Freizeit 29. Juli 2014

Die Wohnung richtig dekorieren

Die richtige Dekoration der Wohnung ist für die Ausstrahlung dieser verantwortlich. Es gibt viele Möglichkeiten einen Raum zu gestalten, Farbe ist sicher die bekannteste. Sobald verschiedene Farbtöne oder auch nur ein einzelner einen Raum beherrschen, bekommt dieser Leben. So kann er ganz nach dem persönlichen Geschmack gestaltet werden. Eine wunderbare Möglichkeit langweilige weiße Wände zu gestalten sind Wandtattoos. Es gibt unzählige verschiedene Modelle und die Angebotspalette reicht von Zitaten und Schriftzügen über Blumen und Naturelementen bis hin zu Grafiken und sogar Fotos. Lohnend ist da ein Besuch in einem Wandtattoo Shop. Hier findet man eine sehr große Auswahl und vor allem etwas Passendes für jeden Geschmack. Wandtattoos sollten immer auf den Einrichtungsstil des Zimmers abgestimmt werden. Bei einer komplett freien Wand kann solch ein Tattoo auch über die ganze Fläche reichen. Steht nur ein Stückchen Wand zur Verfügung kann ein kleineres Modell gewählt werden. In großen Räumen passen zudem auch große und üppige Motive in jeder beliebigen Farbe. In kleinen Räumen sollte auf helle Farben und etwas kleinere Motive gesetzt werden. Helle Farben schaffen Licht und machen ein Zimmer sofort optisch größer. Mit kräftigen Farben, wie Rot oder Grün lässt sich ein echter Hingucker kreieren, der sofort alle Blicke auf sich lenkt. So können diese Tattoos zurückhaltend sein oder sofort jedem in das Auge springen. Dunkle Farben passen besser in großzügige Räume, da sie oft etwas kleiner und enger machen. Ist der kleine Raum jedoch komplett mit sehr hellen Möbeln eingerichtet, passen auch dunkle Tattoos. Sie geben dem Zimmer Struktur. Damit solch ein Tattoo perfekt zur Geltung kommt, sollte immer ein optimaler Platz gewählt werden. Zwischen vielen Bildern und anderer Wanddeko kann es schnell untergehen oder gar überladen wirken. Wer aber etwas Platz hat oder gar über eine ganze freie Wand verfügt, hat eine schier unendliche Auswahl an Motiven. Selbstverständlich sollte auch bedacht werden, für welchen Raum das Tattoo gedacht ist. Ein philosophisches Zitat kann beispielsweise in der Küche eher unpassend wirken, aber im Schlafzimmer perfekt sein. Bedenkt man ein paar Kleinigkeiten, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Weitere Informationen findet man unter: www.klebefieber.de

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorFranziska Oberascher

Pressebild

SchlagworteDekoration Wandtattoo Wohnen

Textlänge343 Wörter/ 2360 Zeichen

Ähnliche News

Schlagworte in Freizeit