Airlines & Airports 27. November 2013

Skyscanner Airline-Check: Was beim Fliegen mit der Wintersportausrüstung beachtet werden muss

Edinburgh / Frankfurt, 07. November 2013. Die Skisaison steht in den Startlöchern: Viele Skifahrer bevorzugen die eigene Ausrüstung mit in den Urlaub zu nehmen, anstatt diese im Wintersportort teuer auszuleihen. Doch wie kommt die Sportausrüstung mit dem Flugzeug ins Zielgebiet? Ganz unkompliziert, wenn die Bedingungen bekannt sind: Skyscanner hat 19 Airlines auf www.skyscanner.de unter die Lupe genommen und aufgelistet, was Wintersportler beim Transport ihrer Ausrüstung beachten müssen.
Skier und Snowboards gehören zur Grundausstattung des Sportgepäcks, bei einigen Airlines werden zuzüglich noch ein Helm und die Ski- oder Snowboardschuhe sowie ein Paar Handschuhe in das Paket eingerechnet. Je nach Airline fallen unterschiedliche Kosten an: Die Konditionen reichen von der kostenlosen Beförderung des Sportgepäcks bis zu allgemeinen Übergepäckkosten pro Kilogramm Sperrgepäck. Flugreisende sollten sich daher im Vorfeld der Flugbuchung erkundigen, welche Gepäckregelung bei der ausgewählten Airline zutrifft. Bei manchen Airlines ist es nötig, das Sportgepäck bis 48 Stunden vor Abflug bei der Fluggesellschaft anzumelden.
Alle Informationen zu den Bedingungen der Beförderung der Skiausrüstung, aufgeschlüsselt für 19 Airlines, finden Interessierte hier.

Über Skyscanner
Skyscanner ist eine führende globale Reise-Suchmaschine, die Millionen von Flügen vergleicht und dadurch die besten Flugpreise findet. Daneben gehört auch der Preisvergleich von Autovermietungen und Hotelanbietern zum Portfolio.
2003 von den drei IT-Profis gegründet ist Skyscanner mit 60 Millionen Visits im Monat heute die Nummer 1 Reise-Suchmaschine in Europa und Nummer 3 weltweit.
Die Website ist in 40 Ländern und 30 Sprachen verfügbar. Die kostenlosen mobilen Apps für iPhone, iPad, Android, Windows Phone und BlackBerry erzielten bisher über 25 Millionen Downloads.
Hauptsitz des Unternehmens mit 250 Angestellten ist Edinburgh, weitere Büros befinden sich in Singapur, Peking und Miami.
In Deutschland ist Skyscanner seit acht Jahren online: www.skyscanner.de.
Facebook: www.facebook.com/skyscannerDeutschland
Twitter: twitter.com/skyscanner_de
Apps: www.skyscanner.de/handy.html

Global Communication Experts GmbH

Global Communication Experts GmbH
Kommunikationsagentur in der Tourismus-Industrie

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorGlobal Communication Experts GmbH

Pressebild

Textlänge282 Wörter/ 2220 Zeichen

Ähnliche News

Schlagworte in Airlines & Airports