace Hotel) und Venedig (Leonardo Royal Venice Mestre) vertreten.
***********************************************
Über uns

LEONARDO HOTELS CENTRAL EUROPE mit Hauptsitz in Berlin ist verantwortlich für das Hotelportfolio in den Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechische Republik, Ungarn, Spanien sowie Italien. Die Markenfamilie besteht aus: Leonardo Hotels, Leonardo Royal Hotels, Leonardo Boutique Hotels und NYX Hotels by Leonardo Hotels. In zentralen Destinationen gelegen, stehen sie für hohe Qualitäts- und Servicestandards sowie stilvolles Interieur Design mit regionalem Flair.

In jedem Leonardo Hotel steht der Gast mit seinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt – zugewandt und aufmerksam für die vielen Dinge, die den Aufenthalt so besonders machen. Das prägt seit jeher das Selbstverständnis des Unternehmens. Hier kann jeder entspannt ankommen, durchatmen und sich einfach wohlfühlen, egal ob die Reise geschäftlich oder privat geprägt ist.

Leonardo Hotels Central Europe ist Teil der Fattal Hotel Group, die 1998 von David Fattal gegründet wurde. Sie ist eine der wachstumsstärksten Hotelketten in Europa & Israel und betreibt 200+ Hotels mit 40.000+ Zimmern in 100+ Destinationen und 18 Ländern. Zum Markenportfolio gehören: Leonardo Hotels, Leonardo Royal Hotels, Leonardo Boutique Hotels, NYX Hotels by Leonardo Hotels, Jurys Inn, Apollo Hotels und Herods. Die israelische Hotelgruppe ist an der Tel Aviv Stock Exchange (TASE) gelistet. www.leonardo-hotels.de

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Autorprimo PR

Pressebildmock_up_bild_leonardo_verona_c_leonardo_hotels_central_europe.jpg ©Leonardo Hotels Central Europe

SchlagworteLeonardo Hotels Leonardo Hotels Central Europe Verona

Textlänge422 Wörter/ 3095 Zeichen

Ähnliche News

Mit Swing und Stil ins neue Jahr

Sie stießen auf das neue Jahr an (v.l.): Frank Denker, Kreisvorsitzender DEHOGA Schleswig-Holstein, Christian Schmidt, Direktor Gäste aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft feierten im Holiday Inn Lübeck 02.01.2020. Ein Feuerwerk der kulinarischen Genüsse lockte mehr als 300 Gäste zum Jahreswechsel ins Holiday Inn Lübeck am historischen Burgtor. In einem stilvollen Ambiente mit Live-Musik wurden … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe