Hotels & Gastgewerbe 03. Dezember 2013

Hamburgs kulinarische Leidenschaften - Teil 2

Pressebild zu »Hamburgs kulinarische Leidenschaften - Teil 2«

Pressebild zu »Hamburgs kulinarische Leidenschaften - Teil 2«
© Ali Güngörmüs

Lukullische Genüsslichkeiten mit "Himmelsleiter

In Hamburg finden Genussreisende wie auch Feinschmecker eine geballte Ansammlung von ausgezeichneten Restaurants, welche nicht nur „Sinnesraub“ betreiben, sondern auch mit faszinierender Servicekultur und einem fairen Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Bei jeder Reise nach Hamburg gewinne ich neue Eindrücke und bereichern Neuentdeckungen meine Sinne. Klar: Hamburg ist eine maritime Stadt und ist somit reich an ausgezeichneten Fischrestaurants, aber auch eine erfolgreiche Steakhouse - Kultur bereichern Hamburgs Gastroszene.
Meine kulinarische Reise durch Hamburg beginnt im romantischen Pöseldorf unweit der Alster und endet in der Traumkulisse Blankenese am Elbufer.

… und dann geht's mal raus…

Die meisten gastronomischen Glückssterne wurden in Hamburg fein aufgereiht entlang der Elbe platziert. Ganz sicher ist der Spazier- und Flanierweg entlang der Elbe nach Blankenese nicht nur ein Weg der Feinschmecker und Gourmetdenker sondern auch ein romantischer Genusspfad, welcher allerlei Blickachsen und Verweiloasen zu bieten hat.

Franko-italienisches Sinnesrauschen im Kühlturm - Au Quai Restaurant

Am Elbberg hat sich eine junge, kreative Gastronomie etabliert: In einem kunstvoll umgestalteten Kühlhaus lässt es sich mit Blick auf die Elbe herrlich schlemmen. Hier kann man sich auf das konzentrieren, worum es doch eigentlich geht: Um sorgfältig geführtes Handwerk einer einzigartigen Küche ohne Überdrehungen.
Direkt am Fischereihafen gelegen, verfeinert mit einer herrlichen Sonnenterrasse, ist die maritime und mediterrane Küche mit klaren franko-italienischen Wurzeln ein gefühlter Rausch aller Sinne.
au quai restaurant / große elbstraße 145 b / hamburg / telefon 0 40 - 38 03 77 30

Ein Stück Glück vom Fisch - Bistro-Restaurant Rive

Natürlich ist es keine Kunst lukullisch-wertvolle Fischrestaurants in Hamburg zu finden. Bei weit mehr als 100 registrierten Fischrestaurants sollte dies keine sonderliche Aufgabe sein. Mich persönlich ziehen immer wieder kulinarische Orte an, welche herrlich-schöne Aussichten, ein besonderes Flair und einen ganz besonderen Charme bieten. Zu einer solchen „Glückseligkeit“ gehört das Bistro-Restaurant RIVE, eine Top-Adresse unter den Hamburger Fisch-Restaurants – und seine Lage ist kaum zu übertreffen: am Fischereihafen, direkt neben dem neuen Cruise Center Altona.
Frischer Fisch und Meeresfrüchte in regionalen wie internationalen Zubereitungen stehen im Mittelpunkt der Karte, die der Gault Millau auch 2012 wieder mit 15 Punkten honorierte. Perfektes Kreuzfahrt-Ambiente gibt es gratis dazu: durch die exponierte Panorama-Lage des Restaurants direkt am Wasser, im Sommer mit großer Außenterrasse, mit etwas Glück sind die Kreuzfahrtschiffe zum Greifen nah.
bistro-restaurant rive / van-der-smissen-straße 1 / hamburg / telefon 0 40 - 3 80 59 19

Ein „Seepferdchen“ küsst den Hafen

Direkt an der Elbmeile, zwischen Fischmarkt und dem neuen Kreuzfahrt Cruise Center, lädt Sie das Restaurant „Das Seepferdchen“ zum hanseatischen Abtauchen ein. Inmitten ehemaliger Fischlagerhallen wird alte Hafentradition – mit Treibholzplanken, Hummerpool-Bar, offener Kreativküche zum Erlebnis gepaart mit der „Santa Maria“ Boots-Lounge und der „chic-feinen“ Sonnenterrasse zum Ereignis für Menschen auf dem Weg von „Hier“ nach „Da“ und... ?!. Die Küche überzeugt mit einem schnellen Hafen-Quicklunch am Mittag, leckeren Menükreationen, fangfrischen Fluss- und Meeresspezialitäten sowie leckeren Prime Steaks.
das seepferdchen am hafen / große elbstraße 212 / hamburg / telefon 0 40 - 38 61 67 49

Nur noch ein Sprung zu den St. Pauli-Landungsbrücken, unterhalb des Altonaer Balkons, welcher einen herrlichen Blick in das bunte Treiben des Containerhafens bietet, beginnt mein Elb-Spaziergang auf der
„Himmelsleiter“ mit ihren 126 Stufen. Oben die noble Elbchaussee, ein paar Schritte hinunter der Elbsandstrand mit Blick auf den Container-Terminal Burchard-Kai und hinein ins alt-romantische Övelgönne.

Fast wie angespülte Kieselsteine reihen sich die kleinen bunten, teils hunderte von Jahren alte Kapitäns- und Lotsenhäuser am steilen Elbhang zwischen Altona und Nienstedten. Hier ruhen traditionsreiche Kapitänsseelen in einem besonderen Glanz von Tradition und weltlichem Flair.
Der Name des Stadtteils bedeutet „Übelgunst“ und bezieht sich nach einer Überlieferung zufolge auf die Missgunst der Ottensener Bevölkerung gegenüber den Övelgönnern. Diese hatten aufgrund ihrer flussnahen Wohnlage die Möglichkeit, sich wertvolles Strandgut, das die Elbe freigab, vor allen anderen anzueignen.
Der Strand von Övelgönne ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier befindet sich das bekannte Cafe Strandperle die „Mutter aller innerstädtischen Beachclubs“.

Hier lauschen Genussmenschen den Klängen der Elbe - Zum alten Lotsenhaus

Es ist doch das, wonach wir alle häufig beim Essen suchen, der gesunde Mittelbau, das einfach Gute, scheint bis auf wenige Nischen längst passé. Hier im alten Lotsenhaus direkt an der Elbe wird jeder glücklich: Ob bei einem gemütlichen Essen im Restaurant, einem Abstecher in den Biergarten oder im Beachclub bei direktem Elbblick einfach entspannen – Das traditionsreiche Restaurant bietet nach der umfangreichen Modernisierung ein stilvolles und harmonisches Ambiente. Der Küchenchef vermittelt nicht den Eindruck, als ob er den großen Zirkus wirklich braucht - er macht einfach nur gutes Essen. Kein Schnick, kein Schnack.
zum alten lotsenhaus / övelgönne 13 / hamburg / telefon 0 40 - 8 80 01-96

Das Gourmetherz hat eine Adresse - Das weiße Haus

Zu schnell das digitale Zeitalter, zu gerafft die Sicht auf die Dinge, zu hektisch der Alltag, zu zyklisch die Phasen. Anders, ja ruhiger und auch ungemein besinnlicher erscheint die Welt im idyllisch kleinen Lotsenhaus, direkt am Hamburger Museumshafen in Övelgönne, das durch Fernsehkoch Tim Mälzer bekannt geworden ist. Der neue Küchenchef und auch Inhaber, Patrick Voeltz, arbeitet nicht mit Convenience-Food, sondern nur mit frischen Produkten. Hier erlebt der Gast eine einzigartige Geschmacksküche, weil sie sich genau dadurch von vielen anderen unterscheidet. Bereits im „Au Quai“ und im „Golden Cut“ hat sich Voeltz in die Gourmetherzen gekocht und für besondere Gourmetereignisse gesorgt. Und... die Symbiose von Wein und Kulinarischem ist hier Leidenschaft.
das weiße haus / neumühlen 50 / hamburg / telefon 0 40 - 3 90 90 16

Tradition küsst Moderne - Landhaus Scherrer

Seit nun vielen Jahrzehnten ist das Landhaus Scherrer an der Spitze der Hamburger Gastronomie zu finden. Und dieses nicht grundlos. Heinz Wehmann sorgt in seiner Küche für absolute Perfektion und jeden Tag wieder werden die Qualitätsansprüche hoch angesiedelt.
Vorzugsweise verarbeitet Wehmann regionale Produkte, wie beispielsweise Vierländer Enten, die auch in der Umgebung von Enten- beziehungsweise Gänsebauern gezüchtet werden. Durch den regionalen Bezug wird sichergestellt, dass die krosse Vierländer Ente immer wieder qualitativ so gelingt, dass Heinz Wehmann mit dem Endprodukt zufrieden ist. Zu diesen regionalen Klassikern verfeinert Heinz Wehmann die Gerichte auch gerne immer wieder mit mediterranen oder asiatischen Einflüssen.

Heinz Wehmann lebt leidenschaftlich die Tradition, doch auch die Herausforderungen der Moderne nimmt er gern ins Visier und überzeugt hier und da mit molekularen Komponenten. Sein Zauberspiel mit Aromen wird sinnesreich klar, wenn man die Jakobsmuscheln auf einer Kalbskopfvinaigrette mit einem Hauch von Lakritzluft bestellt. Es ist nur eine Nuance von Wehmanns Kochkunst, die er mit viel Charme und Zauber präsentiert. Aufmerksamer Service und angenehmes Ambiente sorgen für ein rundum gelungenes Erlebnis.

landhaus scherrer - elbchaussee 130 - 22763 hamburg - telefon: 040.88 30 700 30

Schau in die Sonne, schau in den Tag - Le Canard nouveau

ist die wörtliche Übersetzung des türkischen Familiennamens Güngörmüs. Und diese Energie wird sofort spürbar, wenn man sieht und schmeckt, wie Ali Güngörmüs den Charakter der Grundprodukte auf kreative Art und Weise herausarbeitet.

Mal mediterran, mal orientalisch mit einem Hauch von 1001 Nacht. Eine gelungene Liason entsteht, wenn die ausgewählten Aromen den Charakter des Produkts fein unterstreichen. “Vom Einfachen das Beste” lautet dabei die ehrgeizige Devise des engagierten Küchenchefs Ali Güngörmüs.
In den hellen lichtdurchfluteten Räumen und Blick auf den prächtigen Hafen verwöhnt Ali Güngörmüs seine Gäste mit raffinierten Gerichten. Ob Seezungenfilets mit Auberginen-Paprikapüree oder Kalbsbries mit Karotten-Kapernmousseline: Der Koch überrascht seine Gäste beständig mit exquisiten Geschmackserlebnissen. „ Schau in die Sonne, schau in den Tag „ ist die wörtliche Übersetzung des türkischen Familiennamens Güngörmüs. Und diese Energie wird sofort spürbar, wenn man sieht und schmeckt, wie Ali Güngörmüs den Charakter der Grundprodukte auf kreative Art und Weise herausarbeitet.

le canard nouveau - elbchaussee 139 - 22763 hamburg - telefon: 040.88 12 95 31

Mehr kulinarische Begegnungen auf: http://select-world.blogspot.de/

Reinhart Siegfried Lang

Reinhart Siegfried Lang
Journalist / Fachdozent

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

Planet 21 Day: Ab ins Kräuterbeet - Aachener Hotel-Teams engagierten sich für Grundschulkinder

Sie hatten viel Spaß bei der Aktion zu Planet 21: die Kinder aus der GGS Grundschule Driescher Hof und das Hotel-TeamPetersilie, Rosmarin, Thymian, Schnittlauch, Minze und Colakraut - Bei einer gemeinsamen Aktion verschiedener Aachener Hotels zum Planet 21 Day bepflanzten die Drittklässler aus der GGS Grundschule Driescher Hof unter anderem ein neues Kräuterhochbeet. »Weiterlesen

Mit Seeblick, Algen-Wellness auf dem Dach und Dünengras-Strandlounge: Easy Living im neuen Hotel Beachside am Eckernförder Strand

Pressebild zu »Mit Seeblick, Algen-Wellness auf dem Dach und Dünengras-Strandlounge: Easy Living im neuen Hotel Beachside am Eckernförder Strand «Am 16. Mai ist es soweit, das Richtfest zum neuen Hotel Beachside am Strand von Eckernförde wird prominent gefeiert. Vater Henning und Tochter Claudia Franz freuen sich auf die Neuausrichtung ihres Hauses, das ehemalige Hotel Seegarten, seit 2014 als Mango´s Strandhotel bekannt. Mit dem neuen … »Weiterlesen

Ein Recyclingriese ist neuer Einwohner von Monteverde

Eine Riesenskulptur aus Holz und recyceltem Metall Eine Riesenskulptur aus Holz und recyceltem Metall "chillt" in der Sonne Costa Ricas vor dem Selina Hotel in Monteverde. Die Materialien für den Riesen stammen aus den nahegelegenen Gebieten und aus Resten vom Bau des Selina Hotels. Entstanden ist das Projekt durch die Zusammenarbeit von … »Weiterlesen

Leonardo Hotels präsentiert kreative Arbeitszeitmodelle auf dem „She Means Business“-Kongress

Pressebild zu »Leonardo Hotels präsentiert kreative Arbeitszeitmodelle  auf dem „She Means Business“-Kongress «Der Fortbildungskongress „She Means Business“ findet am 20. Mai 2019 zum zweiten Mal im Rahmen der IMEX Frankfurt statt. Er wird in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift tw tagungswirtschaft im Kap Europa ausgerichtet und spricht sowohl weibliche als auch männliche Meeting- und … »Weiterlesen

PLAZA Hotelgroup setzt auf Eigentum und kauft acht Hotels in Deutschland und Österreich

Pressebild zu »PLAZA Hotelgroup setzt auf Eigentum und kauft acht Hotels in Deutschland und Österreich «Die Heilbronner Plaza Hotelgroup setzt auf Wachstum durch mehr Eigentum von Hotelimmobilien und kauft acht Häuser in Deutschland und Österreich. Dazu gehören sieben Hotels im 4-Sterne- und ein Hotel im 3-Sterne-Bereich mit insgesamt über 1.000 Zimmern der AHC International Cons. AG. Dies sind … »Weiterlesen

Leonardo Hotels expandiert im Baskenland: NYX Hotel Bilbao eröffnet in der Nähe des Guggenheim Museums

Pressebild zu »Leonardo Hotels expandiert im Baskenland:  NYX Hotel Bilbao eröffnet in der Nähe des Guggenheim Museums«• Lifestyle-Marke erstmals in baskischer Hauptstadt präsent • NYX Hotels stehen für die ausgefallene Verbindung von Hotellerie mit Kunst, Stil und Ästhetik »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe