Hotels & Gastgewerbe 30. Januar 2014

HouseTrip-Umfrage bestätigt: Neue Gesetze gefährden günstigen Ferienhausurlaub in Spanien

Die Befragung von 1.000 deutschen HouseTrip-Nutzern zeigt: gesetzliche Änderungen bei der Ferienhausvermietung gefährden den Tourismus in Spanien – Bei einer Erhöhung von nur 20 Euro pro Nacht/Unterkunft würden drei Viertel der Urlauber ihre Reisepläne ändern
Frankfurt - 29. Januar 2014 – Die neue Studie HouseTrip.de, eine der weltweit größten Internetseiten für Buchungen und Vermietungen von hochwertigen Privatwohnungen und Ferien-appartements, belegt, dass neun Prozent aller Deutschen ihren Sommerurlaub in einer Privatunterkunft in Spanien verbringen wollen.
Die Befragung von mehr als 1.000 deutschen HouseTrip-Nutzern hat allerdings auch ergeben, dass eine Preiserhöhung von nur 143 Euro pro Woche (20 Euro pro Nacht) rund drei Viertel der Urlauber davon abhalten würde, in einem Ferienhaus oder -wohnung in Spanien Urlaub zu machen.
Laut HouseTrip-Umfrage wählen Urlauber ein Ferienhaus oder -appartement, um Kosten zu sparen (68%), die Kultur des Landes hautnah zu erleben (42%) und die einzigartige Atmosphäre eines „Eigenheims auf Zeit“ (32%) zu genießen. In einem Hotel zu übernachten, können sich viele deutsche Urlauber schlichtweg nicht leisten.
Doch im Mai könnte sich der legale Status von Ferienunterkünften drastisch ändern. In Madrid wir dann über ein neues Gesetz zur Regulierung von Ferienvermietungen entschieden. Zuvor wurde ein Jahr lang mit allen Touristenregionen über den Status von Ferienhausvermietungen diskutiert.
Nach intensiver Lobbyarbeit der mächtigen Hotel-Unternehmen, haben die Gesetzgeber in Madrid nun gezielt private Unterkünfte im Fokus, um mehr Einnahmen in die leeren Kassen des Landes fließen zu lassen. Während einige Regionen der Meinung sind, dass es ausreicht, die kurzfristige Vermietung von Privateigentum zu besteuern, fordern die vermeintlich Touristen-freundlichen Regionen wie Andalusien und die Kanarischen Inseln so große Einschränkungen, die es in Zukunft den meisten Besitzern unmöglich machen würden, ihre Privathäuser oder -wohnungen an Urlauber zu vermieten.
Trotz der aktuell diskutierten gesetzlichen Restriktionen sind sich nur acht Prozent der Deutschen bewusst, was für Auswirkungen die Gesetzesänderungen auf ihre eigenen Reisepläne haben können.
Arnaud Bertrand zur aktuellen Diskussion: „Auch HouseTrip ist für einen gerechten Wettbewerb zwischen Hotels und privaten Ferienunterkünften. Auch die Eigentümer von Privatwohnungen sollten Steuern zahlen, da ihre Gäste lokale Ressourcen nutzen und von den örtlichen Dienstleistungen profitieren. Das ist nur fair. Was wir jedoch auf keinen Fall akzeptieren können, ist ein vollständiges Verbot der Vermietung von Privatunterkünften. Wir haben unzählige Beispiele von Menschen, die von den Mieteinnahmen abhängig sind, um über die Runden zu kommen. Und unsere Umfrage bestätigt, dass, sollte ein Verbot kommen und Urlauber in Hotels übernachten müssten, sich deren Reisepläne definitiv ändern würden und sie in gastfreundlichere Länder reisen werden.
Die Entscheidung Spaniens, ein neues Gesetz zur Vermietung von Privatwohnungen zu erlassen, folgt kurz auf die neuen Verbote beziehungsweise Restriktionen die bereits in Berlin, New York und Paris umgesetzt wurden.

Über HouseTrip.com
HouseTrip.com ist eine der weltweit größten Internetseiten für Buchungen und Vermietungen von hochwertigen Privatwohnungen und Ferienapartments, auf der Kunden einfach und sicher Unterkünfte finden, buchen oder selbst anbieten können. Sich im Urlaub ganz wie zu Hause fühlen und die Stadt oder Urlaubsregion wie ein Einheimischer erleben, das ist das Konzept der innovativen Webpage. HouseTrip.com, mit Sitz in der Schweiz (Lausanne) und Büros in Großbritannien (London) und Portugal (Lissabon), ging erstmals im Januar 2010 live und bietet mittlerweile mehr als 275.000 Ferienappartements in tausenden von Top-Reisezielen weltweit. Mehr Informationen unter www.HouseTrip.com

---------------------------------------------------
Global Communication Experts GmbH
PR HouseTrip.de
i.A. Simone Altmann & Felicitas Helmis
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
p: +49 69 17 53 71-030
f: +49 69 17 53 71-031
m: presse.housetrip@gce-ageny.com
w: www.housetrip.de; www.gce-agency.com
Geschäftsführer: Ralf Engelhardt, Dorothea Hohn
Firmensitz: Frankfurt
Handelsregister Frankfurt, HRB 76467

Global Communication Experts GmbH

Global Communication Experts GmbH
Kommunikationsagentur in der Tourismus-Industrie

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorGlobal Communication Experts GmbH

Pressebild

Textlänge551 Wörter/ 4362 Zeichen

Ähnliche News

Von Fußball bis Golf – von Rita Ora bis Sir Tom Jones: Urlauben mit Weltstars – dieses Jahr im Luxusresort Regnum Carya in Belek

Pressebild zu »Von Fußball bis Golf – von Rita Ora bis Sir Tom Jones: Urlauben mit Weltstars – dieses Jahr im Luxusresort Regnum Carya in Belek«Weißer Sand zwischen den Zehen, Salz auf der Haut, Pinienduft in der Luft – während das Meer rauscht und die Sonnenstrahlen wärmen, ist das Glück einfach da. Und mit natürlichem Stil kombiniert, ist es doppelt so schön – wie im Regnum Carya Golf & Spa Resort in Belek, nur 25 Kilometer vom … »Weiterlesen

GLH - Great London Hospitality mit neuer Verkaufspräsens in Deutschland

GLH - 14 Locations & 5.000 Hotelzimmern im Herzen Londons“We’ve got London covered” - 14 tolle Hotels, über 5.000 Hotelzimmer und mehr als 120 MICE Venues. GLH Hotels mit den Brands Guoman, Thistle, Amba und dem Hard Rock Hotel London (Eröffnung 2019) in sämtlichen Key Locations der britischen Hauptstadt. »Weiterlesen

7. Juli 2018: Welt-Schokoladentag – Mövenpick Hotels & Resorts feiert mit Sonderausgabe der Chocolate Hour

Pressebild zu »7. Juli 2018: Welt-Schokoladentag – Mövenpick Hotels & Resorts feiert mit Sonderausgabe der Chocolate Hour « Das Schweizer Hotelunternehmen verwöhnt seine Gäste weltweit mit der beliebten Süßigkeit, und will so die Vielseitigkeit von Schokolade auf unterhaltsame und spielerische Weise aufzeigen. Mövenpick Hotels & Resorts setzt den World Chocolate Day am 7. Juli 2018 in allen Hotels gebührend … »Weiterlesen

Wald und Waterkant – Erholung zwischen Meerblau und Waldgrün: Per Pedes oder auf dem Rad Kellenhusen im Herbst entdecken

Pressebild zu »Wald und Waterkant – Erholung zwischen Meerblau und Waldgrün: Per Pedes oder auf dem Rad Kellenhusen im Herbst entdecken«Ob zu Fuß, per Rad, joggend oder auf dem Rücken eines Pferdes – der Kellenhusener Forst wird jeden begeistern. Ein dichter Mischwald ganz nah am Meer hat seine ganz eigene Stimmung. Auf einer Wanderung über verwunschene Pfade oder entlang eines kleinen Bachlaufs geben die dichten Baumstämme … »Weiterlesen

Tausende neue Mitarbeiter im Mercure Hotel Köln City Friesenstraße

(v.l.): Freizeitimker Stefan Weirich und Hoteldirektor Tom TröbsFleißig sind die unzähligen neuen Mitarbeiter unterwegs und sorgen für Bio-Leckereien im Mercure Hotel Köln City Friesenstraße: Denn seit einiger Zeit haben drei Bienenvölker des Freizeitimkers Stefan Weirich auf dem Dach des beliebten Hotels im Friesenviertel ihr neues Zuhause gefunden. Nun … »Weiterlesen

WISSEN MACHT SICHER: SIMULATIONSPRÜFUNG FÜR AZUBIS - Umfangreiche Vorbereitung im Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen

Pressebild zu »WISSEN MACHT SICHER: SIMULATIONSPRÜFUNG FÜR AZUBIS - Umfangreiche Vorbereitung im Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen«Mal in die Haut des Ausbilders schlüpfen – das wünscht sich sicher so mancher Azubi. Doch beim Vorbereitungstag zu den anstehenden IHK-Prüfungen im Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen war genau dies Teil der Übungssituation. So sollten die Azubis der beiden Düsseldorfer Courtyard by … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe