Hotels & Gastgewerbe 19. Februar 2018

Der Westwind wohnt auf Föhr: Hotel „Waastwinj“ eröffnet im Frühsommer 2018

Pressebild zu »Der Westwind wohnt auf Föhr: Hotel „Waastwinj“ eröffnet im Frühsommer 2018«

Pressebild zu »Der Westwind wohnt auf Föhr: Hotel „Waastwinj“ eröffnet im Frühsommer 2018«
© Hotel Waastwinj

Vom Westwind getragen machten sich im 19. Jahrhundert zahllose Auswanderer auch von Föhr aus auf in ein besseres Leben nach Amerika. Heute lädt er zum Bleiben ein: Mal als leichte Brise beim Picknick am Strand, mal als wilder Wirbel, der Haare und Mäntel liebevoll zerzaust und mal als luftiger Begleiter der strahlenden Sonne. Auf Föhr hat er nun sein schönstes zu Hause gefunden: das Hotel Waastwinj – friesisch für Westwind. Dieser Waastwinj, das Meer und alles, was den Norden so schön macht, haben Investor Thorsten Schulze und Gastgeber Roluf Hennig bei ihren Umbauplänen für das ehemalige Hotel-Restaurant „Zur Post“ in Utersum inspiriert. Zu Pfingsten 2018 ist die Eröffnung ihres neuen Kleinods im Südwesten der Insel geplant. In der Nähe vom Strand, mit Blick bis nach Amrum und Sylt, lassen sich die Natur und das gute Essen der Küste dann in nordischem Flair vortrefflich genießen; wer möchte auch gerne mit einem der aktuellen Arrangements für Verliebte, Freunde oder Wein- und Kunst-Fans und immer mit freier Nutzung der hoteleigenen originellen Schäferwagen-Sauna. Arrangement-Tipp: „Das romantische Föhr“ ab 399 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Sundowner-Picknickkorb und mehr. Weitere Informationen und Buchungen unter der neuen Website www.waastwinj.de oder telefonisch unter 04683-963330.

„Gesehen haben muss man die ganze Insel. An jedem Ort gibt es etwas Besonderes. Die vielen Vogelarten, die man beobachten kann. Der wunderbare Strand in Utersum, an dem man sich bei sonnigem Wetter so schön erholen kann mit Blick auf Amrum und Sylt. Oder die vielen kleinen Orte der Insel, die man so entspannt mit dem Fahrrad erkunden kann.“ Roluf Hennig schwärmt wie ein Verliebter, wenn er von seiner Insel spricht. Der 53-jährige gebürtige Föhrer ist seit mehr als 30 Jahren Gastgeber des Hotels und begeistert vom zukünftigen Waastwinj.

Zusammen mit seiner Frau Ellin und ihrem 12-köpfigen Team wird er sich um die neu gestalteten Zimmer - davon zwei Einzel- und 16 Doppelzimmer kümmern, von denen zwei auch als großes Familienzimmer genutzt werden können. Auch das Restaurant wird nicht mehr wiederzuerkennen sein, wenn es im Frühsommer unter dem Namen Hennig´s neu eröffnet. „Ich bin mir sicher, dass es unseren vielen Stammgästen gefällt, denn die gute Küche wird es geben wie zuvor,“ so Namensgeber Hennig. Bewusster Genuss in ausgesuchter Qualität steht hier im Fokus mit vielen geschmackvollen Überraschungen wie Föhrer Wein und Käse.

Auch einen größeren Saunabereich soll es in Zukunft geben. Bis es soweit ist, genießen die Gäste ihr Schwitzbad in einer der wohl originellsten Räumlichkeiten: der Schäferwagen-Sauna. Ganz nach föhrischer Art steht sie draußen. In einem traditionellen und gut isolierten Schäferwagen wird eingeheizt, im Ruheraum dann die Wärme entspannt genossen.

Für Investor Thorsten Schulze hat Föhr als die größte und bevölkerungsreichste deutsche Insel ohne Landverbindung noch viel Tourismus-Potential. „Gerade für Familien und Hundebesitzer ist Föhr bestens aufgestellt. Aber auch Alleinreisende können sich hier vollkommen entspannen. Wir sprechen darüber hinaus auch Gäste an, die den besonderen kulinarischen Genuss schätzen“, so der Nordfriese, der sich auf die originären Rezepte und saisonalen Spezialitäten ebenso freut. „Durch die relativ gute Anbindung an die Großräume Kiel, Hamburg, Bremen und Hannover freuen wir uns darauf, ganzjährig viele Kurzurlauber bei uns zu begrüßen.

„Wir leben auf so einem schönen Flecken Erde, den jeder kennen sollte“, strahlt Gastgeber Hennig. Und für alle, die sich davon persönlich überzeugen wollen, haben der leidenschaftliche Föhrer und seine Frau dann doch noch ihren ganz persönlichen Geheimtipp: „Wir lieben unsere beiden Museen auf der Insel, das Inselmuseum und das berühmte Museum Kunst der Westküste. Aber ungeschlagen ist der Sonnenuntergang am Utersumer Strand.“ Und mit dem kostenlosen kleinen Friesich-Kurs für Anfänger machen sie ihre Gäste ganz bestimmt glücklich.

Jetzt schenken, im Frühsommer verreisen: Arrangement „Das romantische Föhr“
Einen Anlass, den Liebsten zu beschenken, gibt es immer – ob Valentinstag oder Jahrestag, Geburtstag oder einfach mal so: aber eine besondere Überraschung soll es sein – dafür perfekt geeignet: „Das romantische Föhr“. Dazu gehören neben zwei Übernachtungen mit Frühstück und 3-Gänge-Menü auch ein Sundowner-Picknickkorb und an zwei Tagen wahlweise ein Leihfahrrad mit Fahrradkarte oder die Tageskarte für den Bus sowie die freie Nutzung der Sauna ab 399 Euro pro Person im Doppelzimmer. Dieses und weitere Arrangements werden als Geschenkgutscheine für Reisen ab Pfingsten 2018 ausgestellt.

Anlässlich der Eröffnung starten die reinen Zimmerpreise ab 99 Euro pro Nacht und Zimmer inklusive WLAN, Parkplatz und Nutzung der Schäferwagen-Sauna. Weitere Leistungen wie Fahrräder und E-Bikes, Strandpicknick oder Massagen und Physiotherapien können gegen einen Aufpreis hinzugebucht werden.

Weitere Informationen sind über die neue Website www.waastwinj.de oder telefonisch unter 04683-963330 abrufbar. Auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/waastwinj/ wird der Baufortschritt dokumentiert.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Autorprimo PR

Pressebildumbauphase_sylvester.jpg ©Hotel Waastwinj

Schlagworte2018 Föhr Frühsommer Hoetl Nordsee Waastwinj Westwind

Textlänge748 Wörter/ 5296 Zeichen

Ähnliche News

Frühstückshotel für Meerverliebte: Neue „Seemannsbraut“ auf Amrum lädt zum Heimkommen ein

Pressebild zu »Frühstückshotel für Meerverliebte: Neue „Seemannsbraut“ auf Amrum lädt zum Heimkommen ein «Sie gute Seele mit viel Herz, er leidenschaftlicher Seemann – und beide Gastgeber des neuen Frühstückshotels „Seemannsbraut“ in Wittdün auf Amrum, das aus dem ehemaligen Vitalhotel Weiße Düne hervorgegangen ist. Peggy Köthen übernahm einen Teil des Hotels, und wandelte das ehemalige … »Weiterlesen

Leonardo Hotels Central Europe: Sneak Peek am Main - Neues Leonardo Hotel in Offenbach steht kurz vor der Eröffnung

Pressebild zu »Leonardo Hotels Central Europe: Sneak Peek am Main - Neues Leonardo Hotel in Offenbach steht kurz vor der Eröffnung«Der Bau des neuen Leonardo Hotels in Offenbach geht schnellen Schrittes voran. Dazu veranstaltete Leonardo Hotels Central Europe am 26. September 2019 eine Sneak Peek-Baustellenparty, die eine kleine Vorschau auf das Konzept des sechsgeschossigen Neubaus in direkter Mainlage gab. Mit seinem Open … »Weiterlesen

Sieg beim Wettbewerb Top 250 - Das Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld überzeugt im Wettbewerb

Walter Sosul mit der Auszeichnung für das Mercure Tagungs- & Landhotel KrefeldDer Jubel war groß beim Team vom Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld. Denn das Hotel gewann als beste „Tagungs- und Eventlocation“ die Wahl „Top 250 Germany - Die besten Tagungshotels in Deutschland“. Mit seinen jüngsten Innovationen überzeugte das Krefelder Haus auch in weiteren … »Weiterlesen

FrontRowSociety - The Magazine war als erste deutsche Redaktion zur Neueröffnung des 5 Sterne Luxushotels Okura in Japan eingeladen

Der Eingangsbereich des Okura Prestige in Tokio. Das Schachbrettmuster der Auffahrt findet sich auch in der Lobby wieder / © FroFrontRowSociety - The Magazine war als erste deutsche Redaktion zur Neueröffnung des 5 Sterne Luxushotels Okura in Japan eingeladen Das neue Hotel Okura in Tokio »Weiterlesen

Entdecken Sie die größte Spa-Welt des Pustertals in unseren Hotels in Südtirol

Ihre Wellnesshotels in Südtirol für eine besondere Zeit Gönnen Sie sich mal wieder etwas Entspannung. Nutzen Sie die großartigen Wellnessbereiche unserer Luxushotels in Südtirol. Hier erwartet Sie Luxus und Exklusivität mit einer familiären Gastfreundlichkeit. Die atemberaubenden und … »Weiterlesen

Die Zukunft des Tourismus: Branche setzt vermehrt auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Green Tourism Camp Schloss HohenloheEine Podiumsdiskussion zum Thema im Rahmen des Green Tourism Camp mit Bionade-Gründer Peter Kowalsky, Digitalisierungsexperte Michael Buller und Nachhaltigkeitsexpertin Xenia zu Hohenlohe. Am Freitag, den 22. November 2019 um 9 Uhr morgens laden die Veranstalter des Green Tourism Camp zum … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe