Hotels & Gastgewerbe 21. September 2010

Die „Wilde Waldbeere“ der Nationalpark-Partner: Ein Schnaps, so echt wie der Bayerische Wald

Pressebild zu »Die „Wilde Waldbeere“ der Nationalpark-Partner: Ein Schnaps, so echt wie der Bayerische Wald«

Pressebild zu »Die „Wilde Waldbeere“ der Nationalpark-Partner: Ein Schnaps, so echt wie der Bayerische Wald«
© Luise Dengler (Ferienhaus Corinna), Daniel Giffhorn (Hotel Antioniushof) und von der Nationalparkverwaltung Sandra de Graaf und Britta Baums (v. re.) präsentieren die ersten Flaschen mit dem Nationalpark-Partner-Schnaps.

Landkreise Regen und Freyung-Grafenau. Das Wichtigste vorweg: Die „Wilde Waldbeere“ schmeckt allen. Schon die ersten begeisterten Reaktionen der Gäste haben gezeigt, dass die Nationalpark-Partner Bayerischer Wald „mit unserem eigenen Schnaps geschmacklich einen Volltreffer gelandet haben“, so Daniel Giffhorn vom Hotel Antoniushof in Schönberg, der die Produktentwicklung gemeinsam mit der Schlosskellerei Ramelsberg federführend organisierte.

„Ihren“ Nationalpark bestmöglich unterstützen und sein positives Image „mit Qualität“ nach außen tragen: Die knapp 80 Nationalpark-Partner Bayerischer Wald aus Beherbergung und Gastronomie wollen „gezielt unsere Kernkompetenz“ in den Dienst des Nationalparks stellen. Dazu, so Giffhorn, gehört neben gelebter Gastfreundschaft und bester Kenntnis des Nationalparks „auch ein eindeutig identifizierbares Auftreten als Nationalpark-Partner. Die Leute sollen wissen: Bei uns sind sie gut aufgehoben.“

Sehr gut schlafen und sehr gut essen – dies können die Gäste bei den Nationalpark-Partnern. „Und weil wir im Bayerischen Wald das Kräftige ebenso wie das Fruchtige mögen, lag es nur nahe, dass unser erstes gemeinsames Produkt ein prächtiges Schnapserl sein muss“, unterstreicht Daniel Giffhorn den einhelligen Wunsch der Partner.

Wilde Natur für den Gaumen.
Neben Gastronomie und Beherbergung ebenfalls mit dabei: Die RBO Regionalbus Ostbayern GmbH, die als Nationalpark-Partner die hochprozentige Köstlichkeit als Weihnachtspräsent an die Geschäftspartner auch außerhalb der Nationalparkregion verteilen wird.

Heidelbeere, Himbeere, Brombeere, Beeren aus dem Bayerischen Wald bestimmen den fruchtigen Geschmack des Schnapses, dessen 40 Prozent Alkoholgehalt auch eine Hommage an den 40. Geburtstag des Nationalparks Bayerischer Wald sind. Giffhorn: „Wilde Waldbeere ist ein Schnapserl für Naturliebhaber und Genießer, die ein Stückchen der wilden Natur des Bayerischen Waldes auch auf dem Gaumen erleben möchten.“

Den Schnaps der Nationalpark-Partner vor Ort genießen.
Den Schnaps „Wilde Waldbeere“, der als Stamperl vor Ort oder in Tonkrügen (1,0, 0,7, 0,5 oder 0,3 Liter), Langhalsflasche (0,5 Liter), Bügelflasche (0,2 Liter) und Glasfläschchen (0,02 Liter) angeboten wird, gibt es ausschließlich bei den Nationalpark-Partnern, unter anderem bei:
• Hotel Antoniushof, Schönberg/Grafenau
• Aparthotel Arberresidenz, Bayerisch-Eisenstein
• Landhotel Tannenhof, Spiegelau
• Erlebnishotel Gross, Ringelai
• Waldgasthaus Scheuereck, Lindberg
• Ferien-Idyll Bischofsmais
• Ferienhaus Corinna, Kirchdorf im Wald
• Ferienwohnungen „Bavarian Forest Holidays“, Bayerisch-Eisenstein
• Landhaus Wildfeuer, Kirchdorf im Wald
• Vitalhotel Hubertus, Grafenau
• Domicil am Stadtpark, Zwiesel
• GlasHotel, Zwiesel
• Panoramahotel Grobauer, Oberkreuzberg bei Spiegelau
• Ferienhaus Mitterdorf, Mitterfirmiansreut
• Pension Waldkristall/Haus Wiesengrund, Frauenau
• Aktiv Residence, Sankt Oswald
• Landhotel Einkehr zur Kleblmühle, Grafenau
• Wellness- Wohlfühlhotel St. Gunther, Rinchnach

Informationen zu den Nationalpark-Partnern http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/partner

Pressekontakt:

Bernhard Krebs
redkrebs. die TourismusTexter
Tel.: 089-1890838313
E-Mail: info@redkrebs.de

Sandra de Graaf
Nationalpark-Partner Bayerischer Wald
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
fon + 49 85 52 96 00 181
fax + 49 85 52 96 00 100
sandra.degraaf@npv-bw.bayern.de
http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/besucherinfo/region/np_partn...

Über Nationalpark-Partner:

Unterstützung für den Nationalpark Bayerischer Wald. Die Nationalpark-Partner sind eine leistungsstarke Gemeinschaft von 24 Hotels, 7 Gasthöfen und Pensionen, 23 Ferienhäusern, 8 Bauernhöfen und Hütten, 3 Jugendherbergen, 8 Schutzhäusern und Gastronomen, 2 Busunternehmen und einer Schönheitsfarm, die sich in enger Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung sowie den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau die Nationalpark-Idee auf die Fahnen geschrieben haben. Die Nationalpark-Partner
1. sind ausgezeichnete Gastgeber des Bayerischen Waldes. Sie sind in Auftritt, Dienstleistung und Angebot ein Qualitäts-Bestandteil eines unverwechselbaren Gesamtbildes des Bayerischen Waldes.
2. lieben den Nationalpark Bayerischer Wald. Der nachhaltige Schutz des ältesten Nationalparks Deutschlands ist ihre Herzensangelegenheit.
3. kennen den Nationalpark Bayerischer Wald. Gegenüber ihren Gästen fungieren sie als kompetente Ansprechpartner und werben für die Nationalpark-Interessen.
Mehr Informationen: http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/partner

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Autorredkrebs presse- und öffentlichkeitsarbeit

PressebildNatioanlpark_Partner_Foto_Waldbeere.jpg ©Luise Dengler (Ferienhaus Corinna), Daniel Giffhorn (Hotel Antioniushof) und von der Nationalparkverwaltung Sandra de Graaf und Britta Baums (v. re.) präsentieren die ersten Flaschen mit dem Nationalpark-Partner-Schnaps.

Schlagworte40. Geburtstag Bayerischer Wald Hotel Antoniushof Nationalpark Nationalpark-Partner Schlosskellerei Ramelsberg Schnaps Wilde Waldbeere

Textlänge486 Wörter/ 4669 Zeichen

Ähnliche News

Ein Sommer voll Genuss: Kräuterwandern und jede Menge Sterneköche in der Ole Liese

Pressebild zu »Ein Sommer voll Genuss: Kräuterwandern und jede Menge Sterneköche in der Ole Liese«Gourmets aufgepasst: Seit dem 30. März 2019 ist die Frühjahrspause im Gourmet-Restaurant 1797 der Ole Liese beendet. Sternekoch Volker M. Fuhrwerk überrascht seine Fans ab sofort wieder mit neuer deutscher Kochkunst. Birthe Domnick als Gastgeberin des Hotel-Restaurant Ole Liese und der … »Weiterlesen

Die 7 Sünden beim Kommentieren von Hotelbewertungen

Pressebild zu »Die 7 Sünden beim Kommentieren von Hotelbewertungen«ORM-Experten haben 1.000 Kommentare analysiert und geben Empfehlungen Die Anzahl der von Gästen im Internet abgegebenen Bewertungen steigt weiter rasant an. Hotels sind unter Druck, aktiv auf dieses Feedback zu reagieren. Die Experten des auf Hotelbewertungen spezialisierten … »Weiterlesen

Planet 21 Day: Ab ins Kräuterbeet - Aachener Hotel-Teams engagierten sich für Grundschulkinder

Sie hatten viel Spaß bei der Aktion zu Planet 21: die Kinder aus der GGS Grundschule Driescher Hof und das Hotel-TeamPetersilie, Rosmarin, Thymian, Schnittlauch, Minze und Colakraut - Bei einer gemeinsamen Aktion verschiedener Aachener Hotels zum Planet 21 Day bepflanzten die Drittklässler aus der GGS Grundschule Driescher Hof unter anderem ein neues Kräuterhochbeet. »Weiterlesen

Ein Stück Irland in Sankt-Peter-Ording: Neues Boutique-Hotel Tweed lädt zum Frühstück in die Suite

Pressebild zu »Ein Stück Irland in Sankt-Peter-Ording: Neues Boutique-Hotel Tweed lädt zum Frühstück in die Suite«St. Peter-Ording investiert aktuell kräftig in große Tourismusprojekte. Ein kleiner Gegentrend findet sich allerdings im Ortsteil Bad. Das neue Boutique-Hotel Tweed will sich von der Masse abheben und vereint das Norddeutsche mit dem Irischen. Denn die Gastgeberfamilie Münster hat viele Jahre in … »Weiterlesen

Ein Recyclingriese ist neuer Einwohner von Monteverde

Eine Riesenskulptur aus Holz und recyceltem Metall Eine Riesenskulptur aus Holz und recyceltem Metall "chillt" in der Sonne Costa Ricas vor dem Selina Hotel in Monteverde. Die Materialien für den Riesen stammen aus den nahegelegenen Gebieten und aus Resten vom Bau des Selina Hotels. Entstanden ist das Projekt durch die Zusammenarbeit von … »Weiterlesen

IBIS KÖLN FRECHEN VERLÄNGERT SCHULPARTNERSCHAFT MIT DER GHS HERBERTSKAUL

Pressebild zu »IBIS KÖLN FRECHEN VERLÄNGERT SCHULPARTNERSCHAFT MIT DER  GHS HERBERTSKAUL «Mit einem Lächeln serviert sie die Getränke und berichtet mit Begeisterung von ihrer Ausbildung. Denn Paulina ist nur eine von den „Erfolgsgeschichten“ der gelungenen KURS-Lernpartnerschaft zwischen dem ibis Köln Frechen und der Ganztagshauptschule GHS Herbertskaul der Stadt Frechen. So … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe